Alantra berät die Gesellschafter von Trioptics bei der Veräußerung der Trioptics Gruppe an Jenoptik

Alantra, ein weltweit tätiges Investment Banking- und Asset Management-Unternehmen mit Fokus auf das Mid-Market-Segment, hat die Gründungsgesellschafter von Trioptics und capiton („Gesellschafter”) bei der Veräußerung der in Wedel ansässigen Trioptics-Gruppe („Trioptics” oder „das Unternehmen“) an die börsennotierte Jenoptik AG („Jenoptik“) beraten. Eine entsprechende Vereinbarung wurde heute seitens Trioptics, capiton und Jenoptik bekannt gegeben. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe. Sie wurde seitens Alantra durch das Industrial Automation & Machinery (IAM) Team in Frankfurt begleitet, welches große Expertise in den für Trioptics relevanten Sektoren Messtechnik und Industrieautomatisierung hat.

Trioptics ist ein schnellwachsender Anbieter von optischer Messtechnologie, die in einer Vielzahl von Branchen, wie z.B. Smartphones, Virtual & Augmented Reality, Medizintechnik & Life Science und Automotive, zum Einsatz kommt. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und hat sich seitdem zu einem Marktführer in seinem Segment entwickelt. Zu den Kunden zählen sowohl global tätige Technologieunternehmen als auch namhafte mittelständische Unternehmen weltweit.

Neben einem breiten Produktportfolio, darunter auch Automatisierungslösungen, bietet Trioptics seinen Kunden umfassende Leistungen im Bereich der Anwendungsentwicklung und ist stark in deren R&D-Aktivitäten eingebunden. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Wedel, Deutschland, und verfügt über weitere Standorte in den USA, China, Japan, Taiwan, Singapur und Korea. Das Unternehmen wächst dynamisch und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Umsatz von rund 80 Millionen Euro. Dieser positive Wachstumstrend konnte trotz COVID-19 Krise in den ersten 6 Monaten des aktuellen Jahres fortgesetzt werden.

Die börsennotierte Jenoptik AG ist ein global agierender Technologie-Konzern mit den Geschäftsbereichen Light & Optics, Light & Production und Light & Safety sowie der Marke VINCORION, ein Anbieter für mechatronische Lösungen. Der Schwerpunkt des Produkt- & Leistungsspektrums ist die Photonik. Zu den Schlüsselmärkten zählen vor allem die Halbleiterausrüstung, Medizintechnik, Automotive und Maschinenbau, Verkehr, Luftfahrt sowie die Sicherheits- und Wehrtechnik. Die an der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Jenoptik beschäftigt über 4.100 Mitarbeiter weltweit und erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 855 Millionen Euro.

Eugen Dumitrescu, Gründer und CEO von Trioptics, erklärte: „Mit Jenoptik haben wir einen zuverlässigen Partner für Trioptics gefunden, der uns eine langfristige Perspektive bietet und ein tiefes Marktverständnis für unsere Geschäftsfelder mitbringt. Im Namen der Gesellschafterfamilien danke ich dem Team von Alantra für die hervorragende Arbeit und Unterstützung in den letzten 12 Monaten.“ Er fügte hinzu: „Für uns als familien- bzw. inhabergeführtes Unternehmen war es entscheidend, einen Berater an Bord zu haben, der einerseits ein Verständnis für die Bedürfnisse des Mittelstands mitbringt, andererseits aber auch über das erfolgskritische industriespezifische Know-how verfügt.“

Frank Merkel, Managing Partner und Global Head of IAM bei Alantra, ergänzte: „Wir freuen uns sehr, die Gesellschafter von Trioptics bei dieser Transaktion begleitet zu haben. Trioptics verfolgt seit Gründung vor knapp 30 Jahren einen beeindruckenden Wachstumskurs und setzt kontinuierlich Industriestandards in der optischen Messtechnik. Wir sind überzeugt, dass Jenoptik der ideale Partner ist, mit dem Trioptics seinen erfolgreichen Wachstumskurs fortsetzen kann.“

__________________

Über Alantra
Alantra ist ein weltweit tätiges Investment Banking- und Asset Management-Unternehmen mit Fokus auf das Mid-Market-Segment und Büros in Europa, den USA, Asien und Lateinamerika. Der Bereich Investment Banking bietet mit mehr als 300 Experten unabhängige Beratung in den Bereichen M&A, Unternehmensfinanzierungen Restrukturierung und Kapitalmarkttransaktionen. Im Bereich Alternative Asset Management bietet Alantra seinen Kunden einen einzigartigen Zugang zu einer breiten Palette von Anlagestrategien (Direktanlagen, Dachfonds, Co-Investments und Secondaries) in sechs dezidierten Asset-Management-Klassen (Private Equity, Active Funds, Private Debt, Infrastruktur, Real Estate und Venture Capital) sowie Private Wealth Management Services. Das Kreditportfolioberatungsteam von Alantra ist führend in Europa und umfasst mehr als 180 erfahrene Experten in Großbritannien, Spanien, Irland, Italien, Portugal und Griechenland, die auf Ausführung, Strukturierung, Bepreisung und Modellierung spezialisiert sind sowie über herausragende Expertise in der Datenanreicherung bei Transaktionen im Bereich Kreditportfolios und Bankenplattformen verfügen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.alantra.com.