Ashurst berät DZ BANK und Commerzbank bei der Refinanzierung des Erwerbs der Geka-Gruppe durch 3i

By on Mai 14, 2014

ashurst-logoAshurst hat die DZ Bank AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main (DZ BANK) und die Commerzbank Aktiengesellschaft bei der Refinanzierung des Erwerbs des Kosmetikzulieferers Geka durch den britischen Finanzinvestor 3i beraten. Über das Finanzierungsvolumen haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Auch bei der Einrichtung der ursprünglichen Betriebsmittellinie war Ashurst für die beiden Banken tätig. 3i hatte den internationalen, in Franken ansässigen Hersteller von innovativen Verpackungs- und Applikationslösungen für die Kosmetikindustrie im Jahre 2012 vom Mittelstandsinvestor Halder erworben.

Das Ashurst-Team stand unter der Federführung des Münchner Partners Sebastian Schoon. Er wurde unterstützt von Counsel Christiane Kneip, Associate Dr. Thomas Freund und Transaction Manager Anna Zoth (alle Banking, München). Zu steuerlichen Aspekten berieten Partner Dr. Klaus Herkenroth und Senior Associate Dr. Susanne Knoch (beide Frankfurt).

3i hatte Clifford Chance mit Partnerin Alexandra Hagelücken und Associate Matthias Töke mandatiert.

www.ashurst.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!