Deep Tech-Startup kiutra schließt Seed-Runde ab

By on Mai 20, 2019

Quantentechnologien haben das Potential Computer- und Kommunikationssysteme auf eine neue Evolutionsstufe zu heben und damit die nächste große technische Revolution einzuläuten. Hierfür werden allerdings extrem tiefe Betriebstemperaturen nahe am absoluten Nullpunkt (-273°C) benötigt. Ein Bottleneck für die Umsetzung im industriellen Maßstab stellte bisher das Fehlen einer skalierbaren Kühlungslösung dar. Genau diese entwickelt das Deep-Tech-Startup kiutra, dem es als erstes Unternehmen weltweit gelungen ist, tiefe Temperaturen dauerhaft ohne teure und seltene Flüssiggase bereitzustellen. Stattdessen setzt kiutra auf ein innovatives magnetisches Kühlverfahren.

Ein Konsortium aus Lead-Investor High-Tech Gründerfonds (HTGF), dem Deep-Tech VC APEX Ventures sowie der UnternehmerTUM Initiative for Industrial Innovators investiert einen siebenstelligen Betrag in das 2018 gegründete Spin-Off der TU München. Das neue Kapital wird dazu verwendet den weltweiten Vertrieb zu stärken, die Produktionskapazitäten weiter zu erhöhen und die Basis-Technologie für den rasant wachsenden Quantentechnologie-Markt auszubauen.

Christian Ziach, Investment-Manager beim HTGF zum Investment in die kiutra GmbH: „Die Helium-3 freie Kühltechnologie der kiutra ist nicht nur für Wissenschaft und Forschung spannend, sondern erlaubt auch eine industrielle Verbreitung von Quantentechnologien. Die Gründer sind ein Musterbeispiel an technologischer Exzellenz gepaart mit einem starken Unternehmergeist.“

Wolfgang Neubert, Venture Partner bei APEX, fügt hinzu: „Kiutra stellt aufgrund ihrer Technologie für nachhaltige und skalierbare Kühllösungen eine optimale Ergänzung zu APEX´ Deep-Tech Portfolio dar.” Andreas Riegler, Gründer und Managing Partner von APEX, betont weiter: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem außerordentlich kompetenten Gründerteam, welches sich durch eine tiefe Expertise bei magnetischer Kühlung und hohen operativen Fertigkeiten auszeichnet. Diese einzigartige Kombination ermöglicht es, das Verständnis für Quantentechnologien und Materialwissenschaften für greifbare und kommerzialisierbare Lösungen zu nutzen.”

Alexander Regnat, CEO und Mitgründer von kiutra: “Mit dem HTGF, APEX und der UnternehmerTUM haben wir starke und erfahrene Partner für unser Startup gewonnen. Sie werden uns helfen, die Marke kiutra international sichtbarer zu machen und unsere Technologie auf das nächste Level zu bringen.“

Über kiutra
Die kiutra GmbH mit Betriebsstätten in München und Oberpfaffenhofen wird durch EXIST-Forschungstransfer des Bundeswirtschaftsministeriums und das ESA Business Incubation Centre Bavaria gefördert. Das Team um die Gründer Alexander Regnat, Jan Spallek, Tomek Schulz und Prof. Christian Pfleiderer hat die Vision mit ihrem kostensparenden, automatisierbaren und zukunftssicheren Kühlverfahren ultra-tiefe Temperaturen Anwendern aus Wissenschaft und Industrie einfach zugänglich zu machen. – www.kiutra.com

Über High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Startups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von insgesamt 892,5 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 bereits mehr als 520 Startups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Entrepreneurial-Spirit und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Branchen Software, Medien und Internet sowie Hardware, Automation, Healthcare, Chemie und Life Sciences. Über 2 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in rund 1.400 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds Anteile an mehr als 100 Unternehmen erfolgreich verkauft.
Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

(Quelle)


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login