Beiersdorf investiert in S-Biomedic

By on Juli 18, 2018

Die Beiersdorf AG mit Sitz in Hamburg und S-Biomedic NV mit Sitz im belgischen Beerse gaben bekannt, dass die beiden Unternehmen gemeinsam an der Mikroflora der Haut forschen, um die Zukunft der Hautpflege zu gestalten. Beiersdorf beteiligt sich an S-Biomedic mit einem Investment im einstelligen Millionen-Euro-Bereich.

„Seit 1882 setzt Beiersdorf erfolgreich auf Partnerschaften mit Lieferanten, Universitäten, Forschungseinrichtungen und Einzelerfindern“, so Ralph Gusko, Vorstand für Consumer Brands bei Beiersdorf. „Mit unserer Kapitalbeteiligung an S-Biomedic öffnen wir uns für Kooperationen mit Startup-Unternehmen als Pioniere für Zukunftstechnologien, um so gezielt Antworten für noch unerfüllte Verbraucherbedürfnisse zu liefern.“

Zwar wurde die wichtige Rolle der Mikroflora im Magen-Darm-Trakt bereits umfassend bestätigt. Mikroorganismen auf der Haut wurden jedoch bisher meist nur mit Erkrankungen oder schlechtem Geruch in Verbindung gebracht. Seit der Etablierung moderner Technologien zur Sequenzierung konnte das Wissen über das fragile Gleichgewicht der Mikroflora der Haut und ihre wechselseitige Beziehung zum Hautmetabolismus allerdings deutlich gesteigert werden. S-Biomedic ist in diesem Bereich ein Vorreiter.

„Die Hautpflege steht vor einem Umbruch und wird immens von den Fortschritten der biomedizinischen Forschung profitieren. Die Forschung am Mikrobiom ist eines der dynamischsten Gebiete, das auch Innovationen zum Wohl unserer Konsumenten hervorbringen kann“, erläutert Dr. May Shana’a, Senior Corporate Vice President für F&E bei Beiersdorf. „Wir freuen uns, auf die umfassende Hautpflege-Erfahrung von Beiersdorf zählen zu können, um unsere Forschung so schnell und effizient wie möglich vermarkten zu können“, sagt Veronika Oudova, CEO von S-Biomedic.

Über S-Biomedic
S-Biomedic ist ein belgisches Life-Science-Unternehmen, das sich der Erforschung des kosmetischen und therapeutischen Potenzials des Mikrobioms der Haut widmet. Dieser Lebensraum von Milliarden nützlicher und schädlicher Bakterien hilft, die Hautgesundheit zu bewahren. Ein Ungleichgewicht dieser Bakterien kann daher zu einer Vielzahl von Hautproblemen führen. Für eine Reihe noch nicht behandelbarer Hautkrankheiten bietet das Mikrobiom der Haut einzigartige Ansatzpunkte hinsichtlich Hautpflege und Therapie. Dies stellt eine einmalige Möglichkeit für die kommerzielle Entwicklung bahnbrechender kosmetischer und dermatologischer Produkte dar. So hat S-Biomedic in diesem Bereich bereits ein führendes Programm zur Bekämpfung von Akne entwickelt. Darüber hinaus befinden sich zwei Entwicklungsprogramme zu Konzepten für Hautalterung und Schuppen im Frühstadium. S-Biomedic nutzt die Einrichtungen der Johnson & Johnson Innovation, JLABS in Beerse (JLABS @ BE). Mehr Informationen unter www.sbiomedic.com.

(Quelle)


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login