AXA Private Equity ernennt Verbrugghe zum Mitglied des Executive Board

By on Oktober 20, 2012

AXA Private Equity, die führende diversifizierte Kapitalbeteiligungsgesellschaft in Europa, hat heute die Ernennung von Benoît Verbrugghe als neues Mitglied im Executive Board bekannt gegeben. Benoît Verbrugghe bleibt weiterhin Leiter des Büros in New York, wo er AXA Private Equity auch künftig dabei unterstützt, die Aktivitäten in Nordamerika auszubauen.
Dominique Senequier, CEO AXA Private Equity: „Wir freuen uns auf die Kenntnisse und Erfahrungen, die Benoît Verbrugghe vom amerikanischen Markt in das Executive Board einbringen wird. Mit seiner Ernennung erkennen wir auch den wesentlichen Beitrag an, den er zur Entwicklung der Transaktions- und Kapitalbeschaffungskapazitäten in unserem Unternehmen geleistet hat. So hat er das Sekundärgeschäft in ganz Nordamerika vorangetrieben und die weltweit führende Stellung von AXA Private Equity im Bereich der Secondary Fund of Funds gefestigt.“
Gemeinsam mit Dominique Senequier und Vincent Gombault war Benoît Verbrugghe maßgeblich an der Profilierung von AXA Private Equity am Sekundärmarkt beteiligt, dies zeigte sich insbesondere durch seinen Beitrag bei der erfolgreichen Auflage eines Dachfonds im Volumen von 8 Mrd. US-Dollar. Im Juni 2011 erwarb AXA Private Equity ein Portfolio in Höhe von 1,7 Milliarden US-Dollar, das aus Kommanditanteilen an Private Equity Buyout-Fonds sowie aus Direktbeteiligungen an Unternehmen der Citigroup bestand. Bereits im April 2010 hatte AXA Private Equity von der Bank of America (NYSE: BAC) ein Buyout-Fondsportfolio im Volumen von 1,9 Milliarden US-Dollar übernommen. Zusammen mit Vincent Gombault, Managing Director des Geschäftsbereichs Fund of Funds, hatte Benoît Verbrugghe großen Anteil am Erfolg beider Akquisitionen.
Benoît Verbrugghe verstärkt das Executive Board, das derzeit aus Dominique Senequier (Chief Executive Officer), Dominique Gaillard (Managing Director Direct Funds), Vincent Gombault (Managing Director Funds of Funds) und Stephan Illenberger (Managing Director) besteht. Im Juli 2010 wurde Benoît Verbrugghe zum Leiter des New Yorker Büros berufen.
„Meine Berufung in das Executive Board ist eine große Ehre für mich. Sie ist zugleich eine Auszeichnung für unser Team in New York, das hart gearbeitet hat, um unsere Präsenz im nordamerikanischen Markt weiter auszubauen. Unser Ziel ist es, von den zahlreichen Möglichkeiten, die sich dort bieten, zu profitieren, um unser Angebotsspektrum zu erweitern und quer über den Kontinent hinweg neue Investoren zu gewinnen“, so Benoît Verbrugghe, der mittlerweile seit 13 Jahren für AXA Private Equity tätig ist. Er begann seine Karriere bei einem Beratungsunternehmen für M&A-Transaktionen, bevor er 1999 zu AXA Private Equity wechselte.

ÜBER AXA PRIVATE EQUITY
AXA Private Equity ist eine diversifiziert aufgestellte Kapitalbeteiligungsgesellschaft und verwaltet aktuell in
Europa, Amerika und Asien 28 Milliarden US-Dollar an Anlagegeldern. Die Gesellschaft bietet Investoren eine
breite Auswahl an performancestarken Fonds für jedes Marktsegment: Fund of Funds (Primary, Early
Secondary, Secondary), Direct Funds (Infrastructure, Small und Mid Market Enterprise Capital, Innovation &
Growth, Co-Investment) und Private Debt.
Von ihren Büros in Paris, Frankfurt, New York, Singapur, Mailand, London, Zürich, Wien und Luxemburg aus
begleitet AXA Private Equity die Beteiligungsunternehmen bei der Umsetzung einer konsequenten
Wachstumsstrategie und bietet ihnen Zugang zu einem weltweiten Netzwerk. Die Investoren von AXA Private
Equity vertrauen auf ein nachvollziehbares und zuverlässiges Reporting hinsichtlich Performancedaten und
Portfoliounternehmen. www.axaprivateequity.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!