Ashurst berät DuMont Mediengruppe bei Unternehmensfinanzierung

By on September 8, 2016

Ashurst hat die DuMont Mediengruppe (DuMont) bei dem erfolgreichen Abschluss einer syndizierten Kreditlinie in niedriger dreistelliger Millionenhöhe begleitet. Das Darlehen, das von einem Konsortium unter Führung der UniCredit Luxembourg S.A. zur Verfügung gestellt wurde, dient der Finanzierung des künftigen Betriebsmittelbedarfs und künftiger Akquisitionen. Dem Konsortium gehören die Bayerische Landesbank, die Commerzbank AG (auch Dokumentationsagent), die Deutsche Bank AG, die Kreissparkasse Köln, die Sparkasse KölnBonn und die UniCredit Bank AG an.

Das Ashurst-Team stand unter der Federführung des Finance-Counsel Dr. Oliver K. Hahnelt. Er wurde unterstützt von Counsel Dr. Endrik Kramski, Associate Dr. Jan Ulrich Heinemann und Paralegal Paul Luksch (alle Finance, Frankfurt).

Die Banken hatten Freshfields, vertreten von Finance-Partner Dr. Frank Laudenklos und Associates Dr. Simon Reitz, Alexander Hoffmann und Alexander Pospisil, mandatiert.

DuMont ist ein neuer Mandant von Ashurst. Das Kölner Familienunternehmen zählt zu den großen, traditionsreichen Medienhäusern Deutschlands und ist im Kerngeschäft auf Qualitätsjournalismus für Tageszeitungen und deren digitale Angebote fokussiert. Zum Portfolio von DuMont gehören unter anderem der Kölner Stadt-Anzeiger, die Mitteldeutsche Zeitung sowie die Berliner Zeitung und die Hamburger Morgenpost.

www.ashurst.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login