Brink’s Deutschland stärkt sein Geschäft durch die Übernahme von Geschäftsaktivitäten der STG Werte- und Transportlogistik GmbH

By on August 13, 2012

Die Brink’s Deutschland GmbH, einer der Marktführer für Geld- und Werttransporte sowie Sicherheitsdienstleistungen, übernahm mit Wirkung zum 01.08.2012 Teilbereiche der Nürnberger STG Werte- und Transportlogistik GmbH. Die Hälfte der Arbeitsplätze konnte gerettet werden.
Die STG mit Hauptniederlassung in Nürnberg transportiert Bargeld für Banken und Handelsunternehmen. Mit mehr als 300 Kunden wurde im Jahr 2011 ein Umsatz in Höhe von ca. 9 Mio. € erwirtschaftet. Das Bargeld wird in Cash-Centern gezählt, sortiert und anschließend bei der Bundesbank eingezahlt.
Brink’s ist einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich der Geldlogistik und in Deutschland an acht Standorten vertreten. Olivier Hecht, Vorsitzender der Geschäftsführung, erläutert: „Im Sinne unserer Strategie der regionalen Verdichtung ist die Übernahme von Teilbereichen der STG ein weiterer logischer Schritt, da die Geschäftsaktivitäten größtenteils in das bestehende Brink’s Netzwerk integriert werden können.“ Aufgrund höherer Standort- und Kundendichte kann Brink’s Synergieeffekte generieren und damit die Sanierung der übernommenen Geschäftsbereiche erreichen.
Brink’s übernimmt den restrukturierten Hauptstandort Nürnberg sowie Teile der Geschäftsaktivitäten in Crimmitschau, Plauen, München, Bamberg und Augsburg.  „Obwohl es sich bei der Geld- und Werttransportbranche um ein äußerst sensibles Geschäft handelt, ist es uns gelungen den Betrieb im Insolvenzantragsverfahren fortzuführen und für die Kunden eine reibungslose Übergabe an Brinks  zu gewährleisten“ so der Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Dr. Hubert Ampferl.

Kurzportrait der Brink’s Deutschland GmbH:
Die Brink’s Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main, ein Tochterunternehmen der Brink’s Incorporated, ist seit mehr als 35 Jahren im deutschen Markt aktiv und beschäftigt hier über 1.800 Mitarbeiter. Zum Dienstleistungsangebot gehören unter anderem der Transport mit gepanzerten Fahrzeugen, Geldbearbeitung, Fernverkehrslogistik für Wertgegenstände, Tresorlagerung und andere wertsteigernde Sicherheitslösungen.

Kurzportrait RA Dr. Hubert Ampferl:
Dr. Hubert Ampferl, Fachanwalt für Insolvenzrecht und Dipl-Betriebswirt (FH), ist Partner der Kanzlei Dr. Beck & Partner GbR. Er zählt zu den meistbestellten Insolvenzverwaltern in Unternehmensinsolvenzverfahren in Bayern. Die Kanzlei ist mit ihren 160 Mitarbeitern spezialisiert auf die Betreuung von Insolvenzverfahren und insbesondere auf die Sanierung von Unternehmen unter Insolvenzbedingungen. Herr Dr. Ampferl ist unter anderem Insolvenzverwalter der Moll-Gruppe, der Schmack Biogas AG und der Müller-Brot GmbH.

www.ra-dr-beck.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.