Capitalmind berät Solvesta bei Veräußerung des Teilkonzerns „fan & more“

By on September 29, 2016

Der Vorstand der Solvesta AG hat einen Vertrag zur Veräußerung des Teilkonzerns „fan & more“ an die Flacks Group geschlossen. Im November 2015 hatte die Solvesta AG den operativen Geschäftsbetrieb der fan&more übernommen. In den vergangenen 18 Jahren konnte sich fan & more als eine der führenden Marken am deutschen Fan- und Sportartikel Markt etablieren.

Durch exogene Sonderereignisse geriet fan&more 2015 aber in eine kritische Situation. Seit der Übernahme hat das Management der Solvesta AG die geplanten Sanierungs- und Konsolidierungsmaßnahmen bei fan&more intensiv vorangetrieben. So wurden das Lager und die Logistik an einen Full-Service-Fullfillment-Dienstleister flexibel angebunden, was nun eine beliebige Skalierung des Geschäftsmodells ermöglicht. Zudem verfügt fan&more inzwischen auch über eine zukunftsfähige eCommerce-Systemlandschaft sowie einen zeitgemäßen Marktauftritt durch einen komplett neu aufgebauten Webshop. Das Unternehmen wurde somit nach 18-jähriger rein inhabergeführten Struktur zu einem state-of-the-art E-Commerce Anbieter mit entsprechenden Managementkapazitäten entwickelt.

Darüber hinaus hat man sich nach intensiver Analyse der stationären Verkaufsflächen zunächst auf einen Store in Düsseldorf fokussiert, der eine attraktive und margenträchtige Abverkaufsfläche bietet sowie nach einem weiteren Umbau durch einen hohen Erlebniswert eine intensive Kundenbindung schafft. Das hierfür entwickelte Shopkonzept bietet zukünftig Potenzial für einen deutschlandweiten Rollout auch auf weiteren Verkaufsflächen.
„Alle wesentlichen Grundsteine für die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells und ein zukünftiges Wachstum sind nun gelegt. Jetzt braucht es den Retailexperten, um das Geschäft weiter voranzutreiben und fan&more nicht nur in Deutschland, sondern auch europaweit als Marktführer für Sport-Merchandising zu etablieren,“ führt Dr. Patrik Fahlenbach, Vorstand der Solvesta AG, aus.
Mit Michael Flacks und seiner Flacks Group konnte jetzt ein erfahrener Partner im Bereich Retail gefunden werden, der die notwendigen Investitionen in das Wachstum stemmen kann, das Deutschlandgeschäft stärkt sowie die bisher vernachlässigten Auslandsaktivitäten durch sein internationales Netzwerk weiterentwickelt.
Michael Flacks ergänzt: „Wir sind beeindruckt, in welch kurzer Zeit das Unternehmen aus einer Krise heraus von der Solvesta AG wieder auf stabile Beine gestellt wurde. Wir stehen hinter der Neuausrichtung und sind uns sicher, dass damit nun die Weichen für die kommende Wachstumsphase gestellt sind.“

Die Flacks Group ist spezialisiert auf Firmenfusionen sowie Übernahmen von operativen Unternehmen, die eine Sanierungsphase erfolgreich abgeschlossen haben und kapitalstarke Partner für das weitere Wachstum im In- und Ausland suchen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Handels- und Retailgeschäften.

„Wir freuen uns, dass wir nach einer sehr intensiven Restrukturierungsphase nun in der Lage sind, das Unternehmen an einen strategischen Partner weiterzugeben, der unsere Vision für das Geschäft der fan&more teilt. Unsere Aufgabe als Solvesta ist es Unternehmen, deren operationales Geschäft im Kern gesund ist aber bei dem Managementprozesse und mangelhaft kaufmännische Infrastruktur zur Krise geführt haben, neu aufzustellen und aufzubauen. Sobald wir das Unternehmen größtenteils restrukturiert und stabilisiert haben, ist unsere Arbeit im Wesentlichen erledigt und wir werden immer einen strategischen Partner suchen, der ein stabiles Umfeld für unsere Portfolio-Unternehmen schafft und das Wachstumspotenzial maximiert. Ein weiterer Vorteil dieser Transaktion der fan&more Gruppe ist, dass Michael Flacks und seine Gruppe uns die Möglichkeit bieten an dem deutlichen zukünftigen Wachstum des Unternehmens teilzunehmen “, so Dr. Patrik Fahlenbach.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Unterstützt wurde die Solvesta AG von Jürgen Schwarz, Partner für Retail & Consumer Business bei der Capitalmind GmbH, Wiesbaden.

Über Solvesta AG:
Die Solvesta AG erwirbt Mehrheitsbeteiligungen an Mittelstandsunternehmen in Sanierungssituationen und hat besondere Erfahrung, insolvente oder insolvenznahe Unternehmen aktiv zu restrukturieren.
Das Team von Solvesta vereint jahrzehntelange Berufserfahrung in den Bereichen Restrukturierung, Transaktionen aus der Insolvenz, M&A und aktive Managementfunktionen in mittelständischen Unternehmen.
Solvesta ist tätig in einer Vielzahl unterschiedlicher Branchen und Industrien und hat Erfahrungen vor allem mit deutschen, oftmals eigentümergeführten Mittelstandsunternehmen. Dabei werden die übernommenen Betriebe durch ausgeprägt unternehmerisches, operativ aktives Handeln des Solvesta Teams fortgeführt.

Über Flacks Group:
Die Flacks Group ist spezialisiert auf den Kauf von Working Capital im Retail Bereich. Das Ziel der Flacks Group ist es das erworbene Unternehmen, ohne Auswirkungen auf die beteiligten Mitarbeiter, voranzutreiben, dessen kurzfristige profitablen Leistungen zu verbessern und langfristige strategische Planungen zu implementieren. Die Flacks Group hat ihren Sitz in Amerika und ist international auch in Großbritannien und Deutschland tätig.

Über Jürgen Schwarz / Capitalmind Partner für Retail&Consumer Business
Jürgen Schwarz hat über 15 Jahre Erfahrung in der internationalen M&A Beratung und Restrukturierung für Unternehmen und Private Equity. Jürgen hat u.a. den Verkauf von Outfitter an Signa Retail, Planet Sports an 21sportsgroup, Strauss Innovation an Mühleck Family Office, Runners Point an Foot Locker USA, SinnLeffers an Fam. Wöhrl und Polo Motorradbekleidung an Paragon Partners/Tempus Capital begleitet. Zuvor war Jürgen 13 Jahre als Gründungs-/Unternehmer im Handelsumfeld tätig. Er ist Mitglied des Beirats von OUTFITTER und der KS Sports Holding.
Capitalmind hat als international aufgestellte Corporate-Finance-Beratung in den letzten 5 Jahren mehr als 200 Transaktionen in Europa, Asien und Amerika mit einem Gesamtvolumen von ca. € 8 Milliarden erfolgreich abgeschlossen. Das Team ist grenzüberschreitend in den Sektoren Konsumgüter, Lebensmittel, Industrie, Business Services, Gesundheitswesen und TMT organisiert.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!