CF-MB berät die Stadtwerke Gronau beim Abschluss eines Kooperationsvertrags für den Glasfaserausbau mit Vodafone

CF-MB Corporate Finance Mittelstandsberatung GmbH hat die Stadtwerke Gronau GmbH (SWG) erfolgreich beim Abschluss eines Kooperationsvertrags mit der Vodafone GmbH (Vodafone) für den Aufbau einer leistungsfähigen Breitbanderschließung mit hochmoderner Glasfaser in der Stadt Gronau beraten. Mit Vodafone wurde ein perfekter Partner als aktiver Betreiber für das Lichtwellenleiternetz (LWL) gefunden. Mit der Vertragsunterzeichnung ist der Startschuss für die rund 50 Millionen Euro teure Infrastrukturmaßnahme gefallen.

In den kommenden fünf Jahren entsteht ein hochmodernes Glasfasernetz für fast 22.000 Haushalte und Unternehmen der Stadt. Die SWG kümmern sich um den Bau und die Wartung des passiven Netzes. Vodafone stellt den Anschluss an seine aktive Netzinfrastruktur bereit, übernimmt den Betrieb sowie die Vermarktung und Bereitstellung der Dienste wie Telefonie, Internet und TV.

Um die Haushalte und Unternehmen mit gigabitschnellem Internet (bis zu 1.000 Mbit/Sekunde) zu versorgen, werden Glasfaser-Leitungen auf einer Trassenlänge von 351 Kilometern verlegt, davon 153 Kilometer für die Hausanschlüsse. Angesichts der Fläche sowie der Einwohner- und Siedlungsstruktur handle es sich dabei um eine gewaltige Aufgabe mit hohen Investitionen von rund 50 Millionen Euro.

CF-MB hat im Rahmen des Projektes den Kontakt zu potentiellen Vertragspartnern aufgebaut, die Wirtschaftlichkeit der jeweiligen Kooperationsangebote analysiert und die finalen Vertragsverhandlungen mit dem potenziellen Vertragspartner begleitet.

Dr.-Ing. Wilhelm Drepper, Geschäftsführer der Stadtwerke Gronau sagt: „Dieser Vertrag ist eine wichtige und richtige Investition in unsere digitale Zukunft. Mit Vodafone haben wir einen kompetenten Partner gefunden und freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit. Die Stadtwerke Gronau haben in Sachen Glasfaser schon viel Vorarbeit geleistet. Uns war und ist es wichtig, die Wertschöpfung im Ort zu halten, denn das kommt uns allen zu Gute.“

Rolf-Peter Scharfe, Leiter Glasfaserkooperationen bei Vodafone Deutschland: „Wir freuen uns sehr, die Stadtwerke Gronau mit unserer langjährigen Erfahrung bei Vermarktung und Betrieb solcher Infrastrukturmaßnahmen überzeugt zu haben. Gemeinsam wollen wir 22.000 Haushalte und Unternehmen vom digitalen Standstreifen auf die Überholspur bringen und in den kommenden fünf Jahren an die Glasfaserautobahn anschließen. So machen wir Gronau zu einer der modernsten Gigabit-Regionen Deutschlands.“

Joachim von Brockhausen, Managing Partner der CF-MB, sagt: „Der Ausbau von Glasfasernetzen nimmt in Zukunft eine zentrale Rolle ein. Die Pandemie hat uns aufgezeigt, wie wichtig eine schnelle und stabile Datenübertragung als Digitalisierungs-Grundlage ist.“

„Wir freuen uns, die Stadtwerke bei diesem wichtigen Schritt in die digitale Zukunft beraten zu haben. Die langfristig angelegte Partnerschaft mit Vodafone, als führenden Kommunikationskonzern, sichert der Stadt Gronau den leistungsfähigen und zukunftssicheren Zugang zu allen benötigten Kommunikationsdiensten“, ergänzt Carsten Häming, Managing Partner der Corporate Finance Mittelstandsberatung.

Über weitere Details haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

www.cf-mb.de

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________