Ashurst berät DBAG bei Erwerb und Finanzierung des Aluminium- und Stahlkomponentenherstellers Sjølund

By on Januar 9, 2018

Ashurst hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) umfassend zur Beteiligung und Finanzierung an der Sjølund A/S (Sjølund), einem führenden Hersteller von Komponenten aus Aluminium und Stahl für die Windkraft- und Bahnindustrie, das Baugewerbe und den Maschinenbau, beraten. Im Rahmen eines Management-Buy-Outs wird der von der DBAG verwaltete Fonds DBAG ECF rund 51 Prozent der Anteile an Sjølund vom bisherigen Alleineigentümer und CEO Søren Ravn Jensen übernehmen. Die übrigen rund 49 Prozent der Anteile werden zukünftig von Søren Ravn Jensen, der auch weiterhin als CEO des Unternehmens fungieren wird, und weiteren Mitgliedern des Managements gehalten. Der Vollzug des Kaufvertrags ist für Januar 2018 vorgesehen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Sjølund ist die erste Beteiligung seit dem Beginn der ersten neuen Investitionsperiode des DBAG ECF im Juni 2017. Der Management-Buy-out ist außerdem bereits die zweite Mehrheitsbeteiligung des Fonds, der seit einer Erweiterung der Investitionskriterien im Jahr 2016 selektiv auch Mittel für MBOs bereitstellt. Zuvor hatte sich der DBAG ECF ausschließlich minderheitlich an Unternehmen beteiligt, um deren Wachstum zu fördern.

Ashurst beriet umfassend zum Kaufvertrag, dem Abschluss der Gesellschaftervereinbarung und zur Akquisitionsfinanzierung.

Das Ashurst-Team stand unter der Federführung des Corporate-Partners Holger H. Ebersberger, unterstützt von Associate Nicole Kaps und Paralegal Franziska Nebolieff. Außerdem beriet Partner Dr. Bernd Egbers mit Counsel Carsten Endres im Rahmen der Akquisitionsfinanzierung (alle München). Aus dem Ashurst-Büro in Shanghai berieten Partner Michael Sheng mit Counsel Daniel Öhvall, Senior Associate Derek Wang, den Associates Ken Tang, Mirror Zhou und Yuebo Hu sowie Paralegal Judy Zhou (alle Corporate).

Auf Seiten der DBAG hat Florian Döring, Leiter Recht, die Transaktion federführend begleitet.

Die DBAG ist eine börsennotierte Private-Equity-Gesellschaft, die geschlossene Fonds mit Fokus auf dem Mittelstand initiiert. Diese ermöglichen es institutionellen Anlegern, in das Eigenkapital oder eigenkapitalähnliche Instrumente von nicht börsennotierten Unternehmen zu investieren. Gegenwärtig halten die DBAG und die DBAG-Fonds mehr als 20 Beteiligungen; das verwaltete und beratene Volumen beläuft sich auf rund 1,8 Milliarden Euro.

Sjølund ist einer der größten Anbieter im Nischenmarkt für komplexe Komponenten aus gebogenem Aluminium und Stahl. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen mit Sitz im dänischen Sjølund rund 110 Mitarbeiter.

 

www.ashurst.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!