CHSH berät HERZ-Gruppe bei Übernahme der börsenotierten HIRSCH Servo AG

By on Mai 16, 2014

CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati hat die weltweit tätige österreichische HERZ-Gruppe im Rahmen des Erwerbes der Aktienmehrheit an der HIRSCH Servo AG umfassend rechtlich begleitet.

Die HERZ-Gruppe erwarb mittelbar über die ursprünglich von Dr. Matthias Calice kontrollierte Lifemotion SA sowie unmittelbar von der Kurt Hirsch Holding GmbH in Summe ca. 62 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte an der HIRSCH Servo AG und hat daher in weiterer Folge entsprechend den einschlägigen Bestimmungen des österreichischen Übernahmegesetzes ein Pflichtangebot für alle Aktien der HIRSCH Servo AG veröffentlicht.

Die HERZ-Gruppe als starker österreichischer industrieller Partner beabsichtigt, als stabiler Kernaktionär das Management der HIRSCH Servo AG bei der Umsetzung der bereits eingeschlagenen Restrukturierungsmaßnahmen sowie der weiteren Wachstumsstrategie und den dazu notwendigen Investitionsvorhaben weiter zu unterstützen. Als führender Hersteller von Produkten der Gebäudetechnik sowie von Biomassekesseln und Wärmepumpen verfügt die HERZ-Gruppe über 12 Produktionsstandorte in Europa. Die HIRSCH Servo AG wiederum ist der EPS-Spezialist an der Wiener Börse (EPS – für expandierbares Polystyrol – ist besser bekannt unter dem Markennamen Styropor® oder Porozell®) mit Produktionsstandorten in Österreich und in 5 weiteren Ländern.

Das CHSH Team wurde von Dr. Thomas Trettnak (Partner, Corporate/M&A) geleitet und bestand weiters aus CHSH Partner Mag. Heinrich Foglar-Deinhardstein sowie den Associates Mag. Jakob Hartig, Mag. Franziska Mensdorff-Pouilly und Mag. Stephanie Sauer (alle Corporate/M&A).

www.chsh.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!