Advent International schließt globalen Private-Equity-Fonds mit EUR 12 Milliarden

By on März 22, 2016
  • Achter globaler Fonds der Gesellschaft erreicht nach sechs Monaten harte Obergrenze von USD 13 Milliarden und übertrifft damit angestrebtes Ziel von USD 12 Milliarden deutlich
  • Fonds wird Advents bewährte Sektorstrategie fortsetzen und weiter konsequent auf Wertsteigerungen im operativen Geschäft der Portfoliogesellschaften setzen

Advent International, einer der größten und erfahrensten globalen Private Equity Investoren, hat heute bekannt gegeben, dass der Advent International GPE VIII Limited Partnership Fund (“GPE VIII“ oder der „Fonds“) bereits nach sechs Monaten das Maximalvolumen von USD 13 Milliarden (EUR 12 Milliarden) erreicht hat. Damit ist die Einwerbung weiterer Mittel abgeschlossen. Der vorherige Fonds von Advent, GPE VII, wurde 2012 mit einem Volumen von USD 10,8 Milliarden (EUR 8,5 Milliarden) geschlossen.

GPE (Global Private Equity) VIII verfolgt dieselbe Strategie wie die Vorgängerfonds und wird vornehmlich in Europa und Nordamerika, aber auch selektiv in anderen Regionen wie Asien und Lateinamerika in Buy-Outs, Refinanzierungen und Wachstumsfinanzierungen investieren. Dabei konzentriert sich der Fonds auf fünf Branchen, mit denen Advent durch langjährige Erfahrung bestens vertraut ist: (1) Business and Financial Services, (2) Healthcare, (3) Industrial, (4) Retail, Consumer and Leisure und (5) Technology, Media and Telecom.

In ihren Zielbranchen und -regionen investiert Advent in gut aufgestellte Unternehmen mit weiterem Optimierungspotenzial und schafft in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den jeweiligen Managementteams einen Mehrwert durch Umsatz- und Gewinnwachstum.

„Wir freuen uns sehr über das starke Interesse bestehender Kunden und neuer Investoren“, erklärte David Mussafer, einer der 14 geschäftsführenden Managing Partner bei Advent International in Boston. „Aus unserer Sicht sind die Grundpfeiler unseres Erfolgs unsere bewährte Sektororientierung, unsere globale Präsenz und unser weltweites Netzwerk, unser Private Partnership Modell sowie die umfangreichen operativen Ressourcen und die Expertise, mit denen wir unsere Investments begleiten. Sie schaffen eine solide Grundlage, auf der wir auch künftig weltweit erfolgreiche Unternehmen identifizieren und aufbauen können.“

GPE VIII wird von einem Team aus über 130 Investmentspezialisten in Europa, Nordamerika und Asien investiert. Jeder von ihnen kann darüber hinaus auf die Expertise und das Netzwerk weiterer Investmentspezialisten aus Advents Latin American Private Equity Fund-Programm (LAPEF) zurückgreifen, das sich auf Anlagen in Lateinamerika konzentriert.

„Unser globales Team gehört zu den größten und erfahrensten der Private Equity Branche“, erklärte Ralf Huep, Managing Partner von Advent International in Frankfurt. „Dank dieser Plattform können wir außergewöhnliche Chancen identifizieren, selektiv in die attraktivsten Unternehmen investieren und Wertsteigerungen durch operative Verbesserungen und Wachstum erzielen.“

“Am GPE VIII haben sich unterschiedlichste institutionelle Anleger weltweit beteiligt“, erläuterte Johanna Barr, Managing Director und Global Co-Head der Limited Partner Services bei Advent International in London. „Das zugesicherte Kapital stammt zu 90% von den Limited Partners früherer Advent-Fonds sowie weiteren ausgewählten neuen Investoren.“

25-jährige Erfolgsbilanz

Das GPE Programm von Advent kann auf eine lange Erfolgsgeschichte von Zu- und Verkäufen über sieben Fondsgenerationen und diverse Konjunktur- bzw. Private Equity-Zyklen zurückblicken. Seit 1990 wurden in 29 Ländern 228 Investments getätigt, von denen etwa 190 komplett oder zu großen Teilen realisiert wurden.

Zu den jüngsten Investments des GPE Programms zählen z.B. Ammeraal Beltech, Corialis, Hypo Group Alpe Adria und Istituto Centrale delle Banche Popolari Italiane (ICBPI) in Europa, Distribution International, Genoa und Noosa in Nordamerika sowie Crompton Greaves Consumer Electricals, The Learning Lab und QuEST Global Services in Asien.

Zu den jüngsten Börsengängen und Unternehmensverkäufen des GPE Programms zählen Casa Reha, Douglas, Equiniti, GFKL Financial Service, Priory Group und Worldpay in Europa; Bojangles‘, Party City und TransUnion in Nordamerika sowie CARE Hospitals in Asien.

„Den Erfolg unserer Strategie haben wir mit über 30 Transaktionen und einem Volumen von EUR 3,1 Milliarden seit 1991 auch mit dem Frankfurter Büro nachhaltig belegt. Deutschland bleibt mit seinen attraktiven Anlagezielen auch für den GPE VIII einer der Kernmärkte“, sagte Ronald Ayles, Managing Partner von Advent International in Frankfurt.

Wichtige Wettbewerbsvorteile

Durch die langjährige Erfahrung mit internationalen Investments hat Advent Kernkompetenzen entwickelt, die dem Unternehmen über den gesamten Lebenszyklus ihrer Investments entscheidende Wettbewerbsvorteile verschaffen:

·        Bewährter Sektorfokus – Advent investiert seit 25 Jahren in fünf Zielsektoren und hat weltweit pro Sektor durchschnittlich mehr als 60 Investments getätigt. Gestützt auf diese Erfahrungen kann Advent attraktive Anlagechancen in wachstumsstarken Segmenten identifizieren, effektive Wertschöpfungsansätze entwickeln und implementieren sowie Unternehmen optimal auf den Ausstieg aus dem Investment vorbereiten.

·        Globale Präsenz und weltweites Netzwerk – Mit über 170 Anlageexperten in zehn Ländern auf vier Kontinenten investiert Advent gestützt auf umfassende globale Expertise und detaillierte lokale Marktkenntnis. Auf dieser Grundlage kann Advent ihren Portfoliounternehmen auch dabei helfen, über Internationalisierungsstrategien, grenzübergreifende Akquisitionen und andere Maßnahmen zu wachsen.

·        Private Partnership Modell – Advent bleibt ein traditionell partnerschaftlich geführtes Unternehmen. Die operative Leitung übernehmen 45 Partner, die globale Geschäftsführung erfolgt durch eine Gruppe von 14 Managing Partnern. Advent ist davon überzeugt, dass die Eigentümerstruktur sowie die wirtschaftlichen Anreizsysteme bestens auf die Interessen der Investoren abgestimmt sind.

·        Umfangreiche operative Ressourcen und Erfahrung – Seine eigenen Transaktionsressourcen ergänzt Advent durch weitere operative und Segmentexpertise, wie der unternehmenseigenen Portfolio Support Group und den mehr als 70 erfahrenen externen Partnern für das operative Geschäft (Operating Partners). Diese Operating Partners, zumeist frühere Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzende, arbeiten mit den Sektor- und Managementteams zusammen, um mithilfe der eigenen Branchenkenntnis, des operativen Know-hows, der Führungserfahrung und bestehender Kontakte, die Entwicklung der Portfoliounternehmen voranzutreiben.

Neben dem GPE Programm investiert Advent derzeit ihren sechsten lateinamerikanischen Private Equity Fonds, LAPEF VI. Mit einem Anlagevermögen von USD 2,1 Milliarden konzentriert sich der 2015 aufgelegte Fonds auf Buy-Outs und Wachstumsfinanzierungen in Brasilien, Kolumbien, Mexiko, Peru, Chile und anderen Ländern der Region.

Über Advent International

Advent International wurde 1984 gegründet und zählt zu den größten und erfahrensten globalen Private Equity Investoren. Das Unternehmen hat USD 30 Milliarden (EUR 23 Milliarden[1]) in über 300 Private Equity Transaktionen in 40 Ländern investiert. Per 31. Dezember 2015 betrug das verwaltete Vermögen USD 29 Milliarden (EUR 27 Milliarden), hinzu kommen USD 13 Milliarden (Euro 12 Milliarden) aus dem GPE VIII. Mit Standorten auf vier Kontinenten verfügt Advent über ein global integriertes Team aus mehr als 170 Anlageexperten in Nordamerika, Europa, Lateinamerika und Asien. Das Unternehmen konzentriert sich auf Investments in den fünf Kernsektoren Business and Financial Services, Healthcare, Industrial; Retail, Consumer and Leisure und Technology, Media and Telecom. Auch nach über 30 Jahren Konzentration auf internationale Investments bleibt Advent ihrer Strategie treu, in enger Partnerschaft mit Managementteams für ihre Portfoliounternehmen nachhaltiges Umsatz- und Gewinnwachstum zu generieren. Weitere Informationen finden Sie auf www.adventinternational.com.

Über Advent International in Deutschland

Auch in Deutschland zählt Advent zu den führenden Private Equity-Gesellschaften und ist seit 1991 mit einem Büro in Frankfurt vertreten. Seitdem ist das Frankfurter Büro im deutschsprachigen Europa aktiv und hat etwa 3,1 Mrd. Euro in 30 Beteiligungen investiert. Der Investitionsschwerpunkt liegt auf den Sektoren Business and Financial Services, Chemicals, Healthcare sowie Retail, Consumer and Leisure.

Seit 2009 hat Advent unter anderem in Allnex, einem global führenden Hersteller von Harzbeschichtungen für die Farb- und Lackindustrie, die Douglas Holding, Europas führendem Kosmetikhändler, GFKL, einem führenden Anbieter im Forderungsmanagement, die Hypo Group Alpe Adria AG, eine Bankengruppe mit Aktivitäten in Südosteuropa, sowie die Median Kliniken, einem führenden Anbieter unabhängiger Rehabilitationskliniken, erfolgreich investiert.

 [1] Den in Euro angegebenen Anlagevolumina liegen die zum Zeitpunkt des jeweiligen Investments in Euro umgerechneten Lokalwährungsbeträge zugrunde.

Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!