Dentons verstärkt internationales Steuerrecht und Private Equity in Frankfurt

By on Mai 9, 2013

dentonsDas Frankfurter Büro der neuen globalen Wirtschaftskanzlei Dentons verstärkte sich zum 1. Mai 2013 mit zwei neuen Partnern: Michael Graf (Steuern) und Robert Bastian (Private Equity / M&A). Sie wechseln gemeinsam mit dem Sozius Prof. Dr. Friedrich Toepel von der HAARMANN Partnerschaftsgesellschaft. Damit unternimmt Dentons weitere Schritte, um die mit dem Zusammenschluss angekündigte Vergrößerung ausgewählter Bereiche nach vorn zu treiben. Durch den Wechsel stärkt Dentons einerseits die Steuerrechtspraxis vor allem im Hinblick auf internationale Konzernsteuerberatung und andererseits die Private Equity und M&A Praxis.
Michael Graf (37) ist Diplom-Kaufmann, Rechtsanwalt und Steuerberater. Er begann seine Karriere bei KPMG, war dann Associate bei Allen & Overy, bevor er 2008 Partner der HAARMANN Partnerschaftsgesellschaft wurde. Michael Graf gilt als Experte auf dem Gebiet des internationalen Steuerrechts und berät insbesondere multinationale Unternehmen sowie Private Equity Fonds.
Robert Bastian (37) ist auf die Bereiche Private Equity und M&A spezialisiert und berät seit einem Jahrzehnt führende Private Equity Fonds. Daneben begleitet er allgemeine gesellschaftsrechtliche Fragestellungen sowie gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten. Im Rahmen seiner juristischen Tätig-keit unterstützte Robert Bastian zudem von 2010 bis 2012 das Exzellenzprogramm für Aufsichtsräte des Deutschen Aktieninstituts (DAI) als Dozent.
Die Beratungsschwerpunkte von Prof. Dr. Friedrich Toepel (53) liegen primär im Bereich der komplexen Litigation, insbesondere bei Post-M&A- und Gesellschafterstreitigkeiten, sowie der Organhaftung. Er ist außerdem in deutschen und internationalen Schiedsverfahren tätig. Seit 2009 ist er zu-dem außerplanmäßiger Professor an der Universität Bonn.
„Der Zugang eines neuen Teams mit internationaler Ausrichtung hat für uns besonders im Rahmen des Zusammenschlusses zu Dentons eine enorme Bedeutung. Die Zeichen stehen auf Wachstum – mit dem neuen Team können wir unsere Zusammenarbeit sowohl in Deutschland als auch global qualitativ enorm steigern,“ so Andreas Ziegenhagen, Managing Partner Deutschland. Holger Scheer, der das Frankfurter Büro als Office Managing Partner führt, fügt hinzu: „Die Schwerpunkte der neuen Kollegen vervollständigen unsere Steuerrechtspraxis und unterstützen zugleich unseren strategi-schen Fokus auf die Private Equity Branche mit zusätzlicher globaler Expertise.“
Auch Dr. Stephan Busch, Leiter der Steuerrechtspraxis in Deutschland, freut sich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen: „Dies ermöglicht uns nicht nur eine noch engere Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Büro, sondern erfüllt vor allem auch die Erwartungen unserer Mandanten, einen globaleren Fokus auch im Steuerrecht anbieten zu können.“
Michael Graf ist überzeugt, dass Dentons die ideale Plattform zum Ausbau seiner steuerrechtlichen Praxis darstellt: „Nach dem Zusammenschluss zu Dentons verfügt die Kanzlei über eine beeindruckende Steuerpraxis mit mehr als 200 Steueranwälten in 32 Büros weltweit. Damit gehört Dentons zu einem sehr kleinen Kreis von Wirtschaftskanzleien, die eine derartige globale Steuerexpertise vorweisen können.“
Robert Bastian betont, dass mit dem Wechsel zu Dentons aufgrund der bereits vorhandenen Expertise am Frankfurter Standort optimale Voraussetzungen für die Beratung komplexer und anspruchsvoller Private Equity-Transaktionen geschaffen sind. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Holger Scheer und die Möglichkeit, meine Erfahrungen in das renommierte Private Equity Team einzubringen und zugleich Transaktionsberatung auf höchstem Niveau anbieten zu können.“
Damit steigt die Anzahl der Partner in den deutschen Dentons-Büros auf 21. Im Januar wurde Dr. Peter Mayer aus dem Berliner Büro zum Partner ernannt.

Über Dentons
Dentons ist einzigartig positioniert, um Mandanten einen Mehrwert in einem zunehmend vernetzten, komplexen und wettbewerbsintensiven Markt zu bieten. Die neue globale Wirtschaftskanzlei ist im März 2013 aus dem Zusammenschluss von Salans LLP, Fraser Milner Casgrain LLP (FMC) und SNR Denton entstanden. Dentons vereint Reputation und Erfahrung dreier hoch angesehener Rechtsanwaltskanzleien. Jede von ihnen hat sich über viele Jahre hinweg einen herausragenden Ruf erworben. Zu den langjährig betreuten Mandanten zählen Unternehmer und Privatpersonen, kleine wie mittelgroße Unternehmen, Behörden und Regierungseinrichtungen, börsennotierte Gesellschaf-ten sowie national und international tätige Konzerne.
Den Mandanten von Dentons stehen nun mehr als 2.500 Berufsträger an 79 Standorten in 52 Ländern in Afrika, Asien, Europa, Kanada, dem Nahen Osten, Russland und den GUS sowie den USA zur Verfügung, die sich alle denselben hohen beruflichen Standards, derselben Qualität der Bera-tungsleistung und denselben Werten verpflichtet fühlen.

www.dentons.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!