Altium berät The Carlyle Group bei Verkauf von ADA Cosmetics an ARDIAN

By on Juli 25, 2014

Altium hat exklusiv The Carlyle Group und die Geschäftsführung von ADA Cosmetics beim Verkauf an ARDIAN beraten. ARDIAN ist einer der führenden Private-Equity-Investoren in Europa mit einem Investitionsvolumen von 47 Milliarden US-Dollar.
„Diese Transaktion ist ein Beleg für Altiums tiefe Verwurzelung in der Private Equity Szene: Wir haben hierbei nur einen ausgewählten, kleinen Kreis potenzieller Investoren angesprochen und einen sehr effizienten M&A-Prozess gestaltet. So ist es gelungen, diesen Buy-out in weniger als vier Monaten erfolgreich abzuschließen. Zudem unterstreicht diese Transaktion unsere Kompetenz im Bereich Health & Beauty. ADA Cosmetics war nach Douglas und LR Health & Beauty Systems bereits die dritte Transaktion innerhalb kurzer Zeit“, erläutert Sascha Pfeiffer, Managing Director bei Altium.
Seit der Beteiligung durch Carlyle im Jahr 2011 ist der Umsatz bei ADA Cosmetics um rund 20 Prozent auf mehr als 50 Millionen Euro gewachsen; das EBITDA wuchs um rund 70 Prozent. ADA hat zudem seine strategische Position in Asien und im Nahen Osten gestärkt und neue Marken wie Hermès für sich gewonnen. Dieses Investment hatte Carlyle mit seinem Growth-Capital-Fonds Carlyle Europe Technology Partners (CETP) II getätigt, der über ein Volumen von 530 Millionen Euro verfügt.
ADA Cosmetics mit Hauptsitz im baden-württembergischen Kehl und rund 300 Mitarbeitern ist der größte Anbieter von Kosmetik und Badezimmer-Utensilien für Premiumhotels in Europa mit wachsender Präsenz in Asien und im Nahen Osten. Das Unternehmen beliefert mehr als 15.000 Hotels weltweit. Darunter sind sowohl Premium-Hotelketten wie Relais & Châteaux, Steigenberger, Shangri-La und Mövenpick als auch weltbekannte Häuser wie das Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden, die Etihad Towers in Abu Dhabi und Badrutt’s Palace in St. Moritz. ADA verfügt über ein breitgefächertes Angebot eigener Marken (u.a. Hydro Basic, Fair Trade, Naturals) und bietet darüber hinaus Lizenzprodukte etablierter Luxusmarken an (z.B. Bulgari, Chopard, Hermès, Trussardi).
Der ADA-Deal ist bereits die 18. Transaktion, die Altium mit seinen Standorten in Frankfurt, München, Zürich, London, Manchester, Paris, Mailand und Madrid im laufenden Jahr erfolgreich abgeschlossen hat. Der Abschluss der Transaktion steht noch unter Vorbehalt der kartellrechtlichen Zustimmung.

www.altiumcapital.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login