bookingkit erhält frisches Kapital, Müller Medien ist Neuinvestor

By on März 1, 2018

bookingkit, die führende SaaS-Lösung zur Digitalisierung von Touren und Aktivitäten, in die der HTGF bereits 2015 als erster Investor eingestiegen ist, realisierte nun eine Series B-Finanzierungsrunde im mittleren einstelligen Millionenbetrag.  Müller Medien konnte als weiterer Investor gewonnen werden. Das frische Kapital wird genutzt, um das schnelle Wachstum von bookingkit fortzusetzen und das Team weiter auszubauen.

Neben einer erneuten Beteiligung aller früheren Investoren HTGF, Intermedia Ventures und Business Angel Robert Kabs konnte bookingkit´s Geschäftsmodell zusätzlich Müller Medien überzeugen und das Digital- und Medienunternehmen als starken neuen Partner gewinnen. Mit dem Investment wird bookingkit seine Marktführerschaft als “Digitalisierer der Freizeit- und Tourismusbranche” in der DACH-Region weiter ausbauen und das Team um weitere Experten verstärken.

Michael Oschmann, CEO Müller Medien, freut sich über die neue Zusammenarbeit mit der erfolgreichen Mannschaft von bookingkit und den interessanten Mitunternehmen: “Die Nachfrage nach online buchbaren Erlebnissen ist enorm und steigt kontinuierlich. Es ist ein stark wachsender und sehr spannender Markt um auch den Nutzen der klassischen Verzeichnisse zu erweitern. Die Herausforderung liegt allerdings beim Angebot: Sehr viele kleine, lokale Anbieter arbeiten noch immer ausschließlich analog, ihre Chancen, digital mitzuspielen und Umsatz zu generieren, bleibt ungenutzt. Genau hier ergänzt bookingkit als Enabler die vielen Initiativen der Unternehmensfamilie, um gerade den Mittelstand als Rückgrat der deutschen Wirtschaft erfolgreich zu digitalisieren.”

Senior Investmentmanagerin Dr. Tanja Emmerling vom HTGF „sieht ebenfalls großes Potential, dass bookingkit schnell zu den führenden GDS für Freizeitanbieter werden kann.“

Lukas C. C. Hempel, Co-Gründer und Co-Geschäftsführer bookingkit, betont ebenfalls das Marktpotenzial: “Das Umsatzvolumen im Markt der Freizeitaktivitäten wird laut einer Phocuswright-Prognose in wenigen Jahren von 100 auf 130 Milliarden US-Dollar anwachsen. Dieses Wachstum wollen wir mit unserer Lösung mitgestalten – in Deutschland, aber auch in Europa. Hier wollen wir ebenfalls Marktführer werden!”

Über bookingkit
bookingkit digitalisiert mit Touren und Aktivitäten den drittgrößten Bereich der Touristik. Die Software-as-a-Service-Lösung ermöglicht Anbietern von Touren und Aktivitäten eine standardisierte und skalierbare Technologie für die Verwaltung, den Verkauf und die Vermarktung von Buchungen. Mit Hilfe des integrierten Distributionssystems vernetzt bookingkit diese Daten mit Destinationen, Reisebüros und Vertriebskanälen. bookingkit bietet somit sowohl für Anbieter als auch Vermarkter eine digitale Infrastruktur, die in Echtzeit weltweit verwaltet werden kann. Das Unternehmen wurde 2017 mehrfach ausgezeichnet: PhocusWright Europe kürte bookingkit mit dem “EMEA Travel Innovator”-Award, der Travel Industry Club mit der Auszeichnung “Startup des Jahres” und das renommierte Vergleichsportal vergleich.org ernannte bookingkit zum Testsieger mit der Note “sehr gut”. bookingkit sitzt in Berlin und wurde Ende 2014 von Christoph Kruse und Lukas C. C. Hempel gegründet. Weitere Informationen finden Sie unter: www.bookingkit.net

Über den HTGF
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Startups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von insgesamt 886 Millionen Euro verteilt auf drei Fonds (272 Mio. Euro Fond I, 304 Mio. Euro Fond II, Ziel: 310 Mio. Euro Fond III), sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 bereits fast 500 Startups zu Unternehmen geformt. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup Experten begleitet die Entwicklung der jungen Unternehmen mit Know-how, Entrepreneurial-Spirit und Leidenschaft.  Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Branchen Software, Medien und Internet sowie Hardware, Automation, Healthcare, Chemie und Life Sciences.

Mehr als 1,5 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in über 1.200 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds Anteile an fast 90 Unternehmen erfolgreich verkauft. Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik und WACKER.

Mehr: www.high-tech-gruenderfonds.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login