Ashurst berät EQT bei Erwerb und Finanzierung des TechnologieParks Köln

By on September 12, 2016

Ashurst hat die führende, global tätige Private-Equity-Gruppe EQT bei dem Erwerb und der Finanzierung des TechnologieParks Köln (TPK) Köln beraten. EQT erwarb den Park zu einem Preis von 188 Millionen Euro aus der Insolvenz der NARAT GmbH heraus.

Der im Westen von Köln gelegene Park umfasst sieben unterschiedliche Bürogebäude samt zugehörigen Parkflächen mit einer Fläche von insgesamt 116.155 Quadratmetern.

Das Ashurst-Team stand unter der Federführung des Finance-Partners Derk Opitz und des Real-Estate-Counsels Nicolas Deuerling. Sie wurden unterstützt von Counsel Dr. Endrik Kramski und den Associates Juliane Deveci und Torsten Limberg (alle Finance) sowie von den Associates Sven Nickel, Daniela Kowalsky und Felix Bergfort (alle Real Estate, alle aus Frankfurt). Zum Steuerrecht beriet der Frankfurter Partner Heiko Penndorf, zum Kartellrecht Partnerin Ute Zinsmeister und Senior Associate Dr. Maria Held aus dem Münchener Büro.

Derk Opitz erklärte: „Wir freuen uns, EQT bei ihrem ersten Investment im deutschen Immobilienmarkt unterstützen zu dürfen. Mit unserem praxisgruppenübergreifenden Team waren wir in der Lage sämtliche rechtliche Aspekte dieses wichtigen Erwerbs und seiner Finanzierung umfassend abzudecken. Dies ist ein spannendes Follow-Up. Mandat unserer Beratung von EQT bei dem Erwerb von Le Doublon, einem Bürokomplex in Courbevoie im Westen von Paris.“

BNP Paribas Real Estate war als strategischer Berater von EQT tätig, die technische Due Diligence wurde von Drees & Sommer durchgeführt.

Als Insolvenzverwalter der NARAT GmbH wurde die Kanzlei JAFFÉ bestellt, die ihrerseits von Noerr rechtlich begleitet wird. Ziems & Co sowie JLL begleiteten den Konkurs strategisch.

Die mit Hauptsitz in Stockholm ansässige EQT-Gruppe hat von institutionellen und professionellen Investoren weltweit rund 30 Milliarden Euro eingeworben. Zu ihrem Portfolio gehören Unternehmen in Europa, Asien und den Vereinigten Staaten von Amerika mit einem Gesamtumsatz von mehr als 15 Milliarden Euro und rund 100.000 Angestellten. EQT beteiligt sich weltweit an attraktiven Unternehmen mit dem Ansatz, sie bei der Entwicklung zu herausragenden und nachhaltigen Unternehmen zu unterstützen.

www.ashurst.com

 

 


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!