Ashurst berät Hauck & Aufhäuser Global Investment Management und SITUS Deutschland bei Refinanzierung der proFagus GmbH

Ashurst hat einen von Hauck & Aufhäuser Global Investment Management (HAGIM) gemanagten Fond als Kreditgeber und SITUS Deutschland GmbH als Agent bei der Refinanzierung der bestehenden Kreditfazilitäten der proFagus Gruppe, einem Portfoliounternehmen von Borromin Capital Management (Borromin), rechtlich beraten. HAGIM hat die Refinanzierung mit einer Kreditsumme in Höhe von insgesamt ca. 30 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. DC Advisory war als Finanzberater für proFagus und deren Mehrheitsgesellschafter Borromin Capital Management (Borromin) tätig.

Die deutsche proFagus GmbH ist Deutschlands unangefochtener Marktführer in der Fertigung hochwertiger sowie umweltfreundlich produzierter Grill-Holzkohle und einziger Buchen Grill-Holzkohlehersteller im Retorten-Verfahren. Das Unternehmen hat ca. 160 Mitarbeiter, 180.000 Quadratmeter Produktionsfläche und ist ansässig in Bodenfelde, nahe Göttingen. Trotz COVID-19 Pandemie sind die Einnahmen von proFagus wegen der positiven Grillstimmung in Deutschland weiterhin robust. Der Umsatzerlös lag 2018 bei 41,5 Millionen Euro.

Aufgrund der Transaktion und des attraktiven Finanzierungspakets konnte die bestehende Kapitalstruktur von proFagus nachhaltig verändert werden, indem sie nun zum einen in Form einer längerfristigen Schuldfinanzierung angepasst wurde. Zum anderen konnte der bestehende Wachstumskurs durch Investitionsausgaben und flexibleres Kapital gesichert werden.

Der Private Equity Investor Borromin (damals Steadfast Capital) hatte sich bereits im Jahr 2010 die Mehrheitsanteile an proFagus gesichert. Seitdem ist die Unternehmensprofitabilität kontinuierlich gewachsen.

Das Ashurst-Team beriet unter Federführung von Partnerin Anne Grewlich (Banking & Finance, Frankfurt). Sie wurde unterstützt von Counsel Sabrina Bremer (Banking & Finance, Frankfurt), den Associates Emilie Veyran-Müller (Banking & Finance, Frankfurt) und Jan Ulrich Heinemann (Finance, Frankfurt) sowie den Transaction Lawyers Ariana Fazlic (Banking & Finance, München) und Kerstin Hartmann (Banking & Finance, Frankfurt).

(Quelle)