C.E. Noerpel GmbH übernimmt die Wilhelm Kentner Kraftwagen-Spedition GmbH & Co. KG

By on Juli 10, 2012

Weiter konsequentes Wachstum: Noerpel übernimmt Kentner – Unternehmen ergänzen sich gegenseitig

Die C.E. Noerpel GmbH übernimmt rückwirkend zum 30. Juni die Wilhelm Kentner Kraftwagen-Spedition GmbH & Co. KG. Der Inhaber des Familienunternehmens aus Heidenheim, Dr. Wolfgang Kentner, suchte bereits seit einiger Zeit nach einer zukunftsfähigen Nachfolgeregelung. „Ich freue mich, den Betrieb in vertrauensvolle Hände zu übergeben. Als mittelständisches Familienunternehmen teilt Noerpel die gleichen Wertevorstellungen und wird die Geschäfte zweifelsfrei in meinem Sinne erfolgreich fortführen“, so Kentner. Dies bestätigt Stefan Noerpel-Schneider, Geschäftsführer des Logistikdienstleisters aus Ulm: „Mit Kentner haben wir ein Unternehmen gefunden, das unser Angebot im Osten Baden-Württembergs optimal erweitert. Wir werden alle Mitarbeiter übernehmen, da diese sehr mit ihrem Betrieb verbunden und dadurch äußerst engagiert sind.“ Noerpel-Schneider betont, dass Kentner mit seiner umfassenden Erfahrung im Bereich Luft- und Seefracht den süddeutschen Spitzenreiter im Landverkehr gut ergänze. Darüber hinaus verfüge Kentner über einen eigenen hochwertigen Fuhrpark. „Mit unserer Expertise in der Produktionslogistik, die wir durch unsere industrieerfahrenen Mitarbeiter- und Führungskräfte mit IT- und Produktions-Know-how haben, können wir wiederum das Portfolio von Kentner mit logistischen Value-Added-Services strategisch ergänzen und ausbauen“, erläutert der Noerpel-Geschäftsführer die Vorteile für die Kunden.
Ein besonderes Anliegen von Dr. Kentner in Hinsicht auf die Weiterführung seines Unternehmens war die Übernahme aller Mitarbeiter. Denn die gute Betreuung der Kunden basiert in erster Linie auf dem persönlichen Vertrauensverhältnis zwischen ihnen und ihren Ansprechpartnern bei Kentner. „Die Erfolgsfaktoren einer solchen Zusammenarbeit wollen wir in jedem Fall erhalten. Kontinuität in Leistung und Qualität stehen auch für uns im Mittelpunkt“, so Stefan Noerpel-Schneider.
Kentner beschäftigt rund 250 Mitarbeiter und ist in Heidenheim und Herbrechtingen ansässig. Im Osten Baden-Württembergs ist das Unternehmen der führende Speditionsdienstleister. Durch die Akquise stehen den Logistikexperten von Noerpel zusätzliche 50.000 Quadratmeter Lagerfläche sowie eine Schwerguthalle mit einem 40 Tonnen-Kran zur Verfügung. Damit wird eine noch flexiblere Abwicklung von Aufträgen möglich.
In der Noerpel-Gruppe werden Leistungen aus den Bereichen Logistik, Spedition und Arbeitnehmerüberlassung verknüpft, wodurch das Unternehmen umfassende Logistikservices aus einer Hand anbieten kann. Vor allem mit seinem Industrie-Know-how sowie der Kompetenz im Geschäftsfeld „Packaging Solutions“ erweitert Noerpel das Angebot von Kentner strategisch. Durch sein engmaschiges Netzwerk und den Vorsprung im europäischen Landverkehr werden die Dienstleistungen des Heidenheimer Unternehmens zudem ergänzt und verbessert – beispielsweise in Hinsicht auf Laufzeiten und die IT-Anbindung. Im Gegenzug profitiert Noerpel vom umfangreichen Produktportfolio von Kentner im Bereich Luft- und Seefracht. Noerpel-Schneider sieht zudem Vorteile durch die Integration des Fuhrparks: „Dank des hohen Engagements und Verantwortungsbewusstseins der Fahrer ist die Dienstleistungsqualität von Kentner beachtlich.“
Durch die Übernahme von Kentner beschäftigt Noerpel nun insgesamt über 1.200 Mitarbeiter. Im Jahr 2012 wird sich der Gesamtumsatz des Unternehmens auf circa 200 Millionen Euro belaufen.

Über die Noerpel-Gruppe
Im Jahr 1881 gegründet, ist Noerpel heute der führende Logistikdienstleister in Süddeutschland sowie regionaler Spitzenreiter für Export in Europa. So bietet die Unternehmensgruppe durch die Verknüpfung der Bereiche Spedition, Logistik, Packaging Solutions und Arbeitnehmerüberlassung sowie enger Netzwerkanbindung umfassende Services aus einer Hand an. Sie zeichnet sich besonders durch die Expertise in der Produktionslogistik aus, die auf Industrie-erfahrene Manager und Mitarbeiter mit Prozessmanagement-, IT-, und Produktions-Know-how zurückzuführen ist. Noerpel hebt sich daneben mit den Geschäftsbereichen Kontraktlogistik und Packaging Solutions qualitativ und strukturell vom Marktumfeld ab. Das Familienunternehmen hat seinen Hauptsitz in Ulm und ist neben Süddeutschland vor allem in Vorarlberg und im gesamten Norden der Schweiz führend. Zu den Kunden zählen viele Marktführer – überwiegend Firmen aus der Konsumgüter- und Lebensmittelindustrie sowie Zulieferbetriebe. Mit ca. 1.000 Mitarbeitern an elf Standorten erwirtschaftete Noerpel im Jahr 2011 einen Umsatz von 161,24 Millionen Euro.
Unter dem Firmendach der C.E. Noerpel GmbH sind u. a. die Fritz Fross GmbH & Co. KG aus Teningen und seit Juni 2012 auch die Heidenheimer Kentner Kraftwagen-Spedition GmbH & Co. KG angeordnet.

www.noerpel.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.