Concentro berät die Gründer und Gesellschafter der SCHEMA-Gruppe bei der Aufnahme von IK Investment Partners in den Gesellschafterkreis

By on November 6, 2018

Die Gründer der SCHEMA, einem der weltweit führenden Anbieter einer Software für komplexe (technische) Dokumentation, haben sich dazu entschlossen, die Entwicklung des Unternehmens nach 23 Jahren fortan gemeinsam mit IK als Partner und neuem Mehrheitsgesellschafter voranzutreiben. Ziel der Partnerschaft ist es, die starke Marktposition aus der Nische heraus weiter auszubauen. Am 29. Oktober unterzeichneten beide Parteien eine entsprechende Vereinbarung. Der abschließende Vollzug steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe.

SCHEMA wurde 1995 von Marcus Kesseler und Stefan Freisler in Nürnberg gegründet und ist seither der Pionier im Bereich XML-basierter Component Content Management Systeme (CCMS). Die von SCHEMA zu Beginn der 2000er begonnene Entwicklung des Produktes ST4 hat das Unternehmen zu einem der Marktführer für komplexe (technische) Dokumentationen in der DACH-Region gemacht. Mit zunehmender Digitalisierung, Verkürzung von Produktlebenszyklen, Erhöhung von Varianten- und Versionsvielfalten sowie steigenden regulatorischen Anforderungen über alle Branchen und Länder hinweg, steigt auch zukünftig kontinuierlich die Bedeutung von CCMS-Lösungen in Unternehmen; auch und vor allem außerhalb der ursprünglichen Nische der technischen Dokumentation.

Mit rund 120 Mitarbeitern am Unternehmenssitz haben die Gründer das Unternehmen in den vergangenen Jahren sukzessive auf die zunehmende internationale Expansion sowie die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung innerhalb von Unternehmen ausgerichtet und vorbereitet. Haupttreiber des beeindruckenden Wachstums der letzten Jahre war dabei die Verbreiterung der Einsatzgebiete der Software. Gestartet als Softwarelösung für technische Redakteure, wird die Software mittlerweile für alle Arten der Dokumentation in Unternehmen und über alle Branchen hinweg (u.a. Maschinenbau, Elektro- und Elektronikindustrie, Medizintechnik, Pharmaindustrie) eingesetzt. Aus Nürnberg heraus bedient das Unternehmen neben attraktiven Kunden des deutschen Mittelstandes weltweit Blue Chip Kunden aus den oben genannten Branchen.

Ergänzend zum Angebot einer CCMS-Lösung verfügt SCHEMA mit dem Content Delivery Server (CDS) sowie der Beteiligung an der TID Informatik GmbH (TID) über zwei weitere Softwareprodukte im Portfolio. Damit
TransactionExklusiver Beraterdes Verkäuferswurde verkauft an bietet die Gruppe sowohl eine passende Antwort auf die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung inner-halb von Unternehmen, als auch für eine stärkere digitale Vernetzung der Unternehmen mit ihren Servicetechnikern und Kunden.

Durch die Beteiligung von IK erwarten sich die Gründer „die führende Marktposition mit Hilfe der Erfahrung und Unterstützung eines erfahrenen Partners, sowie dessen Netzwerk und Expertise über unterschiedlichste Branchen hinweg noch weiter auszubauen und ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte aufzuschlagen“, so Stefan Freisler, der in IK genau den richtigen Partner für den nächsten Wachstumsschritt der SCHEMA sieht. Marcus Kesseler ergänzt: „IK teilt unsere Vision der strategischen Weiterentwicklung und unsere Sicht auf die Wachstumspotenziale von SCHEMA. Mit der Unterstützung von IK werden wir unseren Erfolgskurs fortsetzen und unser Leistungsangebot kontinuierlich erweitern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die neuen Impulse von außen.“ Beide Gründer werden auch weiterhin operativ tätig sein und gesellschaftsrechtlich mit dem Unternehmen verbunden bleiben. Beide sind motiviert, die beeindruckende Entwicklung eines mittelständischen Software-Unternehmens aus der Nische zu einem Hidden-Champion, der aktiv die Industrialisierung der Textproduktion vorantreibt, gemeinsam mit neuem Partner weiter zu begleiten.

Sebastian Mink (Principal), der das Projekt auf Seiten von Concentro gemeinsam mit Michael Raab (Partner) federführend betreut hat „sieht in IK einen Investor, der ideal zum Unternehmen, vor allem aber zu den ambitionierten Zielen des gesamten Managementteams passt und der die Potenziale über die bisher adres-sierte Nische der technischen Dokumentation hinaus erkennt und wertschätzt.“

Bei der Vorbereitung und Durchführung der Transaktion wurden die Gesellschafter der SCHEMA durch die Concentro Management AG als M&A-Berater, rechtlich durch die Kanzlei THORWART Rechtsanwälte und steuerlich durch die ECOVIS Wirtschaftstreuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, alle aus Nürnberg, betreut und beraten.

Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit einem Schwerpunkt in der M&A-Beratung und Strukturierung von Nachfolgelösungen im deutschen Mittelstand. Mit 35 Mitarbeitern an vier Stand-orten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine individuelle Bera-tungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren.

www.concentro.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login