BMH BRÄUTIGAM berät flexperto bei Exit an RGI

BMH BRÄUTIGAM hat die Gesellschafter des SaaS Unternehmens flexperto bei der Veräußerung an RGI, einem unabhängigen Softwareanbieter und europäischen Marktführer der digitalen Transformation von Versicherern, beraten.

Das Berliner Startup flexperto wurde 2012 gegründet, ist seitdem stark gewachsen und zählt mittlerweile mehr als 100 Unternehmen, darunter insbesondere zahlreiche bekannte Marken des Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektors, zu seinen Kunden. Als führender Softwareanbieter für digitale B2C-Kommnikation und -Zusammenarbeit, bietet das Unternehmen eine zu 100% webbasierte Plattform für die digitale Beratung, die nahtlos alle Werkzeuge und Kanäle eines Vertriebsmitarbeiters miteinander verbindet. Dies ermöglicht Versicherern ihre Vertriebseffizienz zu steigern und eine persönliche, digitale Kundenerfahrung anzubieten.

RGI, ein Portfoliounternehmen von Corsair Capital, erweitert mit der Übernahme das eigene Produktportfolio cloudbasierter Angebots- und Kommunikationsdienstleistungen und baut seine Vorreiterstellung in Europa sowie die Präsenz in der DACH-Region weiter aus.

Zum Hintergrund:
Das Team von BMH BRÄUTIGAM berät regelmäßig beim Erwerb und Verkauf von Unternehmen sowie Exits von Startups und konnte bei dieser Transaktion erfolgreich seine umfangreiche Expertise sowohl im Venture Capital als auch im M&A/Private Equity ausspielen.

Team BMH BRÄUTIGAM:
Tina Schmidt, Till Wansleben, David Thüning (alle M&A/ Venture Capital), Dr. Sebastian Krieg (Tax)

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen können Sie unter sm@majunke.com anfordern.

___________________________