Avaloq baut Ökosystem durch Venture Capital Fonds weiter aus

By on November 13, 2018

Avaloq ist der führende globale Anbieter von Software as a Service (SaaS) und Business Process as a Service (BPaaS) für Banken und Vermögensverwalter und nutzt sein umfassendes Ökosystem, um die Innovationsgeschwindigkeit in der Finanzbranche weiter zu erhöhen. Avaloq Ventures, eine neue Tochtergesellschaft, wird Start-ups und Fintech-Firmen in ihren Wachstumsplänen begleiten und ihnen den Zugang zu Risikokapital erleichtern. Das neue Unternehmen wird Fintech-Unternehmen, die mit Avaloq zusammenarbeiten, die Finanzierung ermöglichen. Diese Zusammenarbeit kann beispielsweise darin bestehen, dass Fintechs ihre Lösungen über die Software-Exchange-Plattform von Avaloq anbieten. Avaloq Ventures wird unter der Leitung von Minho Roth stehen. Der in den Bereichen alternative Anlagen und Fintech tätige Unternehmer verfügt über umfassende Erfahrung in der Finanzierung von Start-ups. Die Funktion des Verwaltungsratspräsidenten wird Francisco Fernandez, Gründer von Avaloq und Group Chairman, übernehmen.

Aufgabe von Avaloq Ventures mit Hauptsitz in Zürich wird sein, das starke Wachstum des Avaloq Ökosystems und die globale Innovationsdynamik im Fintech-Sektor zu nutzen. Zweckbestimmte Finanzierungen und gemeinsame Innovationen innerhalb der Avaloq Community werden Banken und Vermögensverwaltern ermöglichen, noch schneller Innovationen hervorzubringen sowie effiziente und sicher neue Dienstleistungen für ihre Kunden zu erbringen. Bereits heute arbeiten mehr als 1.300 externe Fintech-Entwickler mit Avaloq zusammen, und es sind über 90 Fintech-Lösungen von Drittanbietern auf dem Marktplatz von Avaloq verfügbar.

Avaloq Ventures wird auf der Erfahrung aufbauen, die sich Avaloq mit erfolgreichen Investitionen und Co-Innovationen erworben hat. Im April dieses Jahres beispielsweise erwarb das Unternehmen eine 10%-Beteiligung an Metaco, einem in Lausanne ansässigen Blockchain- und Kryptowährungsspezialisten. Avaloq wird künftig weiter potenzielle M&A-Transaktionen auf Gruppenebene identifizieren und gleichzeitig über Avaloq Ventures die Fintech-Finanzierung erleichtern.

Ziel von Avaloq Ventures ist, für die Kapitalbereitstellung mit Investoren wie Banken, Vermögensverwaltern und etablierten Fintech-Unternehmen zusammenzuarbeiten. Über die Höhe der Finanzierung wird von Fall zu Fall entschieden.

Minho Roth wird Avaloq Ventures leiten und verfügt über breite Erfahrung mit Investitionen und in der Kapitalbeschaffung für Technologie-Start-ups. Minho Roth hat unter anderem für FiveT Capital AG und Baader Bank AG gearbeitet. Die Funktion des Verwaltungsratspräsidenten wird Francisco Fernandez, Gründer von Avaloq und Group Chairman, bekleiden. Weitere Verwaltungsratsmitglieder sind Lex Fenwick, zuvor CEO von Bloomberg und Dow Jones, Professor Dr. Philipp Sandner, Leiter des Frankfurt School Blockchain Center, und James Stickland, zuvor Director of Innovation & Investments bei HSBC und Mitglied des CIO Offices von JP Morgan Chase.

Avaloq Ventures wird zeitgleich mit dem Ökosystem der nächsten Generation von Avaloq lanciert, das kürzlich bei Finovate Asia die „Best of Show“-Auszeichnung gewonnen hat. Beide sind darauf ausgerichtet, einen neuartigen Zugang zu Innovationen zu eröffnen, der auf Ready-to-bank-Lösungen von Drittanbietern sowie standardisierten, sicheren und skalierbaren Banking-APIs basiert und höchsten Sicherheitsanforderungen genügt. Avaloq führt in der zweiten Jahreshälfte 2018 150 API-Endpunkte ein.

Minho Roth, CEO von Avaloq Ventures, sagt: „Dies ist eine der spannendsten Entwicklungen im globalen Fintech-Sektor. Es freut mich außerordentlich, Avaloq Ventures in diesem für den globalen Finanzdienstleistungs- und Technologiesektor entscheidenden Moment führen und voranbringen zu dürfen. Wir sind bestrebt, die innovativsten Start-ups und Unternehmen mit dem größten Wachstumspotenzial ausfindig zu machen, zu finanzieren und zu unterstützen. Sie werden vom Zugang zur Kunden-Community von Avaloq, die mehr als 150 Banken und Vermögensverwalter weltweit umfasst, profitieren können.“

Francisco Fernandez, Gründer und Group Chairman von Avaloq, ergänzt: „Avaloq wächst nach wie vor, beschleunigt das Innovationstempo weiter und definiert immer wieder neu, was in der Fintech-Branche machbar ist. Wir haben für Avaloq Ventures ein unglaubliches Team zusammengestellt und sind überzeugt, dass es auf Risikokapitalebene mit wirklich Einzigartigem aufwarten wird. Wir wissen, dass viele Fintech-Firmen Unterstützung und Finanzierung suchen, um ihr Potenzial auszubauen. Avaloq Ventures wird für diese Firmen der richtige Partner sein.“

Über Avaloq: Essential for Banking

Avaloq ist die treibende Kraft der Automatisierung und Digitalisierung der Finanzbranche.

Aufbauend auf unserer voll integrierten Bankensoftware schaffen wir leistungsfähige digitale Nutzererlebnisse. Banken und Vermögensverwaltern stellen wir unsere digitalen Lösungen über ein standardisiertes Business Process as a Service (BPaaS)- oder ein Software as a Service (SaaS)-Modell zur Verfügung. Dies eröffnet Finanzinstituten die Freiheit, sich auf Produkt- und Vertriebsinnovation, Kundenservice, Kundenvertrauen und Wachstum zu konzentrieren – während Avaloq hinter den Kulissen den nahtlosen Betrieb sicherstellt.

Über 150 Banken und Wealth Manager, die weltweit Vermögenswerte von zusammen mehr als CHF 4.000 Mrd. verwalten, schenken Avaloq, unseren Produkten und unserer Erfahrung ihr Vertrauen. Unsere Kunden sind die führenden Banken von heute und morgen.

Avaloq ist der einzige unabhängige Lösungsanbieter in der Finanzbranche, der seine Software zugleich selbst entwickelt und betreibt – darum gehören Avaloq Banking-Lösungen zu den effizientesten der Welt. Um Innovationen zu fördern, arbeiten wir auf eine einzigartig kollaborative Weise mit Kunden, anderen Fintechs, Universitäten und Hunderten von Drittanbietern zusammen: im Avaloq Ecosystem.

Avaloq hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und beschäftigt weltweit mehr als 2.000 Mitarbeitende. Wir betreiben drei F&E-Zentren in Zürich, Edinburgh und Manila sowie vier Service Centres in der Schweiz, Singapur und Deutschland. Zudem sind wir mit Niederlassungen in den anspruchsvollsten Finanz- und Innovationszentren der Welt wie Berlin, Frankfurt, Hongkong, London, Luxemburg, Madrid, Paris, Singapur und Sydney vertreten. Mehr Informationen unter: www.avaloq.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login