Carlsquare berät preisgekröntes Systemhaus Elanity beim Verkauf an MCL

Carlsquare begleitete das Full-Service-Systemhaus Elanity Network Partner GmbH bei der Veräußerung an die MCL IT GmbH, einem Portfoliounternehmen von One Equity Partners. Die aktuell mehr als 3.700 Kunden der beiden Firmen erhalten damit Zugriff auf ein noch größeres Leistungsportfolio und profitieren nun von neun Standorten in ganz Deutschland.

Mit 40 Mitarbeitern ist die im Jahr 2000 von Andreas Waltje und Peter Schröder in Hannover gegründete Elanity Network Partner GmbH heute an den Standorten Hannover, Hamburg und Uelzen vertreten. Elanity hat sich auf die Beratung, Planung, Umsetzung und den anschließenden Service und Support beziehungsweise Übernahme der Betriebsverantwortung rund um branchenneutrale Microsoft-Infrastrukturprodukte im Rechenzentrum und in der Cloud spezialisiert.

Mit der Integration der Elanity erweitert die 1992 gegründete MCL mit Hauptsitz in Böblingen neben den bisherigen Lösungen für hybride Datacenter, den Modern Workspace, Smart Networks und Security Solutions ihr Portfolio rund um die Microsoft-Infrastruktur im Datacenter und in der Office365- und Azure-Cloud. MCL zählt mit einem Umsatz von 112 Mio. Euro in 2019 heute zu den erfolgreichsten Playern der IT-Branche. Mit 180 Mitarbeitern an 9 Standorten unterstützt der Full Managed Service Provider seine Kunden dabei, modernste Informationstechnologie schnell, unkompliziert und vor allem gewinnbringend einzusetzen.

Durch den Zusammenschluss mit Elanity beinhaltet das Leistungsportfolio je nach Kundenwunsch nun einen 360-Grad-Service – von Planung und Design über die Lieferung und Installation bis hin zur Betriebsunterstützung als Managed-Service beziehungsweise Betriebsverantwortungsübernahme.

„Für uns stand stets die unbedingte Mitarbeiter- und Kundenzentrierung im Fokus und wir freuen uns, diese Ausrichtung bei MCL uneingeschränkt weiterverfolgen und dank neuer Möglichkeiten sogar beschleunigen zu können. Daniel Garlipp und sein Team von Carlsquare haben für uns somit den bestmöglichen Partner identifiziert und wir freuen uns besonders, dass wir neben dem komplementären Produktportfolio eine so vergleichbare, positive Unternehmenskultur in der MCL gefunden haben“, kommentiert Peter Schröder, CEO von Elanity.

„Dank der gegenseitigen Verstärkung und der Erweiterung unseres regionalen Footprints agieren wir inhaltlich und regional künftig noch ‚näher‘ an unseren Kunden. Aktuell verändern sich deren Anforderungen sehr schnell, wir sehen ein noch ausgeprägteres Bedürfnis an IT-Flexibilität und – Sicherheit. Gemeinsam werden wir im Bereich Remote Work, Collaboration und Hybrid- und Cloud-Transformation sowie bei der Realisierung höchstbelastbarer Security-Lösungen noch mehr für unsere Kunden möglich machen.“ so Stefan Voß, COO von MCL.

Carlsquare agierte als exklusiver Sell-Side Advisor für die Elanity Network Partner GmbH.