60 Highlights aus der der Münchener Start-up Szene

By on Mai 14, 2014
  • Die 5 Sieger in der Stufe 2 des Münchener Businessplan Wettbewerbs: Robotik, Cleantech und Internen Broadcasting vorne / 5 Nominierte aus IKT und Technologien
  • 50 weitere Start-ups auf der 3. Münchener Start-up Demo Night zeigen Gadgets, Anwendungen und Geräte von 3D Druck bis zur Indoor Navigation

Gestern abend bekam die Start-up Szene in München spannende Newcomer und Start-ups, die bereits erfolgreich im Markt sind, zu sehen. Auf der 3. Münchener Start-up Demo Night zeigten insgesamt 60 junge Unternehmen ihr Produkte und Lösungen. Rund 700 Besucher zogen von Stand zu Stand, um die innovativen Angebote selbst an Bildschirmen, auf Smartphones oder an mitgebrachten Geräten testen. Auf der Start-up Demo Night wurden auch die Sieger der Stufe 2 des 3-stufigen Münchener Businessplan Wettbewerbs 2014 prämiert: Platz 1 machte Magazino mit innovativer Greif- und Automatisierungstechnologie für Handel und Industrie.
„Mit der Start-up Demo Night konnten wir die enorme Vielfalt der Gründerszene in München und Südbayern zeigen. Ob Software, Industrieanwendungen, Medizintechnik oder eCommerce – in München findet man besonders viele Start-ups, die ihr Geschäft auf  fundierten, selbst entwickelten Technologien aufbauen und somit hervorragende Wachstumschancen haben.“, betont Dr. Carsten Rudolph, Geschäftsführer von evobis. „Das überzeugt Venture Capital Investoren und immer mehr Business Angels. Wir freuen uns besonders über die gute Resonanz zur Demo Night aus dem evobis Finanzierungsnetzwerk.“
evobis veranstaltete die Start-up Demo Night in Kooperation mit dem Gründerzentrum WERK 1 München.

Die Start-ups und Eindrücke der Demo Night zum Anschauen: https://www.facebook.com/evobis.GmbH

Die Sieger des Münchener Businessplan Wettbewerbs  2014 – Stufe 2:
Die ersten Kunden des auf Platz 1 prämierten Start-ups Magazino sind Apotheken: Neuartige Lager- und Kommissionierautomaten können Medikamentenpackungen effizienter lagern und bei Bedarf einzeln aufgreifen. Dafür erfassen integrierte 3D-Kameras die genaue Lage sowie die Maße der Packungen und berechnen blitzschnell, wie ihre optimale Position für die Lagerung aussieht oder wie der Roboter-Arm danach greifen muss. Mit diesen Technologien wendet sich das Start-up aus der TU München auch an die Industrie. Magazino möchte erstmals ermöglichen, dass einzelne Objekte stückgenau automatisch gelagert und geholt werden können. Bisher können nur ganze Kisten oder Paletten automatisch bewegt werden.
Auch die zweitplatzierte Konux UG hat eine Technologie für den Einsatz in der Industrie entwickelt. Ihre optische berührungslose Messtechnik für mechanische Messgrößen ermöglicht erweiterte und individuell anpassbare Sensorlösungen. Das drittplatzierte Biotechnologie Start-up Physcofilter, bereits Gewinner des IdeAwards der TU München für Wissenschaftler, kann schwer belastete Abwässer, z.B. im Umfeld von Kliniken, reinigen. Zum Einsatz kommt dabei ein spezielles Moos, das im Physcofilter-Bioreaktor Enzyme produziert, die Mikroschadstoffe direkt im Abwasser abbauen können. Die Landpack GmbH & Co. KG auf Platz 4 macht den zunehmenden Online-Handel mit Lebensmitteln umweltfreundlicher. Ihre neuartige Isolierverpackung aus Stroh, als Ersatz für Styropor, wird klimaneutral produziert und umweltfreundlich entsorgt. Das Gründerteam vi-fix – Video for Wireless auf Platz 5 verbessert die Effizienz mobiler HD Video-on-Demand Anwendungen. Indem Speicherkapazitäten besser ausgenutzt werden, ist es möglich Videos in hoher Qualität an eine große Anzahl mobiler Geräte (z.B. Tablets) auszuliefern.
Mit 105 eingereichten Grob-Konzepten war die jetzt abgeschlossene Stufe 2 des dreistufigen Münchener Businessplan Wettbewerbs eine der teilnehmerstärksten in 18 Wettbewerbs-Jahren. Nach der Prämierung werden die Ergebnisse auf null gesetzt und es geht ins Finale für neue und alte Teilnehmer.

Münchener Businessplan Wettbewerb – finale Stufe 3 für ganz Südbayern: Abgabe bis 03. Juni 2014
Im Finale des renommierten Wettbewerbs für Gründer und junge Unternehmen reichen die Teilnehmer ihren vollständigen, ca. 30-seitigen Businessplan ein. Es winken nicht nur Geldpreise von insgesamt 30.000 Euro und die Aufmerksamkeit der bayerischen Gründerszene, sondern jeder einzelne Teilnehmer profitiert: Auf jede Einreichung gibt die Wettbewerbs-Jury mit erfolgreichen Unternehmern, Managern, Branchenkennern und Investoren intensives Feedback. So können die Teilnehmer mit einem optimierten Konzept den Aufbau ihres Unternehmens vorantreiben und zugleich nützliche Kontakte knüpfen.
Die Einreichung erfolgt online unter www.evobis.de. Die Abgabe läuft bis zum 03. Juni 2014!

Über evobis
evobis ist die Institution für Gründung, Finanzierung und Wachstum in München und Südbayern, mit den zentralen Angeboten Wettbewerb, Finanzierungsnetzwerk und Coaching. evobis richtet den Münchener Businessplan Wettbewerb aus und bietet zielgerichtet Unterstützung für innovative Gründer und junge Unternehmen insbesondere bei der Planung und Finanzierung. Hinter evobis stehen Politik, Wirtschaft, Hochschulen und wirtschaftsfördernde Einrichtungen in Südbayern. evobis wird unterstützt durch Sponsoren wie die LfA Förderbank Bayern, die HypoVereinsbank und weitere Partner sowie eine Förderung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums. Die Leistungen für Gründer und Start-ups sind weitgehend kostenfrei.
Die Teilnehmer aus fast 20 Jahren Münchener Businessplan Wettbewerb führen heute über 870 innovative, am Markt aktive Unternehmen. Diese  erwirtschaften mehr als eine halbe Milliarde Euro Umsatz und beschäftigen aktuell über 6.600 Mitarbeiter. Im evobis Finanzierungsnetzwerk wurden seit Ende 2010 über 49 Mio. Euro an Seed- und Wachstumskapital vermittelt.
www.evobis.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!