ARCCORE wird Teil von Vector

By on September 7, 2018

Vector, der Stuttgarter Spezialist für Embedded Elektronik im Automobil, hat mit Wirkung zum 11. Juli den schwedischen Embedded-Software-Spezialisten ARCCORE übernommen. Diese Akquisition stärkt das Produkt- und Dienstleistungsportfolio von Vector im Bereich AUTOSAR. Die Kunden von Vector profitieren vom zusätzlichen Innovationspotential für diesen wichtigen Softwarestandard der Automobilindustrie.

ARCCORE wurde 2006 gegründet. Derzeit arbeiten weltweit 80 Mitarbeiter an der Entwicklung und dem Vertrieb von Lösungen für Embedded-basierte Produkte und Dienstleistungen, vor allem für den Automobilmarkt. Seit 2009 liegt der Schwerpunkt auf AUTOSAR, dem globalen Softwarestandard für Steuergeräte. Der Hauptsitz befindet sich im schwedischen Göteborg mit Niederlassungen in Linköping (Schweden), München, Bangalore (Indien), Palo Alto (USA) und Shanghai (China).

Für Dr. Thomas Beck, Geschäftsführer von Vector, ergeben sich aus der Akquisition viele Vorteile, nicht nur für schwedische Automobilkunden: „ARCCORE ist eine starke Ergänzung unseres Embedded-Software-Portfolios und trägt zum weiteren Erfolg unserer weltweiten Kundenprojekte bei. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Weiterentwicklung von AUTOSAR Adaptive, der neuen Standardplattform für Applikationsrechner in Fahrzeugen. Das kompetente Entwicklungsteam ermöglicht es, unseren Kunden nützliche Innovationen anzubieten.“ Michael Svenstam, CEO und Mitbegründer von ARCCORE, ergänzt: „ARCCORE freut sich, nun Teil der Vector Familie zu sein. In den letzten fünf Jahren hat sich ARCCORE zu einem weltweit anerkannten Partner im AUTOSAR-Markt entwickelt. Die ARCCORE Angebote erweitern die Technologien und Fähigkeiten von Vector, um bestehende und neue Kunden noch besser zu bedienen“.

Für Vector ist der schwedische Markt kein Neuland. Die 100%ige Vector Tochter VecScan AB mit Sitz in Göteborg bedient Kunden bereits seit 2002 mit Softwarewerkzeugen und Embedded-Komponenten hauptsächlich für den Automobilmarkt. Inzwischen hat sich VecScan AB in Skandinavien eine solide Position erarbeitet und will diese auch in Zukunft ausbauen.

Die IT-Branche arbeitet derzeit mit Hochdruck an AUTOSAR-Adaptive-Software für Kfz-Steuergeräte. Während die Entwicklung herkömmlicher Steuergeräte hauptsächlich durch hohe Echtzeit- und Sicherheitsanforderungen getrieben war, stehen heute Aspekte wie Update- und Upgradefähigkeit im Vordergrund. Dies beinhaltet das dynamische Nachladen von Softwarekomponenten, die Verwendung von Standard-Bibliotheken für beispielsweise die Bildanalyse, selbstständiges Lernen von Funktionen sowie kurze Produktionszyklen. Die Hauptanwendungsfälle sind das Automatisierte Fahren, die „Over-the-air“-Aktualisierung sowie Multimedia-Anwendungen.

(Quelle)


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login