ArchiMed übernimmt die auf Krebsdiagnostik spezialisierte Zyto-Gruppe

Mit der Unterstützung von ArchiMed soll die Gruppe schnell zu einem europäischen Marktführer in der Diagnostik für personalisierte Krebstherapien werden.

Der Private-Equity-Spezialist im Gesundheitswesen, ArchiMed, gibt die Übernahme der Zyto-Unternehmensgruppe bekannt. Zyto ist ein voll integrierter Entwickler, Hersteller und Distributor von technologisch fortschrittlichen Tests und Geräten für die Krebsdiagnostik für Krankenhäuser, Labore und private Arztpraxen.

Die drei operativen Unternehmen von Zyto – Zytomed, ZytoVision und 42 Life Sciences – stellen Ärzten die diagnostischen Werkzeuge zur Verfügung, die sie benötigen, um die genetischen Veränderungen zu verstehen, die in den Tumoren der einzelnen Patienten auftreten (oder nicht auftreten). Dieser Ansatz, der sich nach den jüngsten technologischen und chemischen Fortschritten schnell weiterentwickelt, ermöglicht eine präzisionsmedizinische Behandlung, bei der Ärzte eine effektivere, maßgeschneiderte Versorgung auf der Grundlage des genetischen Verständnisses der Krankheitsentwicklung bei einzelnen Patienten entwickeln.

ArchiMed erwirbt über seinen MED II Fonds, der 2017 mit 315 Mio. € geschlossen wurde, eine Mehrheitsbeteiligung an der Gruppe. Die Gründer und Manager der Zyto-Unternehmen werden eine signifikante Minderheitsbeteiligung an der Gruppe halten.

„Unsere interne Expertise – eine Mehrheit der ArchiMed-Teammitglieder hat einen wissenschaftlichen Hintergrund und viele haben operative Erfahrung in medizinischen oder pathologischen Laboren – war der Schlüssel zum Verständnis des Potenzials von Zyto“, sagt Vincent Guillaumot, Managing Director von ArchiMed. „Mit unserer Unterstützung haben diese Unternehmen die Ressourcen für weitere Produktinnovationen und für eine schnelle internationale Expansion. Unser Ziel ist es, neue Präzisionsdiagnostik für seltene Krankheiten wie Lymphome oder Leukämie zu entwickeln.“

Vor der Mitgründung von ArchiMed im Jahr 2014 war Guillaumot Geschäftsführer von JS Bio, einem französischen Diagnostikunternehmen, das mit Cerba, dem europäischen Marktführer für Referenzlabore, fusionierte.

Mit Hilfe seines MedTalentsTM -Netzwerks (ein Zusammenschluss von mehr als 200 mit ArchiMed assoziierten Experten aus der Gesundheitsbranche) beabsichtigt ArchiMed, den Aufsichtsrat von Zyto durch hochkarätige Fachleute aus den Bereichen Medizintechnik und Gewebediagnostik zu verstärken. Als Ergänzung zu einem bereits außergewöhnlichen Management werden diese hochkarätigen Neuzugänge auch die Breite der operativen Strukturen der Gruppe erweitern und den Fokus der Zyto-Gruppe auf den internationalen Vertrieb und die regulatorische Expertise verstärken.

Die mit Eigen- und Fremdkapital finanzierte Investition in Zyto ist die dritte Transaktion von ArchiMed in der Diagnostikbranche in den letzten 24 Monaten. Sie folgt auf die Ausgliederung von Diesse Diagnostica Senese, einem italienischen Entwickler innovativer In-vitro-Diagnostiksysteme (und einem führenden Entwickler und Hersteller eines proprietären Covid-19-Tests) aus dem polnischen Unternehmen Cormay im Mai 2019 und der Übernahme des in Österreich ansässigen Point-of-Care Diagnostikunternehmens EUROLyser GmbH zusammen mit seinem Vertriebspartner, der EuroLab GmbH, im Februar 2019. Die Zyto-Transaktion folgt einer weiteren Akquisition von ArchiMed in Deutschland: dem Kauf von Neurowerk, einem Spezialisten für Neurodiagnostik, im Jahr 2017.

„In Deutschland gibt es eine große Zahl an hervorragenden Healthcare-Unternehmen, die ihr Wachstum
beschleunigen wollen“, sagt Guillaumot. „Da ein Drittel unseres Investmentteams aus deutschsprachigen Mitarbeitern besteht, sind weitere Akquisitionen in Deutschland für uns durchaus denkbar.“

„Wir sind stolz darauf, mit ArchiMed zusammenzuarbeiten, weil sie das regulatorische Umfeld der Gewebediagnostik sehr gut kennen“, sagt Kerstin Weyrauch, Mitbegründerin der Zytomed GmbH.

„ArchiMed’s Verständnis für die klinischen Herausforderungen wird die Position von Zytomed und ZytoVision als Partner der Wahl für Pathologen im In- und Ausland für hochwertige und innovative Präzisionskrebsdiagnostik weiter festigen“, ergänzt Sven Hauke, Mitgründer der ZytoVision GmbH.

_______________________________________

Über ArchiMed – www.archimed-group.eu:
ArchiMed ist ein unabhängiges Investmentunternehmen, das sich auf die Healthcare-Branche spezialisiert hat. Es ist ein strategischer und finanzieller Partner für europäische und nordamerikanische Unternehmen, die in den Bereichen Biopharma, Medtech, Diagnostik, Life Sciences, Healthcare IT, Consumer Health, Public Safety und Care Services tätig sind. Das internationale Team von ArchiMed kombiniert Investment-, medizinische, technologische und operative Erfahrung. Es arbeitet mit Management-Teams zusammen, um deren Geschäftswachstum durch Internationalisierung, Erweiterung des Produkt- und Serviceangebots und Kapazitätserweiterung zu beschleunigen, sowohl organisch als auch durch Akquisitionen. In den letzten 20 Jahren hat das Führungsteam von ArchiMed mehr als 40 kleine, mittlere und große Gesundheitsunternehmen in der ganzen Welt direkt gemanagt und in sie investiert, mit einem Gesamtwert von über €5 Milliarden.
ArchiMed verwaltet über €1,7 Milliarden (über 2 Milliarden US-Dollar) in drei Fonds: MED Platform I mit Fokus auf Mid-Cap-Unternehmen sowie MED I und MED II mit Fokus auf Small-Cap-Unternehmen. Die Investitionskapazität liegt derzeit bei über 1 Milliarde Euro und steigt auf das Doppelte, wenn man die strategischen Investitionspartner mit einbezieht. ArchiMeds Small-Cap fokussierter MED I-Fonds, der 2014 146 Millionen Euro einsammelte, hat mehr als das Sechsfache des investierten Kapitals generiert und ist in seinem Jahrgang der führende Buyout-Fonds auf globaler Ebene. ArchiMed strebt neben dem Gewinn auch ESG-Ziele an. ArchiMed ist Unterzeichner der Principles for Responsible Investment und hat sich zur Einhaltung der UN Sustainable Development Goals verpflichtet.

Über die Zyto-Unternehmensgruppe
Die ZytoMax GmbH ist eine Holding, die aus der Übernahme der drei Unternehmen Zytomed Systems GmbH, ZytoVision GmbH und 42 Life Sciences GmbH & Co KG entstanden ist. Die Gruppe ist ein voll integrierter Entwickler, Hersteller und Vertreiber von Tests für die In-situ-Hybridisierung (ISH) und Immunhistochemie (IHC) in der Krebsdiagnostik sowie von Geräten für klinisch-pathologische Labore in Krankenhäusern und Praxen. Die Gruppe ist direkt in Deutschland vertreten und vertreibt ihre Produkte international über ein Vertriebsnetzwerk. ZytoMax ist der viertgrößte Anbieter von IHC-Produkten und der zweitgrößte Anbieter von ISH-Produkten in Deutschland. Die Gruppe bietet das breiteste Produktportfolio und die höchste Servicequalität in der Branche. Die kombinierten Unternehmen bieten über 40.000 Produkte an, die IHC-Verbrauchsmaterialien (primäre Antikörper, Detektionssysteme und Zusatzreagenzien), ISH-Verbrauchsmaterialien (Sonden, Kits und Reagenzien sowohl für FISH als auch für CISH, für den manuellen Gebrauch und halbautomatische Geräte) und Automationsgeräte umfassen.