BDO Legal berät LINK Mobility Group ASA beim Erwerb der Whatever Mobile-Gruppe

By on Oktober 7, 2016

Die norwegische LINK Mobility Group ASA hat sämtliche Geschäftsanteile an den Gesellschaften der deutschen Whatever Mobile-Gruppe erworben. Über die finanziellen Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Ein multidisziplinäres Team der BDO Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft unter der Federführung von Thorsten Schumacher (Düsseldorf) hat die norwegische börsennotierte LINK Mobility Group ASA beim Erwerb sämtlicher Geschäftsanteile an den Gesellschaften der deutschen Whatever Mobile-Gruppe, bestehend aus der Whatever Mobile GmbH, der Wherever SIM GmbH und der GfMB Gesellschaft für Mobiles Bezahlen mbH, beraten. Verkäufer waren die SPARK Consult GmbH, die PlusCon Beratungsgesellschaft mbH und nicht näher genannte Mitarbeiter der Whatever Mobile Gruppe. Die Beratung im norwegischen Recht erfolgte durch Aabø-Evensen & Co Advokatfirma AS.

Die 2002 in Hamburg gegründete Whatever Mobile-Gruppe hat ca. 50 Mitarbeiter und ist der führende Mobile Messaging Dienstleister in Deutschland. Die Whatever Mobile-Gruppe ist in den Bereichen Mobile Messaging, Internet of Things (IoT) Kommunikation, mobile Authentifizierung und verlässliche Anbieterabrechnungen (carrier billing) tätig. Ein besonderer Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit von Whatever Mobile liegt in der Bereitstellung von mobile messaging-Dienstleistungen für den Finanzdienstleistungssektor.

LINK Mobility Group ASA ist im Oslo Axess notiert, dem von der Börse in Oslo (Oslo Børs) betriebenen regulierten Markt und verlegt derzeit ihre Notierung an den Hauptmarkt der Börse in Oslo. LINK Mobility Group ASA hat ihren Hauptsitz in Oslo und verfügt über weitere Büros in Bergen, Stockholm, Malmö, Kopenhagen, Kolding, Riga und Tallinn. LINK Mobility Group ASA ist in den letzten Jahren durch organisches Wachstum und Unternehmenserwerbe zum führenden Anbieter in den Bereichen B2C Mobile Messaging und Mobile Services in Skandinavien und dem Baltikum geworden. Der Erwerb der Whatever Mobile-Gruppe stellt einen weiteren wesentlichen Schritt in der Strategie von LINK Mobility Group ASA dar, in neue Märkte zu expandieren.

Berater LINK Mobility Group ASA:
BDO Legal: Thorsten Schumacher (Federführung), Dr. Martin Schulte LL.M. (Köln), Daniel Olk (alle Corporate/M&A), Dr. Andreas Graef (Regulatory), Julia Dönch (IP/IT), Dr. Stephanie Lenze, Danny Sassek (beide Arbeitsrecht; alle Düsseldorf), Christian Erbut, Peter Klumpp (beide Steuern; Hamburg).
BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: Frank Scholl, Stephan Tillner (beide Corporate Finance, Hamburg), Gerlinde Seinsche, Katja Keller (beide Steuern, Frankfurt am Main).
Aabø-Evensen & Co Advokatfirma AS: Lars André Gjerdrum und Ketil Enerstad Sauarlia (beide Kapitalmarktrecht/M&A)


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!