Abalos Therapeutics schließt erweiterte Serie-A-Finanzierung über insgesamt 43 Millionen Euro ab

Zusätzliche Gelder in Höhe von 32,5 Millionen Euro unterstützen Studienreife und beschleunigen Entwicklung des Hauptproduktkandidaten bis zur initialen klinischen Wirksamkeitsanalyse.

Abalos Therapeutics gab eine Erweiterung seiner Serie-A-Finanzierung bekannt. Damit steigert das Unternehmen das Finanzierungsvolumen der Runde auf 43 Millionen Euro (50 Millionen US-Dollar). Die Erweiterungsrunde wurde von Seventure Partners angeführt, mit Unterstützung von Coparion, Ventura BioMed Investors und Hx Bio Ventures und Beteiligungen der bestehenden Serie-A-Investoren Boehringer Ingelheim Venture Fund (BIVF), Gründerfonds Ruhr, NRW.BANK und High-Tech Gründerfonds (HTGF). Die Finanzierungsrunde unterstreicht das große Potenzial von Abalos‘ einzigartigem Immun-Virotherapie-Ansatz, der eine maximal effektive Immunantwort generieren soll, die sich spezifisch gegen den Tumor eines Patienten richtet, einschließlich möglicher Metastasen.

Die Finanzierung wird es der Firma ermöglichen, ihren ersten Produktkandidaten in einer Phase-1/2-Studie in verschiedenen soliden Tumoren zu validieren. Dies beinhaltet auch die Analyse in Dosis-Expansionskohorten, um frühe Anzeichen einer klinischen Wirksamkeit nachzuweisen. Zusätzlich soll mit den Mitteln die Pipeline weiter expandiert werden.

Seit dem Abschluss unserer initialen Serie-A-Runde haben wir große Fortschritte bei der Entwicklung unserer Produktkandidaten gemacht. Zudem haben wir ein Führungsteam mit Experten aus den Bereichen Wirkstoffentwicklung und Immunonkologie aufgebaut, die uns in unserem Ziel unterstützen, Patienten mit unserem einzigartigen Therapieansatz zu helfen. Mit der Unterstützung unserer neuen und bestehenden Investoren werden wir unser Arenavirus-basiertes Hauptprogramm in die klinische Validierungsphase vorantreiben, mit dem Ziel die klinische Wirksamkeit zu ermitteln.“ – Dr. Marcus Kostka, CEO von Abalos Therapeutics

„Abalos entwickelt eine beeindruckende neue Klasse von Immun-Virotherapeutika zur Behandlung von Krebs. Ihre Produktkandidaten haben das Potenzial, eine Reihe von soliden Krebsarten zu behandeln sowie die Wirksamkeit zugelassener immunonkologischer Medikamente zu erhöhen.“ – Annegret de Baey, Venture Partner bei Seventure Partners
 
„Wir sind begeistert, im aktuell hoch kompetitiven Immunonkologiefeld einen so differenzierten Therapieansatz zu sehen. Deshalb freuen wir uns, das Team von Abalos bei der weiteren Entwicklung ihrer Pipeline-Kandidaten zu unterstützen, die die Fähigkeit des Immunsystems erheblich verbessern könnten, schwer behandelbare Tumore zu identifizieren und eine langanhaltende Anti-Tumor-Antwort gegen sie hervorzurufen.“ – Isabelle de Cremoux, CEO und Managing Partner bei Seventure

Abalos wurde im Oktober 2019 mit dem Ziel gegründet, eine Technologieplattform zu entwickeln, welche die einzigartigen Anti-Tumor-Eigenschaften des lymphozytären Choriomeningitis-Virus (LCMV) nutzt. Durch seine proprietäre Fast-Evolution-Plattform generiert Abalos Virusvarianten mit optimierten antitumoralen Eigenschaften, die eine hochpräzise und gezielte Immunantwort auslösen, die auch entfernte Metastasen bekämpfen kann und eine langfristige Krankheitskontrolle ermöglicht.

In Verbindung mit der erweiterten Serie-A-Finanzierungsrunde werden Annegret de Baey von Seventure Partners und Sebastian Pünzeler von Coparion dem Aufsichtsrat von Abalos beitreten.

__________________

Über Abalos
Abalos Therapeutics nutzt die einzigartige Immunstimulation der Arenaviren, um einen neuen Ansatz zur Bekämpfung von Krebs zu entwickeln. Dieser soll es ermöglichen, die volle Kraft des gesamten Immunsystems speziell gegen Krebszellen einzusetzen. Das Ziel von Abalos‘ Arenavirus-basierten Produktkandidaten ist es, durch die Vermehrung der Viren in Krebszellen die körpereigene angeborene und adaptive Immunantwort zu aktivieren. Hierdurch greifen alle relevanten Immunzelltypen spezifisch den Primärtumor und auch entfernt gelegene Metastasen an. Unter der Leitung von erfahrenen Biotech-Unternehmern und Immunologie-Pionieren strebt Abalos einen Quantensprung in der Immunonkologie an. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website: www.abalos-tx.com.

Über Seventure Partners
Seventure ist eine der führenden Risikokapitalgesellschaften in Europa. Zum Jahresende 2020 belief sich das verwaltete Nettoinvestitionsvolumen auf 850 Mio. Euro. Seit 1997 investiert Seventure von der Seed- bis zur Pre-IPO-Phase in innovative Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial in zwei Bereichen: Life Sciences in Europa, Israel, Asien und Nordamerika sowie digitale Technologien in Europa. Im Life-Sciences-Bereich liegt der Schwerpunkt auf „klassischen“ Ansätzen wie Biotechnologie und Pharmazeutika, Diagnostik und Medizintechnik, industrieller Biotechnologie sowie auf Ansätzen jenseits klassischer Arzneimittel wie MIKROBIOM-verknüpfte Innovationen, Ernährung, Foodtech, digitale/vernetzte Gesundheit, allgemeines Wohlbefinden als auch personalisierte Medizin & personalisierte Ernährung. Die „Health for Life Capital™“-Fonds haben strategische Investitionen von renommierten Unternehmen wie Danone, Novartis, zwei in den USA ansässigen globalen Anbietern von Nahrungsmittelbestandteilen, Lesaffre, Tornier, Tereos, Unigrains und Bel sowie von Finanzinstituten, Family Offices und Unternehmern erhalten. Für weitere Informationen besuchen Sie www.seventure.fr/en und www.twitter.com/seventurep

Über Coparion
coparion ist ein Venture Capital-Investor für junge, deutsche Technologieunternehmen. Mit einem Fondsvolumen von 275 Millionen Euro trägt coparion signifikant zum schnellen und nachhaltigen Wachstum bei. coparion unterstützt unternehmerischen Weitblick mit Know-how, ohne in das operative Geschäft einzugreifen. Durch die langjährige Erfahrung im Venture Capital und im Aufbau von Unternehmen erkennt das coparion-Team Potenziale und eröffnet neue Perspektiven. coparion finanziert ausschließlich gemeinsam mit Co-Investoren. Der Fokus liegt auf der Startup- und jungen Wachstumsphase. Pro Unternehmen investiert der Fonds bis zu 15 Millionen Euro, üblicherweise in mehreren Finanzierungsrunden zu je 1-8 Millionen Euro. coparion hat Büros in Köln und Berlin. www.coparion.vc

Über Ventura BioMed Investors
Ventura BioMed Investors investiert in junge Life-Science-Unternehmen, die bahnbrechende Technologien und innovative Medikamente entwickeln. Als Serienunternehmer mit vielen Jahren Berufserfahrung unterstützen wir die langfristige Entwicklung unserer Portfoliounternehmen und ermöglichen ihnen Zugang zu unserem breitgefächerten Investor- und Unternehmensnetzwerk. Bei Ventura fördern wir außergewöhnliche Unternehmerpersönlichkeiten mit ihrer Vision, medizinische Fortschritte zu beschleunigen, um Versorgungslücken bei der Behandlung von Patienten zu schließen. www.ventura-biomed.com

Über Hx Bio Ventures
Hx Bio Ventures investiert in frühphasige Biotech-Unternehmen, die Impfstoffe und Therapeutika der nächsten Generation entwickeln. Hx Bio hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmer beim Aufbau innovativer Unternehmen zu unterstützen, die Produkte zur Verbesserung der menschlichen Gesundheit entwickeln. Mit einem Fokus auf Know-how in der Medikamentenentwicklung und deren Produktion agiert Hx Bio als aktiver Entwicklungspartner. Hx Bio Ventures ist Teil der Droege Group, einem Familienunternehmen mit Sitz in Düsseldorf, Deutschland.

Über Boehringer Ingelheim Corporate Venture Fund (BIVF)
Die im Jahr 2010 gegründete Boehringer Ingelheim Venture Fund GmbH (BIVF) investiert in Biotechnologie-Unternehmen, die sich auf bahnbrechende neue Therapien fokussieren, um Innovationen in der biomedizinischen Forschung zu fördern. Der BIVF sucht nach bedeutenden Verbesserungen der Patientenversorgung durch wegweisende wissenschaftliche Erkenntnisse sowie deren klinische Umsetzung und baut dazu langfristige Beziehungen zu Wissenschaftlern und Unternehmern auf. Der Schwerpunkt des BIVF liegt auf der Erforschung neuartiger Therapiekonzepte, die auf hohe, unbefriedigte medizinische Bedarfe in den Bereichen Immunonkologie, regenerative Medizin, Infektionskrankheiten und digitale Gesundheit abzielen. Weitere Informationen finden Sie unter boehringer-ingelheim-venture.com.

Über den Gründerfonds Ruhr
Der Gründerfonds Ruhr investiert als privater Venture Capital Fund in NRW in ein breites Spektrum an innovativen Technologien aus verschiedensten Branchen, um so die Innovationskraft des Ruhrgebiets zu stärken. Gemeinsam mit einem Netzwerk aus führenden internationalen Unternehmen arbeiten wir daran, Start-ups mit zukunftsweisenden Ideen im Ruhrgebiet zu fördern. Hierfür stellen wir nicht nur das notwendige Kapital, sondern auch die unternehmerische Expertise und den Branchenzugang zur Verfügung. Unser Ziel ist es, für Gründer die erste Wahl als institutionelle Investoren zu sein und als vertrauenswürdiger Partner zu agieren, der die passenden Ressourcen besitzt, um junge Unternehmen in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu kommerziellem Erfolg zu führen. Unsere langfristige Vision ist es, hierdurch den unternehmerischen Geist in unserer Region weiter auszubauen. Für weitere Informationen besuchen Sie gruenderfondsruhr.com.

Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union. Für weitere Informationen besuchen Sie nrwbank.com.

Über High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Startups mit Wachstumspotenzial. Mit einem Volumen von insgesamt 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 bereits mehr als 600 Startups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Entrepreneurial-Spirit und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Branchen Digitaltechnik, Industrietechnik, Life Sciences, Chemie und verwandten Geschäftsbereichen. Über 3 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.800 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds Anteile an mehr als 140 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie 32 Unternehmen.

www.htgf.de

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________