Bryan Cave stärkt Büro in Frankfurt mit erfahrenem Arbeitsrechtler

Die internationale Wirtschaftskanzlei Bryan Cave LLP verstärkt ihre Arbeitsrechtspraxis in Deutschland. Der erfahrene Arbeitsrechtsexperte Michael Magotsch wechselt von DLA Piper in das Frankfurter Büro von Bryan Cave. Er wird als Of Counsel im Team um Managing Partner Dr. Tobias Fenck die arbeitsrechtliche Beratung leiten.

„Arbeitsrechtliche Fragen haben bei Unternehmenstransaktionen, Umstrukturierungen und im Corporate Governance Bereich hohe Bedeutung. Wir freuen uns, dass wir mit Michael Magotsch einen äußerst renommierten und fachlich hoch anerkannten Arbeitsrechtsspezialisten für Bryan Cave gewonnen haben. Seine umfassende Erfahrung bei der Begleitung von Unternehmenskäufen und -verkäufen, Restrukturierungen und Personalmaßnahmen sowie bei der gerichtlichen Vertretung von Unternehmen verstärkt unser Leistungsspektrum in erheblicher Weise“, erklärt Dr. Tobias Fenck, Managing Partner des Bryan Cave-Standortes in Frankfurt. „Wir sind in Deutschland auf Wachstumskurs und haben unsere Schlagkraft für die grenzüberschreitende Begleitung unserer Mandanten aus Europa, den USA und Asien signifikant erhöht. Diesen Ausbau werden wir konsequent fortsetzen.“

Michael Magotsch hat über 25 Jahre Erfahrung bei der Beratung von Unternehmen zu allen Fragen des kollektiven und individuellen Arbeitsrechts. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die arbeitsrechtliche Begleitung von Restrukturierungen, dem Kauf und Verkauf von Unternehmen im nationalen und internationalen Kontext, Massenentlassungen und Outsourcingmaßnahmen, Verhandlungen mit dem Betriebsrat über Betriebsänderungen und Sozialpläne, Tarifverhandlungen mit Gewerkschaften, Verfahren vor der Einigungsstelle sowie die Vertretung von Unternehmen vor allen Arbeitsgerichten. Ebenso berät und vertritt er Unternehmen in Bezug auf Entlassungen, Auseinandersetzungen mit Vorständen, die Einführung von Aktienoptionsplänen und die Sicherstellung der Einhaltung von Compliance-Richtlinien.

Zu seinen Mandanten zählen vor allem amerikanische, englische, deutsche und japanische Unternehmen aus der Telekommunikations-, IT-, Chemie-, Luftfahrt-, und der Automobilzuliefererbranche sowie aus dem Banken- und Life-Science-Bereich.

Mit dem Neuzugang setzt Bryan Cave den Ausbau in Deutschland fort. In Hamburg wurde im März die IP-Praxis mit Counsel Dominik Weiß und Associate Dr. Andreas Hentschel verstärkt. Für die Transaktions-Praxis in Frankfurt gewann Bryan Cave zu Jahresbeginn die M&A-Expertin Dr. Kirsten Girnth als neue Partnerin sowie die zwei Associates Dirk Breyhahn und Christian Müller. Insgesamt sind in Frankfurt nun zwei Partner, ein Of Counsel, ein Counsel und drei Associates für Bryan Cave tätig.

Über Bryan Cave LLP

Bryan Cave LLP (www.bryancave.com) ist eine der führenden internationalen Rechtsanwaltskanzleien mit rund 900 Anwälten an 27 Standorten in den USA, Europa und Asien. Die Kanzlei berät eine große Bandbreite an Mandanten von Unternehmen über Finanzinstitute und Organisationen bis hin zu Privatpersonen. Dazu zählen internationale Kapitalgesellschaften, große und mittelständische Familienunternehmen, Partnerschaften, Non-Profit-Organisationen und Existenzgründer. Auf der Basis einer langjährigen, vertrauensvollen Zusammenarbeit, umfassender rechtlicher Erfahrung, Innovationskraft und einer gemeinschaftlichen Unternehmenskultur unterstützen wir unsere Mandanten in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzmärkten – mit klarem Fokus auf Transaktionen, Litigation und Regulierung.