Ashurst berät Aareal Bank bei 271 Millionen Euro-Finanzierung eines europäischen Hotelportfolios

By on Mai 10, 2013

Ashurst hat die Aareal Bank AG bei der Verlängerung einer Finanzierung von über 271 Millionen Euro für ein großes, europäisches Hotelportfolio beraten. Das Portfolio umfasst 18 Hotels der Marken ‚Holiday Inn‘, ‚Holiday Inn Express‘ und ‚Crowne Plaza‘ in Belgien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Österreich und Spanien. Kreditnehmer sind Zweckgesellschaften des kanadischen Pensionsfonds Ivanhoé Cambridge.

Die Aareal Bank AG hatte die Finanzierung ursprünglich für den Erwerb des Portfolios zur Verfügung gestellt. Die nun erfolgte Laufzeitprolongation gilt als Meilenstein, da nach der Finanzkrise kaum Mittel zur Finanzierung von Transaktionen im Hotelsektor ausgereicht wurden und grenzüberschreitende Transaktionen kaum mehr stattfinden.

Das grenzüberschreitend beratende Ashurst-Team stand unter der Federführung des Frankfurter Partners Dr. Stephan Kock (International Finance). Er wurde von den Finanzpartnern Sarah Watkinson (London), Jose Christian Bertram (Madrid) und Arnaud Wtterwulghe (Brüssel) unterstützt. Darüber hinaus berieten die Associates Andreas Mallin (Frankfurt), Mitch Ingham (London), Hassan Javanshir und Thomas Ehrecke (Paris) sowie Fernando Colomina Nebreda (Madrid) und Johan van den Berge (Brüssel).
Zum österreichischen Recht beriet Wolf Theiss (Partner Andreas Schmid und Associate Martina Rommer), niederländisches Recht deckte NautaDutilh (Partner Thijs Lommen, Associates Monieke Linck und Mohamoud Asker) ab.

Auf Inhouse-Seite wurde die Aareal Bank AG durch Frederick Schönig begleitet.

www.ashurst.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!