apoBank finanziert Pflegeheime

Der Pflegeheimbetreiber DOREA hat sich auf Pflege- und Betreuungskonzepte mit hoher Qualität und anspruchsvollem Service spezialisiert. In 69 Häusern setzt das Unternehmen auf ein Pflegekonzept, dass sich im Sinne einer Großfamilie um Bewohnerinnen und Bewohner kümmert.

Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) begleitet die DOREA seit ihrer Gründung im Jahr 2015. Zur Finanzierung des weiteren Wachstums hat DOREA sich für eine Konsortialfinanzierung entschieden. Gemeinsam mit
anderen Bankpartnern stellt die apoBank als Mandated Lead Arranger einen wesentlichen Teil der Finanzierung. DOREA wurde bei der Finanzierung von dem Debt Advisor Alantra beraten. Christoph Neff, Leiter Corporate Finance der apoBank: „Wir freuen uns, dass wir die komplexe Finanzstruktur für den Wachstumsmarkt Pflege in Zusammenarbeit mit weiteren Bankeninstituten gestalten und das anspruchsvolle Pflegekonzept der DOREA damit weiter in der Versorgung etablieren können.“

Über die Höhe der Finanzierung wurde Stillschweigen vereinbart.

Über die apoBank
Mit 470.380 Kunden und 114.452 Mitgliedern ist die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) die größte genossenschaftliche Primärbank und die Nummer eins unter den Finanzdienstleistern im Gesundheitswesen.
Kunden sind die Angehörigen der Heilberufe, ihre Standesorganisationen und Berufsverbände, Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und Unternehmen im Gesundheitsmarkt. Die apoBank arbeitet nach dem Prinzip „Von Heilberuflern für Heilberufler“, d. h. sie ist auf die Betreuung der Akteure des Gesundheitsmarktes spezialisiert und wird zugleich von diesen als Eigentümern getragen. Damit verfügt die apoBank über ein deutschlandweit einzigartiges Geschäftsmodell.- www.apobank.de