BV Holding AG plant eine Neuinvestition in die Finox AG

By on September 16, 2013

Die BV Holding AG plant eine Neuinvestition in die Finox AG im Umfang von CHF 10 Mio. und führt in diesem Zusammenhang eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital durch. Die Finox AG wurde im Jahr 2007 durch Dr. h.c. Willy Michel gegründet und steht derzeit im Zulassungsprozess für einen Biosimilar des rekombinanten Follikelstimulierenden Hormons (rFSH). rFSH wird insbesondere bei künstlichen Befruchtungen eingesetzt und stimuliert das Eizellenwachstum. Zur Finanzierung dieser Neuinvestition führt die BV Holding AG eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital durch.
Die Finox AG mit Sitz in Burgdorf hat ein Hormon (Follikelstimulierendes Hormon, rFSH) lizenziert und strebt die Zulassung dieses Produktes als Biosimilar unter dem Namen Bemfola in Europa, den USA und weiteren Märkten an. rFSH wird im Rahmen von Fruchtbarkeitstherapien verwendet, mit dem Ziel die Reifung von Eizellen zu stimulieren. Die Eizellen werden anschliessend entnommen und in-vitro fertilisiert (in-vitro Fertilisation, IVF). Biosimilars sind Nachahmerpräparate von biotechnisch hergestellten Wirkstoffen. Aufgrund des Herstellungsprozesses sind Biosimilars nicht wie Generika identisch zum Originalpräparat. Da Abweichungen in der räumlichen Struktur solcher biotechnischer Nachahmerprodukte möglich sind, müssen Biosimilars die Vergleichbarkeit in der Wirkungsweise gegenüber dem Originalpräparat in umfangreichen klinischen Tests nachweisen. Finox AG hat das Zulassungsdossier der Europäischen Arzneitmittelbehörde im November 2012 eingereicht und erwartet, dass sie das Produkt bis im dritten Quartal 2014 in Europa lancieren kann. Bis zur Marktlancierung des Produktes wird die Finox AG keine wesentlichen Umsätze erzielen. Die BV Holding AG wird sich im Rahmen einer Finanzierungsrunde über CHF 22 Mio. mit CHF 10 Mio. an der Finox AG beteiligen und nach dieser Finanzierungsrunde rund 13.89% an der Finox AG halten. Die Finox AG wird die neu aufgenommenen Mittel zur Durchführung einer klinischen Phase III-Studie in den USA verwenden, die notwendig ist, um die Zulassung der Substanz für den amerikanischen Markt zu erhalten. Aktuell plant die Finox AG die Lancierung des Produkts in den USA im Verlaufe des Jahres 2016.
Die Finox AG hat eine entsprechende Lizenz erworben, wird den Wirkstoff aber nicht selbst herstellen, sondern hat die Produktion an den Lizenzgeber ausgelagert. Die Finox AG schätzt den weltweiten Markt auf ca. EUR 1.4 Mia. und strebt nach erfolgreicher Produktzulassung an, das Produkt durch eine eigene Verkaufsmannschaft in Europa und Nordamerika zu vermarkten. Da in-vitro Fertilisationen insbesondere in dafür spezialisierten Zentren durchgeführt werden, ist die Anzahl dieser Zentren in vielen Ländern begrenzt, was die benötigten Investitionen in das Verkaufsteam reduziert.
Dr. h.c. Willy Michel ist Mehrheitsaktionär und Verwaltungsratspräsident der Finox AG und ebenfalls bedeutender Aktionär sowie Vizepräsident des Verwaltungsrates der BV Holding AG.

www.bvgroup.ch


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!