Deutsche Smart Energy-Unternehmen auf der Shoppingliste

By on September 22, 2017
  • Top 3 Länder für Smart Energy Investitionen: Deutschland, China und Großbritannien
  • 90 % der Energieunternehmen auf der Kooperationssuche
  • Aktuelle Studie: Konsolidierung wird den globalen Energiesektor verändern

Nach einer aktuellen Studie von Pinsent Masons ist Deutschland die Top-Destination für Smart Energy-Investitionen, gefolgt von China und Großbritannien. Energieunternehmen und deren Investoren nutzen die Chancen der Smart Energy-Revolution und die Stabilität der energiepolitischen Rahmenbedingungen in Deutschland um bestmöglich der globalen Energieversorgungskrise zu begegnen.

Im Rahmen der Studie wurden 250 Führungskräfte aus Energieunternehmen und deren Investoren im Raum EMEA und Asien-Pazifik befragt. 63 % der Befragten gaben an, ihre nächste Akquisition in Deutschland zu planen. 90 % suchen dabei derzeit aktiv nach Möglichkeiten zum Erwerb von Smart Energy-Technologien oder einem entsprechenden Joint Venture. 85 % gehen davon aus, dass die M&A-Aktivitäten im Energiesektor in den nächsten 12 Monaten deutlich zunehmen werden.

Durch aktuell vermehrte Kooperationen von Versorgungsunternehmen, Erzeugern und Technologieunternehmen zum Betrieb von R&D-Energieanlagen wird die Entwicklung von neuen Technologien in diesem Bereich wesentlich vorangetrieben. Investitionen in den deutschen Energiemarkt bieten sich daher nach Meinung von Pinsent Masons geradezu an.

Torsten Wielsch, Partner bei Pinsent Masons, sagt: „Aufgrund sinkender Erträge aus dem Stromverkauf und steigender Nachfrage nach intelligenten Energieversorgungslösungen suchen die großen deutschen Energieversorger nach neuen Geschäftschancen. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus dem Bereich der Smart Energy, wie spezialisierten Softwareentwicklern, wird das traditionelle Geschäftsmodell der großen Energieversorger radikal verändern.“

71 % der Befragten befinden die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Smart Energy in Deutschland vergleichsweise am besten ausgearbeitet und sehen damit günstige Voraussetzungen für Investitionen im deutschen Energiesektor.

Torsten Wielsch sagt: „Die Beseitigung finanzieller Hindernisse für den Einsatz von Stromspeichern durch die zu Beginn des Jahres 2017 in Kraft getretene Novelle des Erneuerbare Energien-Gesetzes stellt die Initialzündung für die Entwicklung neuer Speichermodelle dar. Viele Speicherprojekte, die sich bisher nicht gerechnet haben, können in den kommenden Jahren realisiert werden. Der Markt verlangt nach innovativen Technologien, die einen hocheffizienten Energieeinsatz ermöglichen.“

Die Studie zeigt auch, dass Energieunternehmen und deren Investoren sich in den nächsten zwei Jahren hauptsächlich auf die (Weiter-)Entwicklung von Technologien zur intelligenten Verbrauchsmessung (Smart Meter), zur Nutzung von Energieüberschuss und von eigenen Lösungen zur Datenanalyse konzentrieren. Die (Weiter‑)Entwicklung von Cloud Management-Systemen und virtuellen Kraftwerken wird dagegen erst in etwa sechs Jahren an Bedeutung gewinnen.

Nach Meinung von Pinsent Masons wurden durch das Joint Venture von Mitsubishi Corp. mit der niederländischen Eneco Group zur Bereitstellung eines 50MWh Batteriespeichers zur Nutzung als Reserve- und Ausgleichsenergie und Abfederung von Schwankungen bei der Stromerzeugung durch erneuerbare Energien deutliche Zeichen gesetzt hin zu einer eher technologiezentrierter Herangehensweise des Energiesektors.

Der vollständige Report „Hungry for change – Investing in a smarter energy future“ (in englischer Sprache) kann kostenfrei heruntergeladen werden.

Kontakt:

Dr. Thorsten Volz

Rechtsanwalt, Partner

Head of German Energy

T: +49 211 88271 502

E: thorsten.volz@pinsentmasons.com

Paul Rice

Partner

Head of Global Sector, Energy

T: + 44 (0) 20 7490 6282

E: paul.rice@pinsentmasons.com

 

Über den Smart Energy Report

Pinsent Masons beauftragte MergerMarket mit der Befragung von 250 Führungskräften aus 200 Energieunternehmen und 50 Investmentgesellschaften einschließlich Private Equity-Unternehmen, Investmentbanken, multilateralen Entwicklungsbanken und Staatsfonds. Die Teilnehmer der Umfrage kamen zu gleichen Teilen aus dem Raum EMEA und Asien-Pazifik. Die Befragung wurde im ersten Halbjahr 2017 durchgeführt.

Die Umfrage beinhaltete eine Kombination aus qualitativen und quantitativen Fragen. Alle Befragungen wurden telefonisch nach vorheriger Absprache durchgeführt. Die Ergebnisse wurden von MergerMarket gesammelt und analysiert und Ergebnisse anonymisiert und aggregiert dargestellt.

Unsere Energie-Praxis

Mit hoher Branchenspezialisierung, umfassendem Know-how und langjähriger Erfahrung bieten die Energieexperten von Pinsent Masons ganzheitliche, zukunftsweisende Beratung in allen relevanten Rechtsgebieten entlang der gesamten Wertschöpfungskette – für große Energieversorger, Stadtwerke, Energiedienstleister, Netzbetreiber und die öffentliche Hand ebenso wie für Investoren, energieintensive Industrieunternehmen, Projektierer und Energiehändler.

Was uns von anderen Energierechtskanzleien unterscheidet? Insbesondere, dass unser Branchen-Know-how nicht nur aus der einschlägigen anwaltlichen Beratung resultiert, sondern auch aus der Arbeit vieler Teammitglieder in der Energiewirtschaft. Die dabei entstandene erweiterte Perspektive auf den Energiemarkt ist ein bedeutendes Plus, um Herausforderungen frühzeitig zu erkennen, vor allem aber: schnell und effizient praxisgerechte Lösungen zu liefern. Davon profitieren unsere Mandanten auf allen Stufen der Wertschöpfung.

Über Pinsent Masons

Pinsent Masons ist eine der führenden internationalen Wirtschaftskanzleien. Unsere Wurzeln reichen bis ins Jahr 1769 zurück. Heute zählt die Kanzlei mehr als 1.700 Rechtsanwältinnen und Rechtanwälte an Standorten in Europa, im Mittleren Osten, in Asien, Australien und Südafrika.

Pinsent Masons Germany bietet mit der Kombination hoch spezialisierter Branchenkenntnis und juristischer Fachkompetenz zukunftsweisende Rechtsberatung für die Bereiche Technologie Life Sciences, Energie und Real Estate.

Wir konzentrieren uns dabei auf folgende Rechtsbereiche: Corporate and M&A, TMT & Sourcing, Intellectual Property, HR & Employment, Energy, Litigation & International Arbitration, Stock Corporation & Capital Markets, Competition & Compliance, Real Estate, Banking & Finance, Construction & Engineering, Public & Regulatory und Tax.

www.pinsentmasons.com


Alle Private Equity- und M&A-Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!