AURELIUS Tochter Office Depot Europe gibt Verkauf des Skandinavien-Geschäfts bekannt

Office Depot Europe, ein Portfoliounternehmen der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA, hat den Verkauf von Office Depot Nordics an CEO Frank Egholm im Wege eines Family Office flankierten Management-Buy-outs (MBO) abgeschlossen. Das Unternehmen, das mit seinem Kerngeschäft in Schweden ansässig und auch in anderen skandinavischen Märkten tätig ist, wird aufgrund seiner starken Marktstellung und soliden Finanzlage von weiterem Wachstum profitieren.

Erfolgreiche Transformation legt den Grundstein für MBO

Die Entscheidung von Office Depot Europe zum Verkauf seiner Aktivitäten in Schweden und Skandinavien folgt auf die erfolgreiche Geschäftstransformation nach der Übernahme durch AURELIUS im Januar 2017. Seither hat Office Depot Nordics sein Produkt- und Serviceangebot ausgebaut, das Einzelhandelsgeschäft in einen Multikanalansatz integriert und seine Position unter den führenden drei Anbietern im skandinavischen Kernmarkt weiter gestärkt.

Das Ziel ist die Marktführerschaft

Frank Egholm und das Managementteam freuen sich darauf, das nächste Kapitel in der Wachstumsgeschichte von Office Depot Nordics aufzuschlagen. Sie hegen große Pläne für die Zukunft, darunter die Fortsetzung der Digitalisierung, Produktinnovationen und eine stärkere Fokussierung auf das Kundengeschäft über alle Absatzwege hinweg. Ein MBO ist ein starkes Bekenntnis der beteiligten Parteien, dass Vertrauen in die Stärke und Profitabilität des Geschäfts unterstreicht.

„Ich freue mich sehr über diese Gelegenheit, weil Office Depot Nordics ein fantastisches Unternehmen ist. Wir haben in den vergangenen Jahren viel erreicht, doch das Potenzial für die weitere Entwicklung ist nach wie vor groß. Durch diesen Wechsel sind wir ambitionierter denn je, unseren Erfolg im schwedischen Markt noch weiter auszubauen. Der Deal ist deshalb für uns ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu diesem Ziel. Wir verfügen bereits über ein großartiges Team, mit dem wir dies umsetzen können. Unsere Mitarbeiter sind unser wertvollstes Kapital und wir als Führungsteam sind bereit, die Herausforderung anzunehmen. Ich bin stolz darauf, ein Teil der Zukunft von Office Depot Nordics zu sein“, sagt Frank Egholm.

Verkauf des Skandinavien-Geschäfts folgt auf bereits abgeschlossene Veräußerung des Mittel- und Osteuropageschäfts

Im November 2019 ist Office Depot Europe aus dem Mittel- und Osteuropageschäft ausgestiegen. Der Verkauf schloss sich an das erfolgreiche Transformationsprogramm an, das Office Depot in Mittel- und Osteuropa eine starke Marktstellung im Geschäft mit Produkten und Services für Firmenkunden sicherte. Mit der Veräußerung des Skandinavien-Geschäfts folgt Office Depot der gleichen strategischen Linie und macht Ressourcen frei, die Office Depot Europe künftig eine stärkere Fokussierung auf das E-Commerce-Geschäft im europäischen Markt ermöglichen.

_____________________________________________

Über Office Depot Nordics

Office Depot Nordics zählt mit 450 Beschäftigten zu den größten Händlern für Bürobedarf im skandinavischen Raum. Die Gesellschaft betreibt ihr Kerngeschäft in Schweden, über Partnerunternehmen werden auch die Märkte in Norwegen, Dänemark und Finnland versorgt. Office Depot Nordics bietet seinen Kunden unabhängig von der Art des Arbeitsplatzes Geschäftsbedarf und Dienstleistungen für ein effektiveres Arbeiten. Hierzu gehören auf Basis neuester Technologien neben Kernbürobedarf auch Druck und Dokumentendienste, Firmendienstleistungen, Anlagenausstattung, Möbel sowie Schulbedarf.

Über AURELIUS

Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm, Madrid und Amsterdam. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt.

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Konzernabspaltungen und Plattform-Investitionen im MidMarket in verschiedenen Branchen. Mit einem Team von rund 100 eigenen Operations Experten unterstützt AURELIUS die Portfoliofirmen in ihrer langfristigen Entwicklung. Aktuell erzielen 23 Konzernunternehmen mit rund 15.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von ca. 3,4 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt.

Die AURELIUS Gruppe ist darüber hinaus in den Geschäftsfeldern Wachstumskapital, Real Estate Opportunities sowie alternative Finanzierungsformen aktiv. AURELIUS Wachstumskapital investiert in Leveraged Buyouts anlässlich von Nachfolgelösungen im Mittelstand und Konzernabspaltungen (Spin-offs). Die AURELIUS Real Estate Opportunities hat ihren Fokus auf Immobilieninvestments, deren Wert durch aktives Management langfristig gesteigert werden kann. Die AURELIUS Finance Company stellt europaweit Unternehmen Fremdkapital im Rahmen von flexiblen Finanzierungsformen zur Verfügung.

Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aureliusinvest.de