Ardian wirbt 7,5 Milliarden Euro für Buyout-PLATTFORM ein

  • Zielvolumen von sechs Milliarden Euro deutlich überzeichnet
  • 50 Prozent des Fonds sind bereits investiert, der Ausbau von Investments in Nordamerika steht weiterhin im Fokus
  • Erneuter Fundraising-Erfolg belegt starke Performance des Portfolios im vergangenen Jahr und untermauert die Investmentstrategie des Ardian Buyout Funds mit Fokus auf wachstumsorientierte Unternehmen mit starken Fundamentaldaten in robusten Sektoren

Ardian, eine weltweit führende unabhängige Investmentgesellschaft, hat heute das Final Closing des Ardian Buyout Fonds VII bei 6,5 Milliarden Euro bekanntgegeben. Damit überschreitet der Fonds die Größe seines Vorgängers um 60 Prozent. Eine weitere Milliarde Euro wurde für dezidierte Co-Investments des Fonds eingesammelt, womit der neuen Investmentplattform in Summe 7,5 Milliarden Euro an investierbarem Kapital zur Verfügung stehen. Sowohl bestehende als auch neue Anleger unterstützen die bewährte Investmentstrategie des Ardian Buyout Fonds, exzellente Management-Teams zu unterstützen, welche ihre regional führenden Unternehmen zu internationalen Marktführern in ihrer jeweiligen Nische entwickeln wollen. Dabei liegt der Fokus des Fonds auf vier Kernsektoren, in denen das Team über eine ausgewiesene Expertise verfügt: Healthcare, Nahrungsmittelindustrie, Technologie und Dienstleistungen. Der Wertsteigerungsansatz folgt den drei übergreifenden Strategien Buy & Build, nachhaltige Unternehmensentwicklung sowie technologiegestützte und digitale Wertschöpfung.

Aktuell beschäftigt Ardian Buyout mehr als 50 Investment Professionals in sieben Büros weltweit. Mit dem Ardian Buyout Fonds VII wird das Team die bewährte wachstumsorientierte Strategie weiterverfolgen, in europäische Unternehmen mit einem Unternehmenswert von bis zu zwei Milliarden Euro zu investieren. Daneben plant der Fonds, bis zu zehn Prozent seines Kapitals in nordamerikanische Unternehmen zu investieren.

Die Investorenbasis des Ardian Buyout Fund VII besteht aus 221 institutionellen und privaten Investoren aus 27 Ländern. Bei rund einem Viertel der Anleger handelt es sich um Investoren des Vorgängerfonds, die mehr als die Hälfte des neuen Fondskapitals stellen und damit ihr Vertrauen in die Strategie und die langfristige Beziehung zum Team des Fonds zum Ausdruck bringen. Gleichzeitig hat sich die Investorenbasis des Fonds im Rahmen des jüngsten Fundraisings verbreitert: Vermögende Privatanleger (HNWI) tragen nun fast ein Zehntel (acht Prozent) des Fondsvolumens bei.

Philippe Poletti, Mitglied des Executive Committee und Head of Ardian Buyout, sagte: „Der Erfolg unseres jüngsten Fundraisings ist ein eindeutiger Beleg für das anhaltende Vertrauen unserer Investoren in unseren Investmentansatz. Wir freuen uns sehr, die Zielgröße für unsere neue Plattform in dieser außergewöhnlichen Zeit übertroffen zu haben. Die deutliche Steigerung des Fondsvolumens spricht für die Effektivität unserer Investmentstrategie, die wir bereits in den sechs vorangegangenen Fondsgenerationen erfolgreich umgesetzt haben und die im aktuellen Umfeld ihre Resilienz erneut unter Beweis gestellt hat.

Unsere Investments haben sich im vergangenen Jahr als bemerkenswert resilient erwiesen und der Markt bietet aus unserer Sicht weiterhin attraktive Opportunitäten. Mit unserem Fokus auf wachstumsorientierte Unternehmen mit starken Fundamentaldaten in unseren Kernsektoren sind wir ideal positioniert, um die nächste Generation globaler Marktführer bei ihrer Entwicklung zu begleiten. Unsere Kompetenz, Anlegern Zugang zu wachstumsorientierten und nachhaltigen Investments zu erschließen, ist in dieser ungewöhnlichen Zeit bedeutender denn je.“

Alexander Friedrich, Managing Director im deutschen Team von Ardian Buyout, ergänzte: „Wir sind dankbar für die außerordentlich starke Unterstützung unserer bestehenden und neuen Investoren für den jüngsten Buyout Fonds. Gleichzeitig bestätigt dies unseren Investitionsansatz und unsere nachhaltige Fähigkeit, interessante Unternehmen in Europa und Nordamerika durch unseren sektoralen Ansatz zu identifizieren und deren Gesellschafter und Management-Teams von einer vertrauensvollen Partnerschaft mit Ardian zu überzeugen. Mit unseren erfahrenen regionalen Teams und deren lokalen Netzwerke werden wir die erfolgreiche Investitionshistorie der Vorgängerfonds fortsetzen und auch weiterhin attraktive Transaktionen für unsere Investoren identifizieren sowie erfolgreich strukturieren.“

Ardian hat bereits 50 Prozent des nun geschlossenen siebten Fonds in elf Unternehmen investiert. Zu den jüngsten Transaktionen zählen neben der deutschen GBA Group (Laboranalysen in den Bereichen Lebensmittel und Umwelt) auch Inovie (Medizinische Laboruntersuchungen, Frankreich), Angus (Spezialadditive für den Bereich Life Sciences und Personal Care, USA), AD Education (Weiterbildungsplattform für den Bereich Kunst, Frankreich) und Jakala (Digitales Marketing, Italien).

Ende des Jahres 2020 verstärkte Ardian das Buyout-Team mit der Ernennung von fünf neuen Managing Directors, darunter mit Scarlett Omar Broca in Frankreich und Heiko Geissler in Deutschland zwei Neueinstellungen.

In den zurückliegenden zehn Jahren hat Ardian Nachhaltigkeit als zentralen Aspekt in der Unternehmenstransformation definiert, um leistungsstarke und widerstandsfähige Geschäftsmodelle zu schaffen, die messbar positive Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Umwelt haben. Mit der 2020 eingeführten und seither weiterentwickelten Sustainable Buyout-Methodik unterstützt Ardian Unternehmen dabei, sich zukunftsorientiert aufzustellen. Ardian sieht hierin einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag und darüber hinaus einen aussagekräftigten Indikator für die Unternehmensperformance. Der Ansatz konzentriert sich dabei auf die Fähigkeit von Unternehmen, sich nachhaltiger und widerstandsfähiger aufzustellen. Dazu gehört das Streben, positive Auswirkungen zu erhöhen und gleichzeitig negative Auswirkungen zu reduzieren.

____________________________

ÜBER ARDIAN

Ardian ist eine der weltweit führenden unabhängigen Investmentgesellschaften, die für ihre Investoren aus Europa, Süd- und Nordamerika und Asien Vermögenswerte in Höhe von über US$110 Milliarden verwaltet. Das Unternehmen befindet sich mehrheitlich im Besitz seiner Mitarbeiter und erwirtschaftet nachhaltige, attraktive Renditen für seine Investoren.

Mit der Zielsetzung, positive Ergebnisse für alle Stakeholder zu erzielen, fördert Ardian mit seinen Aktivitäten weltweit Individuen, Unternehmen und Volkswirtschaften. Die Investmentphilosophie von Ardian ist an den drei Leitgedanken Exzellenz, Loyalität und Unternehmertum ausgerichtet.

Die Gesellschaft verfügt über ein globales Netzwerk mit mehr als 700 Mitarbeitern und 15 Büros in Europa (Frankfurt, Jersey, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, Paris und Zürich), Südamerika (Santiago de Chile), Nordamerika (New York und San Francisco) und Asien (Peking, Seoul, Singapur und Tokio). Das Vermögen seiner über 1.000 Investoren verwaltet Ardian in fünf Investmentbereichen: Direct Funds, Funds of Funds, Infrastructure, Private Debt und Real Estate.

www.ardian.com

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________