DLA Piper berät Space Capital bei Investition in Technologie Start-up bliq

DLA Piper hat den US-amerikanischen Venture-Capital-Investor Space Capital bei seiner Beteiligung an dem deutschen Technologie-Start-Up bliq beraten. Die Investition war Teil von bliq’s Series Seed 2 Finanzierungsrunde.

Space Capital mit Sitz in New York ist ein Venture Capital Investor, der insbesondere auf Frühphaseninvestitionen im Bereich der Weltraumwirtschaft fokussiert ist und sich speziell auf die Erschließung des Potenzials von Weltraumtechnologien wie GPS, raumbezogener Aufklärung und Kommunikation konzentriert. Space Capital investiert aktiv aus seinem zweiten Fonds und verwaltet Vermögenswerte in Höhe von über 45 Millionen US-Dollar. Der Fonds hält Beteiligungen an fast drei Dutzend Raumfahrtunternehmen, darunter Investitionen in Planet und SpaceX.

Die Bliq GmbH ist ein Technologie- und Softwareentwickler. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin entwickelt app-basierte Assistenzsysteme für Mitfahrdienste und Auslieferungsfahrer.

Space Capital wurde von Corporate Partner Dr. Benjamin Parameswaran und Counsel Dr. Philipp Clemens (beide Corporate, Hamburg) beraten.

_______________________

Über DLA Piper

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 240 Anwältinnen und Anwälten vertreten. In bestimmten Jurisdiktionen können diese Informationen als Anwaltswerbung angesehen werden. Weitere Informationen unter: www.dlapiper.com