DLA Piper berät team.blue bei der Akquisition des Website-Builders Webnode

DLA Piper hat team.blue bei der Akquisition des paneuropäischen Website-Builder-Unternehmens Webnode beraten. Für team.blue stellt die Transaktion eine weitere strategische Übernahme dar, um die Position von team.blue in der CEE-Region weiter auszubauen und ihre Wachstumsstrategie zu verfolgen.

Team.blue ist ein führender digitaler Wegbereiter für Unternehmen und Unternehmer, der in 15 Ländern vertreten ist. Die Gruppe entstand 2019 durch den Zusammenschluss der Combell Group, TransIP Group und Register Group. Team.blue betreut über zwei Millionen Kunden in Europa und verfügt über mehr als 1.000 Experten, die diese unterstützen.

Webnode führte 2008 seinen benutzerfreundlichen Website-Builder ein, mit dem Kunden mithilfe eines Homepage-Baukastens ihre Online-Präsenz auf der Grundlage von professionellen Vorlagen erstellen können. Seitdem hat Webnode zusätzliche Funktionen wie einen Webshop-Builder eingeführt. Das Unternehmen beschäftigt über 100 Mitarbeiter und hat Kunden in vielen europäischen Ländern, wobei es überwiegend in der CEE-Region tätig ist.

Diese Transaktion folgt der Akquisition von SuperHosting, einem Marktführer in Bulgarien, der sich auf professionelles Webhosting, Domains und VPS-Dienste spezialisiert hat. Im Rahmen dieser Transaktion konnte das DLA Piper-Team um Partner Dr. Nils Krause ebenfalls seine M&A-Expertise im Software- und IT-Sektor unter Beweis stellen.

Das DLA Piper-Team unter der gemeinsamen Federführung von Partner Dr. Nils Krause, Senior Associate Dr. Jasper von Georg und Transaction Lawyer Dan Li (alle Corporate/M&A, Hamburg) bestand weiterhin aus den Partnern Semin O (Kartellrecht), Dr. Björn Enders (Tax), Dr. Wolfram Distler (Finance, alle Frankfurt), Dr. Christian Schneider (Lit&Reg), Counsel Gabriele Engels (IPT), Senior Associates Dr. Andreas Keller (Lit&Reg, alle Köln), Dominik Wegener und den Associates Rune Jelte Weltz (beide Corporate/M&A, Hamburg), Anastasia Max, Florian Hader (beide Tax) und Alexander Rösch (Kartellrecht, alle Frankfurt).

Darüber hinaus waren auch ein Team von DLA Piper in Prag um Partner Miroslav Dubovsky und Senior Associate Jan Rataj (beide Corporate) sowie das DLA Piper-Büro in Brüssel und die Schweizer Partnerkanzlei Niederer Kraft Frey in die Beratung involviert.

____________________________

Über DLA Piper

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 240 Anwältinnen und Anwälten vertreten. In bestimmten Jurisdiktionen können diese Informationen als Anwaltswerbung angesehen werden. Weitere Informationen unter: www.dlapiper.com

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen können Sie unter sm@majunke.com anfordern.

___________________________