Beteiligung der Ufenau Capital Partners an der matrix technology AG

Ufenau Capital Partners hält künftig die mehrheitlichen Anteile am Münchener IT-Dienstleistungsunternehmen matrix technology AG. Die derzeitigen Vorstände wechseln in den Aufsichtsrat, die Geschäftsführung wird vom operativen Management übernommen.

Fast zeitgleich mit dem 20. Geburtstag der matrix technology AG beginnt eine neue Zeitrechnung für das Unternehmen. Ufenau Capital Partners hält zukünftig die mehrheitlichen Anteile am Münchner IT-Dienstleister. Die bisherigen Vorstände und Eigentümer – Franz Kessel und Martin Orlik – wechseln mit dem Einstieg von Ufenau in den Aufsichtsrat. Die Geschäftsführung wird ab diesem Zeitpunkt von den drei derzeitigen Direktoren der matrix technology AG – Dr. Elmar Wefers, Stefan Mock und Peter Bauer – übernommen.

Ufenau Capital Partners ist eine Schweizer Investorengruppe mit Sitz am Zürichsee. Das Unternehmen fokussiert sich auf Mehrheitsbeteiligungen an Dienstleistungsunternehmen in der Schweiz, Deutschland und Österreich, die in den Bereichen Business Services, Bildung & Lifestyle, HealthCare und Financial Services aktiv sind. Mit einem umfassenden Kreis von namhaften und erfahrenen Industrie Partnern (Eigentümer, CEOs, CFOs) verfolgt Ufenau Capital Partners einen aktiv mehrwertschaffenden Investmentansatz auf Augenhöhe mit den Unternehmern.

„Die Gründer der matrix haben sehr vorausschauend gehandelt und die eigenen Nachfolger vor Jahren identifiziert und aufgebaut. Wir freuen uns sehr, Teil der Übergabe an die nächste Unternehmergeneration sein zu dürfen und das Wachstum der kommenden Jahre gemeinsam zu gestalten.“, erläutert Ralf Flore, Managing Partner bei Ufenau.

Auch die Führungsebene der matrix technology AG blickt gespannt und voller Vorfreude auf die kommende Zusammenarbeit mit der Schweizer Investorengruppe. Martin Orlik, Gründer und zukünftiger Teil des Aufsichtsrats der matrix technology AG: „Gemeinsam mit Ufenau haben wir den Grundstein für das weitere Wachstum in unseren Kernbereichen IT-Consulting, IT-Outsourcing und IT-Outtasking gelegt.“ Ergänzend dazu erläutert Dr. Elmar Wefers, Director IT-Outtasking und baldiger Geschäftsführer der matrix: „Durch Investitionen in weitere Unternehmen, die zu unserem Kernportfolio sowie angrenzender Bereiche passen, schaffen wir eine sinnvolle Ergänzung zum bestehenden Leistungsspektrum des Unternehmens. Zusätzlich sorgen wir für die ideale Antwort auf die wachsenden Anforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden.“

(Quelle)