Ausbau im deutschen Premium-Pflege-Segment: Orpea übernimmt 7 Einrichtungen der Axion-Gruppe

By on November 7, 2018

Das Pflegeunternehmen Orpea übernimmt den Betrieb von 7 Pflegeheimen der Hamburger Axion-Gruppe mit insgesamt 985 Betten. Dazu gehören auch 2 Hamburger Seniorenresidenzen aus dem Premium-Segment mit zusammen 275 Betten, die Elbschloss Residenz und die Elbschloss Residenz Klein Flottbek.

Die Axion-Gruppe wurde im Jahr 2001 von Nikolaos Tavridis gegründet, der auch weiterhin CEO bleiben wird. Mit seiner über 20-jährigen Erfahrung im Pflegebereich gilt Tavridis besonders für das Premium-Segment als Experte. Die Axion-Gruppe erzielte 2017 operative Umsätze in Höhe von 30 Millionen €.

Darüber hinaus gründen Orpea und Tavridis ein gemeinsames Unternehmen, das in Deutschland Seniorenhäuser im Premium-Segment entwickeln wird. Orpea wird daran 75 Prozent halten. Ziel des Joint-Ventures ist, in Regionen mit sehr hoher Kaufkraft neue hochwertige Einrichtungen für Senioren zu bauen. Nach dem Start des ausgewiesenen Immobilien-Profis Ian Biglands im November als Geschäftsführer bei Orpea ist das Joint Venture mit Nikolaos Tavridis ein weiterer deutlicher Ausdruck für das Ziel, den deutschen Pflegemarkt mit einem höheren Qualitätsangebot umzugestalten.

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt. Axion wird ab dem 1. Januar 2019 konsolidiert.

Orpea Deutschland-CEO Erik Hamann: „Die Transaktion und das Joint-Venture sind Teil unserer Strategie, das Angebot in Deutschland mittel- und langfristig deutlich hochwertiger zu entwickeln. Das werden wir vor allem durch den Bau von neuen Häusern tun, die sich klar von denen anderer Betreiber absetzen. Generell sind Premium-Pflegeheime in Deutschland noch sehr selten. Obwohl der Bedarf an Häusern mit besonders hohen Standards vor allem in den größeren Städten stark zunimmt, fallen zurzeit gerade einmal um die 20 Häuser in diese Kategorie.“

Über Orpea Deutschland:

Orpea betreibt in Deutschland 165 Pflegeeinrichtungen mit 17.422 Betten. Zu Orpea Deutschland gehören die Gruppen: Comunita, Fürsorge im Alter, Haus Edelberg, Hildegard von Bingen, Medicare, Peter Janssen Gruppe, Residenz Gruppe Bremen, Vitacare, Vitalis und Zur Buche.

Über Orpea:

Gegründet 1989 und seit April 2002 an der Euronext Paris notiert, ist Orpea ein weltweit führendes Unternehmen bei der integrierten Langzeitpflege und bei Anschlussheilbehandlungen. Die Gruppe verfügt über ein Netzwerk mit  854 Einrichtungen und  86.757 Betten.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login