AURELIUS Equity Opportunities schließt Erwerb der ZIM Flugsitz GmbH erfolgreich ab

  • Mittelständischer Hersteller von Economy und Premium Economy Flugzeugsitzen mit guter Marktposition in wachsendem Marktumfeld
  • Langfristiger Auftragsbestand und Nachfrage sehr gut

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA hat die Mehrheit an der ZIM Flugsitz GmbH mit Sitz in Markdorf am Bodensee von der Gründerfamilie Zimmermann mit Vollzug der Transaktion am 28. Februar 2020 übernommen. ZIM Flugsitz ist ein etablierter Anbieter von qualititativ hochwertigen Flugsitzen für kommerzielle Passagiermaschienen. ZIM Flugsitz wurde 2008 von dem Ingenieurs-Ehepaar Zimmermann, welches am Unternehmen beteiligt und in der Geschäftsführung des Unternehmens verbleiben wird, gegründet und ist seither stetig gewachsen. Mit etwa 210 Mitarbeitern am Hauptsitz in Markdorf sowie einem Produktionsstandort in Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) erzielt das Unternehmen aktuell jährliche Umsätze von rund 55 Mio. EUR.

Langfristiger Wachstumstrend im Markt für Flugsitze: Auftragsbestand und Nachfrage von ZIM Flugsitz sehr gut

Mit einer branchenweit anerkannten Entwicklungsabteilung und einem innovativen und qualitativ hochwertigen Produktportfolio vor allem für die Economy und Premium Economy Klasse ist ZIM Flugsitz gut positioniert, um vom langfristigen Wachstumstrend im Markt für Flugsitze zu profitieren. Zu den Kunden des Unternehmens zählen zahlreiche internationale Fluglinien wie Lufthansa, Singapore Airlines, Japan Airlines und ANA. Vor allem durch seine Expertise im deutlich wachsenden Marktsegment der Premium Economy Klassen verfügt das Unternehmen über einen sehr guten langfristigen Auftragsbestand.

AURELIUS wurde bei der Transaktion durch Seabury Capital (M&A), Ebner Stolz (Financial Due Diligence) und Oppenhoff & Rädler (Tax Due Diligence) beraten.

Über AURELIUS

Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm, Madrid und Amsterdam. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt.

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Konzernabspaltungen und Plattform-Investitionen im MidMarket in verschiedenen Branchen. Mit einem Team von mehr als 80 eigenen Operations Experten unterstützt AURELIUS die Portfoliofirmen in ihrer langfristigen Entwicklung. Aktuell erzielen 24 Konzernunternehmen mit rund 13.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von ca. 3,5 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 0,8 Milliarden Euro (Stand: März 2020).

Die AURELIUS Gruppe ist darüber hinaus in den Geschäftsfeldern Wachstumskapital, Real Estate Opportunities sowie alternative Finanzierungsformen aktiv. AURELIUS Wachstumskapital investiert in Leveraged Buyouts anlässlich von Nachfolgelösungen im Mittelstand und Konzernabspaltungen (Spin-offs). Die AURELIUS Real Estate Opportunities hat ihren Fokus auf Immobilieninvestments, deren Wert durch aktives Management langfristig gesteigert werden kann. Die AURELIUS Finance Company stellt europaweit Unternehmen Fremdkapital im Rahmen von flexiblen Finanzierungsformen zur Verfügung.

Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aureliusinvest.de