Ardian veräussert Riemser an internationales Pharma-Unternehmen Esteve

Ardian, eine der weltweit führenden unabhängigen Investmentgesellschaften, hat bekanntgegeben, dass es eine Vereinbarung über die Veräußerung von 100 Prozent der Anteile am international tätigen Spezialpharmaunternehmen RIEMSER an ESTEVE, ein international tätiges Pharma-Unternehmen mit Hauptsitz in Spanien, getroffen hat. RIEMSER ist ein Anbieter von Spezialpharmazeutika für therapeutische Nischen in der Humanmedizin mit Hauptsitz in Greifswald und Berlin, Tochtergesellschaften in Großbritannien, Frankreich und Spanien, sowie einem internationalen Vertriebsnetzwerk in mehr als 50 Ländern. Mit dem Erwerb von RIEMSER erweitert ESTEVE seinen Zugang zum wachstumsstarken Krankenhausmarkt, auf welchem RIEMSER besonders erfolgreich ist. Rund 80 Prozent des Umsatzes erlöst RIEMSER heute mit Produkten für die klinische Anwendung. Zahlreiche Arzneimittel von RIEMSER gelten als Goldstandard in ihrem jeweiligen Indikationsgebiet. Über den Kaufpreis sowie weitere Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der zuständigen Kartellbehörden und wird im Lauf des ersten Quartals 2020 erwartet.

Ardian hatte RIEMSER im Jahr 2012 erworben und zusammen mit dem Management-Team erfolgreich auf sein Kerngeschäft Spezialpharmazeutika fokussiert, welche das Unternehmen kauft, lizenziert, vermarktet und vertreibt. Das Produktportfolio umfasst heute insbesondere verschreibungspflichtige Arzneimittel zur Behandlung schwerwiegender Krankheiten in den Therapiefeldern Onkologie, Neurologie und Infektiologie, aber auch im kardiovaskulären Bereich, in der Dermatologie, Rheumatologie, der Tuberkulosetherapie, zur Behandlung bei Adipositas oder primärer Hyperhidrose. Nicht zu diesem Kerngeschäft zählende Aktivitäten wie die Geschäftsfelder Dental- und Tiermedizin sowie das Medical Devices Business wurden veräußert und das eingenommene Kapital in die Lizenzierung und Akquisition von Produkten, den Erwerb von Unternehmen aus dem Bereich Spezialpharmazeutika sowie die Indikationserweiterung für bestehende Produkte investiert. Unter anderem erwarb RIEMSER im Jahr 2014 das Unternehmen Keocyt in Frankreich und 2015 Intrapharm mit Sitz in England. 2016 folgte die Akquisition der ZNS-Sparte von Dolorgiet, mit deren Produkten das Portfolio um das Therapiegebiet Neurologie erweitert wurde. 2019 übernahm RIEMSER die inzwischen unter RIEMSER Iberia firmierende spanische Vertriebsgesellschaft Zaltanpharma. Im Bereich der Arzneimittelzulassungen und Einlizenzierungen führte RIEMSER unter anderem im Jahr 2018 den Wirkstoff Triamcinolonhexacetonid in Kanada ein und schloss eine Vereinbarung mit dem japanischen Pharmaunternehmen Eisai über die exklusiven Entwicklungs- und Vermarktungsrechte für Prialt in Europa ab. Im Jahr 2019 erhielt Keocyt eine neue EU-Zulassung für Zanosar in elf europäischen Ländern.

Christof Naményi, Managing Director im deutschen Team von Ardian Buyout, sagte: „Ardian verfügt über umfassende Erfahrung als Investor im Gesundheitswesen, in der Life Sciences-Branche und dem europäischen Pharmamarkt. Wir freuen uns, dass wir diese Expertise und unser Netzwerk erfolgreich bei RIEMSER einbringen konnten, sei es bei Akquisitionen, in der Unternehmensentwicklung und -organisation oder bei der Gewinnung von Führungskräften. Wir danken Konstantin von Alvensleben, seinem Management-Team und allen Mitarbeitern von RIEMSER für die hervorragende Zusammenarbeit und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.“

Konstantin von Alvensleben, CEO von RIEMSER, ergänzte: „Als ich 2015 zu RIEMSER gestoßen bin, hatte Ardian bereits wichtige Impulse für einen neuen Kurs des Unternehmens gesetzt. Ich freue mich, dass wir seitdem die Schlagzahl noch erhöhen konnten und gemeinsam zahlreiche weitere Meilensteine beim Wachstum und der Internationalisierung des Geschäfts erreicht haben. Die Begleitung des Ardian-Teams war eine wertvolle Unterstützung auf diesem Weg und ich freue mich nun darauf, mit ESTEVE das nächste Kapitel in der Geschichte von RIEMSER zu schreiben. Wir freuen uns, dass mit ESTEVE als starkem familiengeführten Traditionsunternehmen ein strategischer Investor die Stärken von RIEMSER erkennt und weiter ausbauen wird. Die Zugehörigkeit zu einer deutlich größeren Gruppe wird unser gemeinsames Wachstum unterstützen.“

ÜBER ARDIAN

Ardian ist eine der weltweit führenden unabhängigen Investmentgesellschaften, die für ihre Investoren aus Europa, Süd- und Nordamerika und Asien Vermögenswerte in Höhe von rund US$ 96 Milliarden verwaltet. Das Unternehmen befindet sich mehrheitlich im Besitz seiner Mitarbeiter und erwirtschaftet nachhaltige, attraktive Renditen für seine Investoren.

Mit der Zielsetzung, positive Ergebnisse für alle Stakeholder zu erzielen, fördert Ardian mit seinen Aktivitäten weltweit Individuen, Unternehmen und Volkswirtschaften. Die Investmentphilosophie von Ardian ist an den drei Leitgedanken Exzellenz, Loyalität und Unternehmertum ausgerichtet.

Die Gesellschaft verfügt über ein globales Netzwerk mit mehr als 640 Mitarbeitern und 15 Büros in Europa (Frankfurt, Jersey, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, Paris und Zürich), Südamerika (Santiago de Chile), Nordamerika (New York und San Francisco) und Asien (Peking, Seoul, Singapur und Tokio). Das Vermögen seiner rund 1.000 Investoren verwaltet Ardian in fünf Investmentbereichen: Direct Funds, Funds of Funds, Infrastructure, Private Debt und Real Estate.

www.ardian.com

ÜBER RIEMSER

Die Riemser Pharma GmbH ging 1992 aus dem Friedrich-Löffler-Institut auf der Insel Riems (Greifswald) hervor. In den mehr als 25 Jahren ihres Bestehens hat sich RIEMSER von einem Hersteller für Tierarzneimittel zu einem erfolgreichen Anbieter von Spezialpharmazeutika für therapeutische Nischen in der Humanmedizin gewandelt.

RIEMSER kauft, lizenziert, vermarktet und vertreibt pharmazeutische Produkte. Weltweit über 400 Zulassungen, davon allein 28 in den vergangenen drei Jahren, sind ein Beleg für die besondere Expertise von RIEMSER bei der Zulassung und Markterschließung für Pharmaprodukte.

Das Produktportfolio umfasst insbesondere verschreibungspflichtige Arzneimittel zur Behandlung schwerwiegender Krankheiten in den Therapiefeldern Onkologie, Neurologie, Infektiologie, im kardiovaskulären Bereich, in der Dermatologie, Rheumatologie, der Tuberkulosetherapie, zur Behandlung bei Adipositas oder primärer axillärer Hyperhidrose. Medizinprodukte und Nahrungsergänzungsmittel runden das Portfolio ab.

Das Unternehmen hat drei Standorte in Deutschland, davon einen in Berlin. In den Jahren 2014 und 2015 erwarb RIEMSER die Tochtergesellschaften Keocyt mit Sitz in Frankreich und Intrapharm mit Sitz in England, seit Oktober 2019 verfügt RIEMSER mit RIEMSER Iberia auch über eine Tochtergesellschaft in Spanien. Darüber hinaus verfügt RIEMSER über ein internationales Vertriebsnetzwerk.

www.riemser.com

ÜBER ESTEVE

ESTEVE ist ein weltweit tätiges Pharmaunternehmen mit Hauptsitz in Barcelona, Spanien, das sich zum Ziel gesetzt hat, das Leben von Menschen durch Innovationen zu verbessern. Seit seiner Gründung im Jahr 1929 fokussiert es sich darauf, Patienten mit ungedecktem medizinischem Bedarf zu helfen. Mit rund 2.300 Mitarbeitern ist ESTEVE in Europa, den USA, Mexiko und China präsent. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 758 Millionen Euro.

Das Pharmaunternehmen bietet ein breites und innovatives Produktportfolio und agiert als internationaler Auftragshersteller (CMO), mit einem Schwerpunkt in Spanien. Aktuell treibt ESTEVE seine Transformation zu einem internationalen Spezialpharmaunternehmen mit proprietären Produkten voran.

www.esteve.com