Alpina Partners beteiligt sich an SYNCOS

By on Oktober 20, 2017

Von Alpina Partners („Alpina“) beratene Fonds haben sich im Rahmen einer Nachfolgelösung an der Syncos GmbH („SYNCOS“) beteiligt.

SYNCOS wurde im Jahr 2014 als Spin-Off aus der innotec Systemtechnik GmbH („innotec Systemtechnik“) ausgegründet. Das Unternehmen bietet den vornehmlich mittelständischen Kunden aus dem Bereich der industriellen Fertigung ganzheitliche Lösungen im Bereich MES (Manufacturing Execution Systems). Die Software umfasst die Bereiche Betriebs- und Maschinendatenerfassung („BDE“ / “MDE“), Prozessdatenerfassung, Produktionsfeinplanung (Advanced Planning and Scheduling – „APS“), Traceability, sowie CAQ (Computer-Aided Quality Assurance). Die aktuelle Version der Software vereint Produktions- und Qualitätsmanagement in einem hoch integrativen, modularen System.

Die Beteiligung von Alpina erfolgt über eine Holding, die bereits an den ERP-Häusern oxaion GmbH und cimdata Software GmbH beteiligt ist. SYNCOS wird somit Teil einer größeren Gruppe, die Enterprise Software im Produktionsumfeld für mittelständische Fertigungsunternehmen anbietet. SYNCOS ist und bleibt einer der führenden projektorientierten Softwareanbieter von MES-Lösungen und ergänzt mit seinen Funktionalitäten ideal die ERP-Komponente. Die Gruppe ist damit in der Lage, die Kunden deutlich umfassender zu betreuen als dies klassischen ERP-Anbietern heute möglich ist. Zusätzlich zum geplanten organischen Wachstum der Gruppe sind auch weitere, gezielte Zukäufe vorgesehen.

„Wir haben uns die Suche nach dem richtigen Partner für SYNCOS nicht leichtgemacht. Am Ende haben wir uns für Alpina entschieden, da wir davon überzeugt sind, dass die bestehende Gruppe für SYNCOS der richtige Hafen ist – mehrere eigenständige Softwareunternehmen mit gleichem Kundenfokus aber komplementären Produkten rund um das Thema Produktion“, erklärt Stephan Rohleder, Gründer der innotec Systemtechnik und der SYNCOS.

„SYNCOS ist die perfekte Ergänzung für unsere Ausrichtung auf Fertigungsunternehmen im derzeit bestehenden ERP-Produktportfolio. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung und Automatisierung wird die Verbindung zwischen ERP und Shopfloor immer wichtiger. Industrie 4.0 bedeutet eine Verlagerung der Planung bis auf die Ebene der einzelnen Maschine. Mit der SYNCOS verfügt unsere Gruppe über einen Funktionsumfang, der für mittelständische Produktionsbetriebe auch in der Kombination mit unseren ERP-Systemen einen echten Mehrwert bietet“, kommentiert Volker Schinkel, Group CEO und Geschäftsführer der oxaion GmbH die Beteiligung an SYNCOS.

„Der Fokus dieser Konsolidierungsstrategie von Alpina lag von Beginn an auf Softwareprodukten für den produzierenden Mittelstand. Das beinhaltet nicht nur den Bereich ERP, sondern natürlich auch die Produktion selbst. SYNCOS ermöglicht es der Gruppe, dem Kunden möglichst viel Funktionalität zur Verfügung zu stellen, um den Anforderungen an ein modernes Produktionssystem gerecht zu werden.“, sagt Dr. Florian Strehle, Partner bei Alpina.

Alpina ist eine eigentümergeführte, mittelständische Beteiligungsgesellschaft, die sich auf die Finanzierung von mittelständischen Technologieunternehmen im europäischen Raum spezialisiert hat. Als Sparringspartner des Managementteams begleitet Alpina Unternehmer bei der Umsetzung ihrer Wachstumsambitionen im In- und Ausland. Im Auftrag seiner institutionellen Investoren sowie verschiedener Unternehmerfamilien verwaltet Alpina derzeit ca. 300 Mio. EUR. Alpina wird von der Europäischen Union im Rahmen des „Competitiveness and Innovation Framework Programme“ (CIP) unterstützt.

Die Transaktion wurde seitens Alpina von Dr. Florian Strehle und Markus Helmle begleitet.

 

Advisors auf Seiten der Verkäuferin innotec:

M&A-Prozess: ACTIVE M&A Experts GmbH, Düsseldorf: Wolter Classen, Thomas Funcke

Recht: Heisse Kursawe Eversheds, Rechtsanwälte Partnerschaft: Dr. Matthias Heisse, Dr. Wolfgang Troidl


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!