BASF erwirbt Becker Underwood von Norwest Equity Partners – Kaufpreis: 785 Mio. Euro

By on September 20, 2012

Die BASF plant, Becker Underwood für einen Kaufpreis von 1,02 Milliarden US$ (785 Millionen €) zu erwerben. Das Untenehmen mit Sitz in Ames, Iowa, zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Technologien zur biologischen Saatgutbehandlung, Pigmenten und Polymeren für die Saatgut­behandlung sowie von Produkten für die Anwendungsfelder biologischer Pflanzenschutz, Gartenbau, Tierernährung und Landschaftsgestaltung. Becker Underwood produziert an 10 Standorten weltweit und beschäftigt 479 Mitarbeiter. BASF hat mit Norwest Equity Partners (NEP) eine Einigung über den Erwerb von Becker Underwood erzielt, das sich seit 2004 im Portfolio von NEP befindet. Der Kauf unterliegt noch der Zustimmung der zuständigen Behörden. Mit dem Abschluss der Transaktion wird bis Ende 2012 gerechnet… vollständiger Artikel


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!