Ardian beteiligt sich an Saal Digital

Führende europäische Online-Plattform für hochwertige Fotoprodukte will mit Ardian sein Geschäft ausbauen

Ardian, eine weltweit führende unabhängige Investmentgesellschaft, beteiligt sich an Saal Digital. Das Unternehmen mit Sitz in Siegen gehört zu den europaweit führenden Herstellern hochwertiger Fotoprodukte. Gemeinsam mit Ardian will das Unternehmen seine Geschäftsaktivitäten vorantreiben und so sein bedeutendes Wachstumspotenzial heben. Die bisherigen Gesellschafter um Nordwind Capital und die Familie Saal bleiben auch künftig substantiell am Unternehmen beteiligt und haben im Rahmen der Transaktion umfassend reinvestiert. Florian Stellwag und Robin Saal werden auch künftig die Geschäftsentwicklung als Mitglieder der Geschäftsführung zusammen mit Reinhard Saal und Tim Saal leiten.

Saal Digital wurde 1986 von Reinhard Saal gegründet und hat sich zu einer führenden Online-Plattform für hochwertige Fotoprodukte in Europa entwickelt. Dazu gehören Fotobücher mit speziellen Layflat-Bindungen, Wandbilder z. B. aus Alu-Dibond oder Acrylglas sowie Fotoabzüge. Während für Privatkunden eine große Auswahl an individualisierbaren Vorlagen bereitsteht, verfügt Saal Digital über eine besonders große Kundschaft unter professionellen Fotografen, Mediengestaltern und Grafikern sowie Foto-Enthusiasten. Diese Nutzer können ihre Kreationen in gängigen Grafikprogrammen gestalten und in die von Saal Digital eigens entwickelte Software hochladen, fertig bearbeiten und aus einer Vielzahl an Gestaltungsoptionen wählen.

Florian Stellwag, Geschäftsführer von Saal Digital, sagte: „Unsere Produkte ermöglichen es Menschen, Meilensteine in ihrem Leben wie Hochzeiten, Geburten, Geburtstage und bedeutende Feiern und Erlebnisse festzuhalten. Dafür arbeiten wir mit Leidenschaft, Begeisterung, Professionalität und Engagement. Unser Unternehmen zeichnet sich durch hohe Qualität, loyale und zufriedene Kunden und Mitarbeiter, eine eigene Herstellung und eine beständige Weiterentwicklung unserer innovativen Fotoprodukte aus. Dabei nutzen wir alle Möglichkeiten, die uns die zunehmende Digitalisierung bietet.“

Robin Saal, Geschäftsführer von Saal Digital, fügte hinzu: „Unsere Kunden, die zur Mehrheit aus professionellen Fotografen sowie Foto-Enthusiasten bestehen, schätzen unsere enorme Produktvielfalt und unsere hohen Qualitätsansprüche. Mit Ardian haben wir einen Mitgesellschafter gewonnen, der die Begeisterung für unser Unternehmen und unsere Sicht auf die gegebenen Wachstumsperspektiven teilt.“

Marc Abadir, Managing Director im Expansion-Team von Ardian, sagte: „Saal Digital verfügt über eine führende Marktposition im wachsenden Online-Markt für hochwertige Fotoprodukte, zeichnet sich durch eine hohe Kundenloyalität aus und verfügt über signifikantes Wachstumspotenzial im deutschsprachigen Raum, Europa und darüber hinaus. Wir freuen uns darauf, das hervorragende Management-Team bei der weiteren Entwicklung des Unternehmens zu begleiten.“

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden.

ÜBER SAAL DIGITAL

Saal Digital ist eine führende Online-Plattform für hochwertige Fotoprodukte in Europa, der 1986 von Reinhard Saal in Siegen gegründet wurde. Das Unternehmen entwickelt und produziert mit mehr als 160 Mitarbeitern unter anderem Fotobücher mit speziellen Layflat-Bindungen, Wandbilder z. B. aus Alu-Dibond oder Acrylglas sowie Fotoabzüge und vertreibt diese in 24 Ländern. Professionelle Mediengestalter, Grafiker und Fotografen sowie semiprofessionelle Foto-Enthusiasten erhalten eine Lösung aus einer Hand: Sie können ihre Kreationen in gängigen Grafikprogrammen gestalten und in die von Saal Digital eigens entwickelte Software hochladen, fertig bearbeiten und aus einer Vielzahl an Druckoptionen wählen. Für Privatkunden stehen darüber hinaus eine Vielzahl von individualisierbaren Vorlagen bereit. – www.saal-digital.de/

ÜBER ARDIAN

Ardian ist eine der weltweit führenden unabhängigen Investmentgesellschaften, die für ihre Investoren aus Europa, Süd- und Nordamerika und Asien Vermögenswerte in Höhe von rund US$ 96 Milliarden verwaltet. Das Unternehmen befindet sich mehrheitlich im Besitz seiner Mitarbeiter und erwirtschaftet nachhaltige, attraktive Renditen für seine Investoren.

Mit der Zielsetzung, positive Ergebnisse für alle Stakeholder zu erzielen, fördert Ardian mit seinen Aktivitäten weltweit Individuen, Unternehmen und Volkswirtschaften. Die Investmentphilosophie von Ardian ist an den drei Leitgedanken Exzellenz, Loyalität und Unternehmertum ausgerichtet.

Die Gesellschaft verfügt über ein globales Netzwerk mit mehr als 620 Mitarbeitern und 15 Büros in Europa (Frankfurt, Jersey, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, Paris und Zürich), Südamerika (Santiago de Chile), Nordamerika (New York und San Francisco) und Asien (Peking, Seoul, Singapur und Tokio). Das Vermögen seiner rund 970 Investoren verwaltet Ardian in fünf Investmentbereichen: Direct Funds, Funds of Funds, Infrastructure, Private Debt und Real Estate.

www.ardian.com

 

AN DER TRANSAKTION BETEILIGTE UNTERNEHMEN UND PERSONEN

  • Ardian Team: Marc Abadir, Dirk Wittneben, Yannic Metzger, Nicolas Münzer, Marlon Sandvoss
  • Legal Corporate: White & Case (Dr. Stefan Koch, Tomislav Vrabec)
  • Legal Finance: Willkie, Farr & Gallagher (Jan Wilms)
  • Tax: Taxess (Gerald Thomas, Richard Schäfer)
  • Debt Advisory: Quarton International (Marco Schunder)
  • Commercial: EY Parthenon (Hendrik N. Walter)
  • Financial: EY (Ulrich Gold)