Alantra baut Team in China aus

By on September 12, 2018

Alantra verstärkt seine Präsenz in China um drei erfahrene Professionals: Richard Zhu wurde zum neuen Managing Director von Alantra China berufen. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Finanzdienstleistung und Managementberatung. Zu weiteren neuen Teammitgliedern wurden Linda Wang (Director) und John Hang (Vice President) berufen.
Darüber hinaus wurde Iñigo Mateache (Director) zum Head of Cross-Border M&A China berufen. Er gehört Alantra bereits seit mehr als 11 Jahren an und wechselt dazu in das Alantra Büro Schanghai.
Schanghai, 12. September 2018 – Alantra, das weltweit tätige Investment Banking- und Asset Management-Unternehmen, verstärkt seine Präsenz in China und baut dazu sein in Schanghai ansässiges Team um vier Experten aus: drei Senior Banker kommen von Lincoln International zu Alantra, darüber hinaus wechselt ein Director aus dem europäischen Team von Alantra in das Schanghaier Büro.

Zum Managing Director China und Leiter des M&A-Geschäfts von Alantra in der Region wurde Richard Zhu ernannt. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Finanzdienstleistung und Managementberatung und hat mit Fokus auf den Mid-Market sowohl chinesische Unternehmer als auch multinationale Firmen bei der Veräußerung von Unternehmen in China beraten. Zhu kommt von Lincoln International, wo er zuletzt als Managing Director tätig war. Zuvor arbeitete er für Morgan Stanley Huaxin Securities, Bain & Company und verschiedene chinesische Fondsgesellschaften.

Mit ihm kommen Linda Wang (Director), die bei Lincoln International mehr als zehn Jahre lang gearbeitet und das China-Geschäft mit aufgebaut hat, sowie John Hang (Vice President), der über sieben Jahre Erfahrung im Investmentbanking verfügt.

Die neuen Teammitglieder von Alantra haben in den vergangenen fünf Jahren an mehr als 15 M&A- und Joint Venture-Transaktionen in der Automotive- und Chemiebranche, der Industrieautomation und im Healthcare-Sektor mitgewirkt. Das Gesamtvolumen der beratenen Transaktionen beläuft sich auf über eine Milliarde Dollar. Mehr als 80 Prozent der Transaktionen waren Sell-side-Mandate für chinesische und internationale Mittelständler.

Richard Zhu sagte anlässlich seiner Berufung: „Alantra hat in den letzten Jahren eine beeindruckende globale Präsenz entwickelt. Der Wechsel ist eine spannende Herausforderung, auf die ich mich sehr freue. Die Mid-Market M&A- sowie Sell-side-Beratung in China stehen an einem Wendepunkt. Mit der nun erfolgten Verstärkung des Teams wird Alantra langfristige Beziehungen zu chinesischen und internationalen Kunden aus dem Mid-Market knüpfen und eine führende Rolle in China einnehmen.“

Mit dem Ausbau des Teams vor Ort will Alantra seine Kunden in China noch besser dabei unterstützen, das Potenzial der Plattform von Alantra im heimischen Markt und weltweit voll auszuschöpfen. Zudem eröffnet dieser Schritt Alantra Zugang zu neuen und noch besseren Möglichkeiten für seine Kunden. Zu den von Alantra beratenen Transaktionen in China gehörten zuletzt die Veräußerung der BMF Group von Argos Wityu (ehemals Argos Soditic) an die deutsche Rantum Capital und die chinesische Cedarlake Capital, die öffentliche Übernahme von Syngenta durch ChemChina (USD 43 Mrd.) und die öffentliche Übernahme der gategroup Holding durch HNA (USD 1,5 Mrd.).

Darüber hinaus wird Iñigo Mateache, der bislang als Director im Madrider Büro von Alantra tätig war, als Head of Cross-Border M&A China nach Schanghai wechseln. Er verfügt über mehrjährige Erfahrung in der Betreuung von M&A-, Kapitalbeschaffungs- und Debt Advisory-Transaktionen, insbesondere in der europäischen Industrie- und Unternehmensdienstleistungsbranche.

Iñigo Mateache sagte: „Chinesische Erwerber sind in den vergangenen Jahren dazu übergegangen, ihre M&A-Strategie von der generellen Expansion ins Ausland hin zu strategischen und selektiven Zukäufen in weiter entwickelten Regionen wie Europa zu verlagern. Dank seiner starken Erfolgshistorie rangiert Alantra im laufenden Jahr auf Platz fünf unter den unabhängigen M&A Beratungen[1]. Ich bin fest davon überzeugt, dass die ausgewiesene Expertise von Alantra bei der Beratung mittelständischer Unternehmen weltweit für Investoren und Unternehmen in China von großem Nutzen sein wird.“

Über ALANTRA

Alantra ist ein weltweit tätiges Investment Banking- und Asset Management-Unternehmen mit Fokus auf das Mid-Market-Segment und Büros in Europa, den USA, Asien und Lateinamerika.

Der Bereich Investment Banking bietet mit über 320 Experten unabhängige Beratung in den Bereichen M&A, Unternehmensfinanzierungen, Kreditportfolios und Kapitalmarkttransaktionen. Im ersten Halbjahr 2018 hat Alantra bei 75 Transaktionen beraten, darunter 48 M&A Deals, 9 Kapitalmarkttransaktionen, 7 Portfolio Advisory Transaktionen, 6 im Bereich Debt sowie 5 im Bereich Strategic Advisory.

Zu den in diesem Jahr beratenen, bedeutenden Transaktionen gehören unter anderen: Der Erwerb von Viesgo durch Repsol im Volumen von € 750 Millionen; die Veräußerung von SUSPA, einem führenden Hersteller von Gasfedern, Hydraulikdämpfern, Reibdämpfern, Höhenverstellsystemen, Kolbenstangen, Crash Management Systemen sowie von komplexen Antrieben und Aktuatoren an Pascal Vanhalt; die Veräußerung von Crem International, einem weltweit führenden Hersteller von Kaffeemaschinen an Welbilt Inc; der Erwerb eines Portfolios von Assets und Liabilities in Höhe von € 10.3 Milliarden von der Cyprus Cooperative Bank durch die Hellenic Bank sowie der Verkauf eines Portfolios in Höhe von rund € 6,5 Milliarden von Sabadell an Cerberus.

Der Bereich Asset Management verwaltet ein Anlagevermögen von rund € 4 Milliarden in den Asset-Klassen Private Equity, aktive Fonds, Private Debt, Immobilien und Wealth Management.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login