DLA Piper berät Ping An Voyager Partners im Rahmen einer weiteren Finanzierungsrunde von PlusDent

DLA Piper hat den in Hongkong ansässigen Venture Capital Fund Ping An Voyager Partners, LP („Ping An Voyager Partners“) bei einem weiteren Investment in das Berliner Health Start-up PlusDental im Rahmen einer Series C Extension beraten. Durch die Series C Extension erhält PlusDental weitere EUR 35 Millionen für die angestrebte Expansion des Unternehmens von internationalen Investoren.

Ping An Voyager Partners hatte sich bereits im Mai 2020 bei einer EUR 32 Millionen Finanzierungsrunde an Plusdental beteiligt und engagiert sich auch in dieser aktuellen Finanzierungsrunde. Angeführt wird die Series C Extension von Jebsen Capital, der Investmentabteilung des in Hongkong ansässigen Familienunternehmens Jebsen Group. Gemessen am Gesamtinvestitionsvolumen von nunmehr knapp EUR 100 Millionen gehört PlusDental neben BioNtech und Curevac zu den Top 4 der am besten finanzierten Med-Tech Startups in Deutschland.

Ping An Voyager Partners wird von einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Ping An Insurance (Group) Company of China Ltd. („Ping An“), einem der weltweit führenden Versicherungskonzerne, verwaltet. Das Unternehmen investiert hauptsächlich in wachstumsstarke Unternehmen in den Bereichen Fintech und Gesundheit. In Deutschland ist ein mit Ping An Voyager Partners verbundener Fonds unter anderem an dem Fintech-Inkubator Finleap beteiligt.

Das Berliner Start-up PlusDental ist mittlerweile in acht europäischen Ländern aktiv und führend im Bereich unsichtbarer Zahnschienen. PlusDental hat gemeinsam mit 200 Partnerzahnärzten den gesamten Behandlungsprozess von leichten bis mittleren Zahnfehlstellungen digitalisiert. PlusDental beschäftigt mittlerweile über 400 Mitarbeiter und plant bis Ende des Jahres mit einem Umsatz von deutlich über EUR 100 Millionen.

Für das Berliner Start-up ist Ping An Voyager Partners nicht nur Investor, sondern auch ein wichtiger strategischer Partner. Ping An als Gründer von Ping An Voyager Partners, betreibt unter seiner Marke Ping An Good Doctor eine der weltweit größten Plattformen für digitale Arztkonsultationen. Vor diesem Hintergrund streben die Parteien auch strategische Synergien an. Dies gilt insbesondere auch für die geplante Expansion des Berliner Medizintechnik-Startups auf dem chinesischen Markt.

Das Team von DLA Piper stand unter der gemeinsamen Federführung von Partner Dr. Nils Krause und Senior Associate Dominik Wegener. Es umfasste weiterhin Associate Rune Jelte Weltz sowie Transaction Lawyer Dan Li (alle Corporate/M&A, Hamburg). Das Mandat unterstreicht erneut die Bedeutung des China Desks der deutschen Einheit von DLA Piper und dessen starke Vernetzung zu führenden chinesischen Corporates und Finanzinvestoren.

____________________________

Über DLA Piper

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 250 Anwältinnen und Anwälten vertreten. In bestimmten Jurisdiktionen können diese Informationen als Anwaltswerbung angesehen werden. Weitere Informationen unter: www.dlapiper.com

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________