DLA Piper berät SevenVentures bei Beteiligung an der Sanity Group

DLA Piper hat SevenVentures bei der Beteiligung im Rahmen eines Media-for-Equity-Investments im mittleren einstelligen Millionen Euro Bereich an der Sanity Group beraten. Das Berliner Start-up Sanity Group wird das Investment nutzen, um seine Lifestyle-Marke VAAY und die Naturkosmetiklinie This Place auf den reichweitenstarken TV-Sendern der Seven.One Entertainment Group weiter bekannt zu machen. SevenVentures ist Teil des Segments Commerce & Ventures der Entertainment Group.

SevenVentures sieht großes Potenzial in den Marken der SanityGroup und wird das Unternehmen mit dem Media-Investment und umfassendem Know-how dabei unterstützen, das weitere Wachstum voranzutreiben. Zum Portfolio des Investmentunternehmens gehören u. a. Brands wie AboutYou, Ottonova, Friday, tink und Movinga.

SevenVentures erweitert mit seinem Einstieg die Investorengemeinschaft der Sanity Group, an der bereits verschiedene kapitalstarke Investoren wie HV Capital, TQ Ventures, Atlantic Food Labs und Cherry Ventures beteiligt sind. Mit zahlreichen Investments in verschiedenen Marktsegmenten ist SevenVentures ein führender Media-Investor weltweit. Als Investment-Arm der Seven.One Entertainment Group ist SevenVentures außerdem Partner für wachstumsstarke B2C-Unternehmen, insbesondere aus den Branchen Konsumgüter, Handel und Dienstleistungen. Im Segment Commerce & Ventures bündelt die Seven.One Entertainment Group die Minderheits- und Mehrheitsinvestitionsbereiche des Konzerns.

Das DLA Piper Team stand unter der gemeinsamen Federführung von Client Relationship Partner Prof. Dr. Stefan Engels (Medien- und Werberecht) und der Partner Dr. Michael Stulz-Herrnstadt (Öffentliches Wirtschaftsrecht/Regulierung, beide Hamburg) und Simon Vogel (Corporate/Private Equity, München) und umfasste zudem die Partner Prof. Dr. Ludger Giesberts (Öffentliches Recht, Köln) und Dr. Thilo von Bodungen (Commercial, München), Counsel Gabriele Engels (IPT, Köln), die Senior Associates Fabian Jeschke (Öffentliches Wirtschaftsrecht/Regulierung), Dr. Nico Brunotte (Medienrecht, beide Hamburg), Olga Blaszczyk (Commercial) und Michael Rebholz (Corporate/Venture Capital, beide München) sowie Associate Philip Weyand (Öffentliches Recht, Köln).

Inhouse wurde die Transaktion für SevenVentures durch Thomas Grünwald (Legal Counsel, Corporate Law & M&A), Dr. Florian Kolb (Legal Director Entertainment) und Susanne Doods (Legal Counsel Entertainment) begleitet.

______________________

Über DLA Piper

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 250 Anwältinnen und Anwälten vertreten. In bestimmten Jurisdiktionen können diese Informationen als Anwaltswerbung angesehen werden. Weitere Informationen unter: www.dlapiper.com.

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen können Sie unter sm@majunke.com anfordern.

___________________________