btov Industrial Technologies Fund investiert in Cybus

By on Mai 9, 2019

Cybus, ein Anbieter von Industrial IoT (IIoT) Lösungen, hat in einer aktuellen Finanzierungsrunde einen siebenstelligen Betrag eingesammelt. Geleitet wurde die Runde vom Industrial Technologies Fund von btov Partners. Mehrere private Investoren und erfolgreiche Unternehmer aus dem btov Netzwerk sowie bestehende Gesellschafter von Cybus waren beteiligt. Das eingesammelte Kapital wird hauptsächlich in den Ausbau der Vertriebs-, Marketing- und IT-Entwicklungsteams investiert. Cybus ist das zweite Unternehmen, das aus dem neuen btov Fund finanziert wird. Dieser hat sich auf industriell relevante Hardware- und Softwarelösungen in Europa spezialisiert.

Das Hamburger Start-up vertreibt eine softwarebasierte IIoT-Gateway-Lösung zur Verwaltung des Datenflusses zwischen Produktionsmaschinen, Unternehmens-IT-Systemen und externen IoT-Cloud-Plattformen. Das Produkt „Connectware“ ermöglicht es, Maschinen und ganze Fabriken effizient mit einem oder mehreren externen Cloud-Services zu verbinden. Die Lösung erlaubt eine granulare Definition von Zugriffsrechten auf Maschinendaten und Kontrolle des Datenflusses. So können sowohl Maschinenhersteller (OEMs) als auch Maschinenbetreiber unabhängig von den großen IIoT-Plattformen bleiben, eine zukunftssichere IT/OT-Dateninfrastruktur aufbauen und kommende Cybersecurity Standards wie zum Beispiel die IEC 62443 Norm für industrielle Kommunikationsnetze einhalten.

Cybus hat einen erfolgreichen Markteintritt bereits hinter sich. Führende Industrieunternehmen wie SCHUNK oder B. Braun verwalten kritische Produktionsdaten mit der Cybus Connectware. Damit sind sie in der Lage, Daten aus heterogenen Maschinenparks auf ein zentrales semantisches Datenmodell abzubilden und von hoch skalierbaren Edge-Computing-Fähigkeiten zu profitieren, um einige der Datenanalysen „on premise” und direkt in der Fabrik durchzuführen.

Robert Gallenberger, Partner des btov Industrial Technologies Fund, erklärt: „Wir beobachten den aufstrebenden Markt für IIoT-Infrastrukturen schon seit geraumer Zeit. Aus unserer Sicht liefert Cybus mit seinem Produktangebot und seiner Vision die fokussierteste Antwort auf das zunehmende strategische Ringen zwischen Maschinenherstellern und Maschinenbetreibern und den großen IIoT-Plattformen um den Zugang zu Maschinendaten, die Kontrolle des Datenflusses und die Frage, wem die Daten letztendlich gehören.“

Peter Sorowka, CTO und Gründer, ergänzt: „Die schnelle Umsetzung von ersten Projekten mit frühen Unterstützern aus der Industrie wie SCHUNK oder Pfannenberg hat uns dabei geholfen, ein detailliertes Verständnis der Lücken in bisherigen IIoT-Software-Stacks zu entwickeln und Konnektoren für eine Vielzahl von industriellen Kommunikationsprotokollen zu bauen. Heute vertrauen sowohl Maschinenhersteller als auch Maschinenbetreiber auf unsere Produkte. Gemeinsam mit ihnen arbeiten wir an der Weiterentwicklung der Connectware.”

Pierre Manière, CEO und Gründer von Cybus, ist zuversichtlich: „Diese Investition ermöglicht es uns, professionell zu wachsen. Im ersten Schritt konzentrieren wir uns ganz auf die Fertigungsindustrie und bauen Leuchtturmprojekte und Marktpräsenz vor allem in der DACH-Region auf. Diese Länder haben bei der Digitalisierung der Industrie international eine Führungsrolle übernommen. Als nächsten Schritt internationalisieren wir über Rollouts in den weltweiten Produktionsnetzwerken unserer großen Kunden. Neben unserem Direktvertrieb arbeiten wir eng zusammen mit Partnern wie der DXC Technology, einer der weltweit größten IT-Integrationsfirmen.“

Über die Cybus GmbH

Cybus ist ein industrielles IoT-Unternehmen, das 2015 in Hamburg gegründet wurde. Ziel des Teams um Pierre Manière, Marius Schmeding und Peter Sorowka ist es, die vernetzte digitale Wirtschaft der Zukunft wahr werden zu lassen, indem Daten aus der realen Welt innerhalb und zwischen Unternehmen universell nutzbar gemacht werden.

Führende Hersteller nutzen die Softwarelösung „Cybus Connectware“, um ihre vielfältigen Smart Factory Use Cases mit jeder Maschine und jeder Anwendung zu implementieren – zum Beispiel für Qualitätsmanagement, Condition Monitoring oder vorausschauende Instandhaltung. Das Highlight: Dank modernster Datenverwaltung behalten die Anwender stets die volle Kontrolle über ihre Produktionsdaten als neues Digital Asset. Gleichzeitig nutzen Dienstleister und Maschinenhersteller die Software als sicheres Gateway für ihre Kunden, um sich auf ihre digitalen Anwendungen und Dienstleistungen zu konzentrieren. – Website: www.cybus.io

Über btov Partners

btov Partners, gegründet im Jahr 2000, ist eine europäische Venture-Capital-Gesellschaft, die von Seriengründern und Business Angels gegründet und finanziert wird und die sich auf industrielle Technologien und digitale Marktführer der europäischen Wirtschaft konzentriert. Das Unternehmen verwaltet ein Vermögen von 420 Millionen Euro und prüft jährlich über 3.000 Investitionsmöglichkeiten. Das Team von btov Industrial Technologies unterstützt industriell relevante Firmen von Hardwareunternehmen mit eingebetteter Software bis hin zu Anbietern von Anwendungs- und Infrastruktursoftware für verschiedene Industrievertikale. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Robotik & autonome Fahrzeuge, Industrie 4.0 und Industrielles Internet of Things (IoT), Cyberphysikalische Sicherheit, Elektronik & Photonik, Additive Manufacturing, Energiewandlung und -speicherung und Medizin- und Quantentechnologien. Zu den vergangenen Investitionen gehören BigRep, Blacklane, Data Artisans, DeepL, Dyemansion, Effect Photonics, Electrochaea, Finanzcheck, ORCAM, Quanta, Raisin, SumUp, Volocopter und XING. Weitere Informationen unter www.btov.vc/industrial-technologies


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login