Aktueller M&A-Deal der axanta: Die Sweco GmbH mit Sitz in Bremen erwirbt die BML Ingenieurgesellschaft mbH aus Offenbach

By on März 9, 2018

WER?

Das Ingenieurbüro wurde 1994 von den Dipl.-Ingenieuren Herbert Bischoff und Rolf Maaß gegründet. Seitdem etablierte sich die BML Ingenieurgesellschaft mbH am Markt und entwickelte sich stetig weiter. Das Unternehmen ist in den Fachgebieten Energie- und Umwelttechnik, technische Gebäudeausrüstung und energetische Systemanalyse für Kommunen und Gebietskörperschaften, öffentliche und private Auftraggeber, sowie für Unternehmen der Energie- und Versorgungswirtschaft tätig. In über 20 Jahren erarbeitete sich die BML Ingenieurgesellschaft mbH ein aus-gezeichnetes Renommee im Rhein-Main-Gebiet und baute dort starke Kundenbeziehungen auf. Die 18 gut ausgebildeten selbständig arbeitenden Mitarbeiter und die hohe fachliche Qualität sind die Grundlage des Geschäftserfolges und der Grund für eine namhafte sowie tragfähige Kundschaft, die das Leistungsangebot schätzt.

WARUM?

Da keine Aussicht auf eine familiäre Nachfolgeregelung bestand, entschlossen sich die beiden Gesellschafter frühzeitig nach einer Lösung zu suchen. Besonderen Wert legten die beiden Unternehmer darauf, dass der Käufer ein hohes Ansehen am Markt genießt und eine hohe soziale Kompetenz aufweist, damit ihre Mitarbeiter eine gute Zukunftsperspektive haben. Zudem war es für Sie wichtig, dass sie den Übergang selbst aktiv mitgestalten können.

WIE?

Im Februar 2017 überzeugten sich die Herren Bischoff und Maaß von der Leistungsfähigkeit des M&A Marktführers für kleine und mittlere Unternehmen und beauftragten die axanta mit der Begleitung eines aktiven Verkaufsprozesses. Die Unternehmensberater der axanta AG bereiteten mit Beratungs- und Bewertungsleistungen das Unternehmen perfekt auf den Verkauf vor. Die Berater der axanta Unternehmensvermittlung GmbH & Co. KG leiteten umgehend nach Auftragserteilung die ersten aktiven Marketingmaßnahmen ein, in deren Verlauf u.a.  der Kontakt zu der Sweco GmbH generiert werden konnte, so dass drei Monate nach Beginn der Zusammenarbeit ein erster Besichtigungstermin erfolgte. Die mehrmonatige Due Diligence zeigte überzeugend die Werthaltigkeit der BML GmbH auf. Bis Ende des Jahres 2017 wurden alle wesentlichen vertraglichen Positionen geklärt, so dass  am 28.02.2018 der Kauf- und Verschmelzungsvertrag in der Zentrale der Sweco GmbH in Bremen unterzeichnet wurde. Damit ist die Sweco GmbH alleinige Gesellschafterin der BML Ingenieurgesellschaft mbH. Mit der Eintragung in das Handelsregister, die voraussichtlich im April erfolgen wird, wird BML dann auf die Sweco GmbH verschmolzen.

Als Kaufmotiv äußerte der Konzern mit Hauptsitz in Stockholm die Erweiterung des eigenen Portfolios. Die Sweco (Swedisch Consultants) ist ein schwedisches, international tätiges Beratungsunternehmen in den Bereichen Architektur, Ingenieurdienstleistungen und Umwelttechnologie mit Hauptsitz in Stockholm. Der Konzern beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter in Europa und sucht selbständig tätige Units, um weiter zu wachsen.

Und nun?

BML wird mit Wirksamwerden der Verschmelzung vollständig in die Sweco GmbH aufgehen und  Herbert Bischoff wird Bereichsleiter im Hochbau des neuen Bereiches „TGA“. Herr Rolf Maaß wird als Ressortleiter Energie- und Umwelttechnik tätig sein. Somit können die beiden vormaligen BML geschäftsführenden Gesellschafter nun die Integration ihres Unternehmens in den Sweco Konzern maßgeblich mitgestalten und als Teil der Sweco ihre guten Kundenbeziehungen weiterentwickeln und gleichzeitig die nachhaltige,  berufliche Perspektive für die Mitarbeiter sichern. Die Vorstellungen unserer Mandanten, die sie mit dem Verkauf der Geschäftsanteile an der BML realisieren wollten, konnten durch diese Transaktion erfolgreich umgesetzt werden.

Insgesamt lässt sich sagen, dass kontinuierlich ein enger Kontakt zwischen allen Key-Playern bestand und dass aufkommende Schwierigkeiten bei Fragestellungen immer schnell in persönlichen Gesprächen gelöst wurden. Daraus kann man ersehen, dass es für Unternehmensverkäufe äußerst wichtig ist, Vertrauen zwischen allen Beteiligten aufzubauen und zu festigen. Der Verkauf eines Unternehmens ist eine sehr sensible Angelegenheit, die viel Fingerspitzengefühl erfordert und bei dem alle Beteiligten stets das Gefühl haben müssen, dass der eingeschlagene Weg der Richtige ist.


Hintergrundinformationen zur axanta

Die im Jahr 2006 gegründete axanta AG  ist in Deutschland einer der Marktführer unter den Beratungsgesellschaften. Ergänzt wird das Unternehmensportfolio durch das Angebot von objektivierten Unternehmensbewertungen gemäß IDWS1 Standard sowie qualifizierter Immobilienbewertungen.

Die axanta Unternehmensvermittlung GmbH & Co. KG ist spezialisiert auf die Beratung im Bereich Kauf und Verkauf von Unternehmen (www.axanta-unternehmensvermittlung.de), Nachfolgeregelungen (www.axanta-unternehmensnachfolge.de) und Unternehmensbeteiligungen. Auch die Fördermittelberatung zählt zu den Leistungen des Unternehmens. Die Beratung und Unterstützung der Mandanten erstreckt sich über alle Phasen bis zum Verkaufs- bzw. Kaufabschluss und darüber hinaus.

Beide Unternehmen sind bundesweit aktiv und betreuen mit regionalen Marktkenntnissen alle wichtigen Branchen der Wirtschaft. Dabei konzentrieren sich die Gesellschaften auf kleine und mittelständische Unternehmen.

Zur Unternehmensphilosophie beider Unternehmen gehören ein Höchstmaß an Diskretion, und eine hohe fachliche sowie soziale Qualifikation der Mitarbeiter. Umfangreiche Dokumentationen und eine persönliche Betreuung sind ebenfalls wichtige Elemente im ganzheitlichen Leistungspaket.

Mehr Informationen erhalten Sie auch unter: www.axanta.com

 


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login