Ardian erwirbt größten Telekom-Netzbetreiber in Island

  • Síminn und Ardian vereinbaren den Erwerb von 100 Prozent an Míla, dem größten Anbieter von Telekommunikationsinfrastruktur in Island
  • Ardian wird Míla dabei unterstützen, ein vollständig unabhängiger Netzbetreiber zu werden und Investitionen beim Ausbau von 5G-Infrastruktur und zusätzlicher Glasfaser im ländlichen Raum zu tätigen
  • Míla ergänzt das globale Portfolio von Ardian Infrastructure, das sich über die Bereiche Telekommunikation, Energie und Verkehr erstreckt

Ardian, eine der weltweit führenden unabhängigen Investmentgesellschaften, gab heute die Unterzeichnung der Vereinbarung zum Erwerb einer 100 Prozent-Beteiligung an Míla ehf. („Míla“), dem Betreiber des größten integrierten Telekommunikationsnetzes in Island, von der Síminn Group („Síminn“), Islands führendem Telekommunikationsunternehmen, bekannt. Míla ist das sechste Investment von Ardian Infrastructure in der nordischen Region, das erste in Island und das vierte im Telekommunikationssektor. Míla ergänzt das globale Portfolio von Ardian sowohl in geografischer Hinsicht als auch im Sinne der Branchen-Diversifizierung.

Míla ist Islands größter Anbieter für Telekommunikationsinfrastruktur und verfügt landesweit über ein umfassendes Netz aus Festnetz-Breitbandanschlüssen, Mobilfunktürmen und -antennen sowie dem größten Glasfaser-Backhaul-Netz des Landes. Die Transaktion ist branchenweit einzigartig, da das ehemals staatliche und führende Telekommunikationsunternehmen des Landes seine gesamte digitale Infrastruktur, einschließlich aktiver und passiver Komponenten, veräußert. Zudem setzt Míla zu 100 Prozent erneuerbare Energien ein und ist damit einzigartig als de facto klimaneutrales Kommunikationsnetzwerk. Ardian wird Míla dabei unterstützen, nach der Unabhängigkeit von Síminn eine Open Access-Strategie umzusetzen und damit allen Telekommunikationsanbietern des Landes den Zugang zu seiner Infrastruktur zu ermöglichen. Zudem sind umfangreiche Investitionen in den Bereichen Glasfaser und 5G geplant, um die Konnektivität im gesamten Land weiter zu verbessern.

„Die nordischen Länder sind eine Kernregion für das Ardian Infrastructure-Team, weil sie sehr gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen und attraktive Investmentopportunitäten bieten. Mit dieser Transaktion ist es uns gelungen, einen weiteren Markt in dieser Region zu erschließen. Wir werden uns langfristig bei Míla engagieren, weil wir in dem Unternehmen eine vielversprechende Plattform für weiteres Wachstum sehen. Gemeinsam mit dem Managementteam von Míla wollen wir durch den Ausbau der digitalen Infrastruktur und mit erstklassigen Dienstleistungen ein noch fortschrittlicheres Unternehmen aufbauen, das seinen Kunden auch weiterhin das führende Netz Islands bietet.“ – DR. DANIEL VON DER SCHULENBURG, Managing Director und Head of Ardian Infrastructure DEUTSCHLAND, Benelux Und NORDEUROPA

Síminn wird langfristiger Hauptkunde von Míla bleiben, um seinen Kunden auch weiterhin erstklassigen Netzzugang zu bieten. Nach der Ausgliederung wird Míla der führende Netzbetreiber in Island sein.

„Diese Vereinbarung ist ein großer Erfolg. Mit ihr wird Ardian Eigentümer von Míla, vor allem aber auch ein langfristiger Infrastrukturpartner von Síminn. Síminn wird auch zukünftig ein strategischer Kunde von Míla bleiben, welches nun ein eigenständiges Unternehmen ist und alle Voraussetzungen erfüllt, sich aus eigener Kraft weiterzuentwickeln.“ – Orri Hauksson, CEO von Síminn

„Der Einstieg einer weltweit führenden Investmentgesellschaft ist Beleg für die Stärke unseres Unternehmens. Míla steht damit an einem bedeutenden Wendepunkt. Míla wird zu einem unabhängigen Netzbetreiber mit ganzheitlichem Serviceangebot, der dank der Unterstützung von Ardian Infrastructure einen Beitrag zu mehr Wettbewerb im isländischen Telekommunikationsmarkt leisten kann. Die finanzielle Unterstützung, die Erfahrung und das Know-how von Ardian werden es uns ermöglichen, unser Netz weiter auszubauen und unsere Mission zu erfüllen, Island mit der Zukunft zu verbinden.“ – Jón Ríkharð Kristjánsson, CEO von Míla

Mehrere isländische Pensionsfonds werden die Möglichkeit erhalten, an der Seite von Ardian in Míla zu investieren.

„Wir sind stolz auf das Gelingen dieser einzigartigen Transaktion, die die hohe Kompetenz von Ardian im Bereich der Telekommunikationsinfrastruktur demonstriert. Wir sind überzeugt, dass diese Akquisition den Weg für eine neue Art solch umfangreicher Transaktionen in der Telekommunikationsbranche ebnen wird.“ – Gonzague Boutry, Managing Director bei Ardian Infrastructure  

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die relevanten Wettbewerbsbehörden. Ardian besitzt keine Unternehmen in Island oder in den nordischen Ländern, die mit Míla konkurrierendes oder sich überschneidendes Geschäft betreiben.

___________________

ÜBER ARDIAN

Ardian ist eine der weltweit führenden unabhängigen Investmentgesellschaften, die für ihre Investoren aus Europa, Süd- und Nordamerika und Asien Vermögenswerte in Höhe von über US$114 Milliarden verwaltet. Das Unternehmen befindet sich mehrheitlich im Besitz seiner Mitarbeiter und erwirtschaftet nachhaltige, attraktive Renditen für seine Investoren.

Mit der Zielsetzung, positive Ergebnisse für alle Stakeholder zu erzielen, fördert Ardian mit seinen Aktivitäten weltweit Individuen, Unternehmen und Volkswirtschaften. Die Investmentphilosophie von Ardian ist an den drei Leitgedanken Exzellenz, Loyalität und Unternehmertum ausgerichtet.

Die Gesellschaft verfügt über ein globales Netzwerk mit mehr als 800 Mitarbeitern und 15 Büros in Europa (Frankfurt, Jersey, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, Paris und Zürich), Südamerika (Santiago de Chile), Nordamerika (New York und San Francisco) und Asien (Peking, Seoul, Singapur und Tokio). Das Vermögen seiner über 1.200 Investoren verwaltet Ardian in fünf Investmentbereichen: Direct Funds, Funds of Funds, Infrastructure, Private Debt und Real Estate.

www.ardian.com

ÜBER MÍLA

Míla ist der größte Anbieter für Telekommunikationsinfrastruktur in Island und bietet umfassende End-to-End-Dienste in allen Bereichen der digitalen Infrastruktur an. Das Netz von Míla besteht aus Kupfer- und Glasfaser-Festnetzanschlüssen, Backbone und Konnektivität sowie aktiven Komponenten mit einer landesweiten Abdeckung. Míla wurde 2007 als alleinige Infrastruktureinheit des etablierten börsennotierten Telekommunikations-unternehmens Síminn gegründet. Heute bietet Míla als Open Access-Betreiber sowohl für Síminn als auch für Drittbetreiber den Zugang zu wesentlichen Telekommunikationsdiensten wie seinem Glasfaser-, Mobilfunk- und Backhaul-Netz an.

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________