BWK verkauft ihre Anteile an der KRW an marktführendes chinesisches Unternehmen ZWZ

Die Wafangdian Bearing Group Corporation‘s (ZWZ), ein führendes Unternehmen im Bereich Wälzlager, übernimmt die Kugel- und Rollenlagerwerk Leipzig GmbH (KRW). Der chinesische Konzern mit Sitz in Dalian hat 100 Prozent der Anteile von der Beteiligungsgesellschaft BWK erworben. Die Umsetzung der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung chinesischer Behörden. Die BWK war seit 2007 an KRW beteiligt und hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren zusammen mit dem Management systematisch weiterentwickelt.

BWK wurde bei der Transaktion von der Kanzlei CMS Hasche Sigle und der auf mittelständische Unternehmenstransaktionen ausgerichteten UBS Corporate Advisory Group beraten.